Information ausblenden

Audio-File-Mastering, Vinyl-Mastering, CD-Mastering

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von User123, 24.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Hallo Musiker,

    ich traue mir zu behaupten, dass ich im Audio-File-Mastering ganz fit bin. Ich möchte aber gern noch mit dazu lernen, was ich beim Vinyl-Mastering und CD-Mastering beachten muss. Mir ist natürlich durchaus bewusst, dass dies auch von dem Song abhängt (welche Instrumente verwendet wurden usw.). Worin genau unterscheiden sich die jeweiligen Mastering-Verfahren? Laut meines Wissens nach gibt es auch ein Unterschied zwischen Audio-File-Mastering und CD-Mastering. Ist dem so?

    Kennt jemand von euch eine Webseite, wo dies ausführlich und gut anhand praktischer Beispiele (Videos) erklärt wird?

    Bitte nur antworten, wenn ihr eine solche Webseite kennt und/oder wenn ihr Mitarbeiter eines Masteringstudios seid oder ihr euch anderweitig dieses Fachwissen habt aneignen können. Alles andere würde mir oder auch anderen Musikern, die sich dafür interessieren, nicht weiterhelfen.

    Über hilfreiche Tipps/Infos/Links wäre ich sehr dankbar.

    Vielen Dank im Voraus.

    Grüße
     
    User123, 24.02.13
    #1
  2. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Gegenphasen, Bässe im Seitensignal, SSS Laute
     
    ralvieh77, 24.02.13
    #2
  3. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    @ralvieh77

    Hallo,

    Gegenphasen und S-Laute ist so weit klar. Das ist ja auch beim Audio-Mastering so. Bässe im Seitensignal ist auch klar. Aber was muss ich da machen? Wie kann ich Bässe im Seitensignal reduzieren/verändern (also nur im Seitensignal)? Funktioniert das alleine mit Cubase? Oder brauche ich dafür ein spezielles Plugin? Wenn ja: Welches? Und vor allem, wie erkenne ich es, ob ich es für Vinyl richtig gemastert habe?
     
    User123, 24.02.13
    #3
  4. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Messen geht gut mit nem Korrelationsgradmesser und Goniometer, da find ich die RME von
    Digicheck sehr gelungen.


    Ich nutze zur reduzierung im analogen Bereich 2 ADT TM 130, die haben eine ellyptischen EQ

    http://www.adt-audio.de/ToolMod_ProAudio/MS_Richtungsmischer.html

    Die Seite bietet auch weitere sehr gute Infos, ich hab die vor einigen Jahren komplett
    durchgearbeitet.

    Auf digitalem Weg geht ein EQ mit M / S Sektion, ich nehme den PSP NEON, wenn Cubase
    ne M / S Option bietet, hast du freie Bahn.

    Falls nicht Voxengo

    http://www.voxengo.com/product/msed/

    http://www.voxengo.com/product/marvelgeq/
     
    ralvieh77, 24.02.13
    #4
  5. Nemeton

    Nemeton

    Registriert seit:
    19.06.06
    Punkte:
    64
    64

    Im Cubase relativ einfach. Du lädst deine Stereo Audiodatei ins Cubase. Voxengo MSED auf den Insert. Spur duplizieren. Bei der ersten Spur drehst du im MSED den Seitensignal Regler runter und erhälst somit das Monosignal.

    In der zweiten Spur drehst du den Regler im MSED des Monisignals herunter und erhälst das Seitensignal.

    Jetzt hast du auf Spur 1 das Monosignal und auf Spur 2 das Seitensignal und kannst beide getrennt voneinander mischen.

    Es geht auch mit Cubase internen Plugins. Das Plugin im Cubase heißt "Mix to" oder so, schau mal dein Cubase VST Ordner durch, da müsste es zufinden sein, ich glaube im Ordner "other".

    Dabei musst du aber folgende REchnungen kennen und anwenden:

    M = Mono/ bzw. Mittensignal (=L+R)

    L = Links

    R = Rechts

    S = Stereoinformation = L + (-R) = L – R bzw. -L + R

    Codiering/ Encoding:

    M (Mittensignal) = L (Linker Signalanteil der Stereodatei) + R (…)

    S (Seitensignal) = L – R (Seitensignal = linker Kanal – rechter Kanal)

    Dekodierung/ Dekoding:

    M + S = L

    M – S = R
     
    Nemeton, 18.03.13
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.