Audio Engineer werden

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von chezZ, 24.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. chezZ

    chezZ Themenersteller

    Registriert seit:
    06.01.11
    Punkte:
    68
    68
    Ich bin auf der Suche nach einem Studien- oder Ausbildungsplatz in Richtung Audio Engineer. Es sollte in etwa wie bei der SAE sein, am besten etwas billiger (am besten kostenlos). Praxis-Bezug ist mir natürlich auch ganz wichtig. Gibt es bei anderen Universitäten oder Schulen Aufnahmeprüfungen (mit Gehörbildung etc.)?

    Ich will später auch beruflich daran Spaß haben. Deshalb frage ich mich, ob es auch eine Ausbildungs-Möglichkeit gibt in normalen Tonstudios. Da bekommt man ja das Wissen praxisnah und kann selbst arbeiten. Außerdem hat man bessere Möglichkeiten auf eine Festanstellung.

    Welche Vorteile bietet denn ein Studiengang (am Beispiel der SAE)? Ich habe mich etwas informiert und hier mal rumgestöbert und bin auf massenhaft Kritik gestoßen. Klar bezahlt man viel Geld, aber müsste man nicht bessere Chancen haben auf einen Job? Und ist es wirklich so schwer in diese Branche einzusteigen? Ich habe mir eine DVD zugelegt über HipHop-Produzenten, die meisten sagen in den Interviews, dass sie selbst kaum Ahnung haben vom Notenlesen, Harmonielehre oder Instumenten. Augenscheinlich kann man ja sogar ohne wirkliche "musikalischen Skills" Produzent werden? Außerdem würde ich gerne wissen, wie so ein Engineer bezahlt wird. Wird er nach Stunden bezahlt oder hauptsächlich nach seinen verkauften Instrumentals?

    Ich selbst spiele Klavier, Gitarre und weitere "kleine Instrumente", bin seit etwa 4 Jahren mit Reason, Fruity Loops und Cubase unterwegs und habe gute musikalische Wissensgrundlagen, kann Intervalle hören und habe mit Arrangieren und Dirigieren etwas Erfahrung. Allerdings habe ich nicht den kompletten Überblick über Cubase und produziere über VST-Plugins auch eher über ausprobieren statt wirklich zu wissen. Meint ihr das könnte mir den Einstieg etwas erleichtern?
     
  2. paukist

    paukist

    Registriert seit:
    06.06.10
    Punkte:
    344
    344
    HOFA !"!!!!!"""!!! www.Hofa.de !!!!!! LG dominic ( und wen du das machst richte mir bitte Jonas einen schönen Gruß aus :)
     
  3. m4d3raIn

    m4d3raIn Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631



    joa...


    Was sagt dir das über HipHop-Produzenten :)
    Als Tontechniker musst du nicht zwangsläufig musikalisch sein... wenn du gut sein willst solltest du jedes Instrument besser als der jeweilige Künstler spielen können ;)
     
  4. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.583
    75583
    heikles thema.

    billiger als SAE oder gar kostenlos mit einem richtgen engineers-zertifikat dürfte nix werden.

    aber auch mit zertifikat sind die chancen auf eine festanstellung in einem tonstudio mies.

    wenn du (den wohl geschützten) titel eines tonmeisters erlangt hast, sind m.e.n. die chancen auf eine festanstellung wenigstens bei radio & tv etwas größer.

    hast du wenigstens fachhochschulreife? dann kannst du ein richtiges hochschulstudium anvisieren. dürfte von der qualität und vom renommé her wertvoller als SAE & Co. sein.
     
    pflaster bedankt sich.
  5. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    4.959
    4959
    Ich habe einmal einem studierten Tonmeister über die Schulter schauen dürfen, als er einen Frauenchor aufgenommen hat. Was der alles aus den Chor und dem Musikstück heruasgeholt hat, wäre unmöglich gewesen, ohne die "musikalischen Skills".
     
  6. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.583
    75583
    mein reden
     
    pflaster bedankt sich.
  7. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    5.701
    5701
    Tonmeister an Sich ist nicht geschützt, so darf sich jeder dahergelaufene nennen. Allerdings der "echte" Tonmeister ist der >Dipl. Tonmeister<. Wenn das im Titel steht, hat er es studiert. Da gibt es nur sehr wenige im Jahr.

    Da reinzukommen ist fast unmöglich. In Berlin werden nur 8-10 genommen. Wenn die Bewerber eines Jahrgangs nicht gutgenug sind, dann gibt es halt keinen.
    Klavier und ein zweites Instrument sehr gut bis perfekt zu beherrschen ist Pflicht, vom perfekten Gehör ganz abgesehen.
     
  8. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.583
    75583
    den meinte ich

    drum sind die chancen auf eine festanstellung sicher größer
     
    pflaster bedankt sich.
  9. RefinedRough

    RefinedRough Well-Known Member

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    32.955
    32955
    Tontechniker und Produzent sind übrigens zwei paar Schuhe.
     
  10. chezZ

    chezZ Themenersteller

    Registriert seit:
    06.01.11
    Punkte:
    68
    68
    ich hab nach diesem jahr mein abitur mit garnicht mal allzuschlechtem durchschnitt und musikalisch auch etwas drauf. ich bin jetzt kein virtuose aber zum produzieren reicht es wohl.
    vordergründig will ich ja engineer werden. und wie gesagt, es scheint ja produzenten zu geben, besonders im hiphop-bereich, die keine uni oder hochschule besucht haben und trotzdem festanstellungen oder plattenverträge haben. deshalb bin ich nicht sicher, wie ich da vorgehen soll.
    ich hab mir gedacht ohne speziellen abschluss (außer abitur) mach ich erstmal praktikum im tonstudio und guck mal was sich ergibt.
     
  11. paukist

    paukist

    Registriert seit:
    06.06.10
    Punkte:
    344
    344
  12. clemensvill

    clemensvill Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    47.531
    47531
    @ Paukist:

    Einmal reicht eigentlich, oder? ;)

    ... vor Allem wenn ich die Anzahl der Ausrufezeichen sehe! :D

    Clemens
     
  13. kickback

    kickback Veteran

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    54.228
    54228
    Quelle: stupidedia
     
  14. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    Waren das nich die Paukisten, denen man wegen ihrer Position im Orchester und der ungeheuren Komplexität ihres Instrumentes ein übersteigertes Geltungsbedürfnis nachsagt?


    :D
     
  15. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    4.959
    4959
    Die Anmerkung von RefinesRough hast Du gelesen?
    Möchtest Du eher Tontechniker werden oder Produzent?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.