Information ausblenden

analogue systems vs. curetronic! MODULAR!

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von changer, 13.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. changer

    changer Themenersteller

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.912
    3912
    Hi Leudz,
    wollt mal nachfragen ob jmd. mit den oben genannten modularen Systemen Erfahrungen sammeln konnte und wenn ja,
    welches findt ihr besser?

    gruß
     
    changer, 13.09.08
    #1
  2. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Hi,

    Nach dem letzten Modularthread hier zu urteilen, ist das hier der vollkommen falsche Ort um darauf ne vernünftige Antwort zu bekommen.
    Ich verweise dich mal auf Sequencer.de.

    Wenn du wirklich die Anschaffung eines Modularsystems planst und noch nicht so recht weißt, wohin die Reise gehen soll, dann solltest du was antesten... entweder bei anderen Modularbesitzern oder (ich kann es immer wieder nur empfehlen) bei Schneidersbüro in Berlin am Alex.

    Im Grunde ist der Vorteil eines Modularsystems ja die kombinierbarkeit. Du kannst ja durchaus Module verschiedener Hersteller zusammen verwenden (In manchen Fällen gilt es auf die verschiedenen Spannungen zu achten, da braucht man u.U. Spannungswandler für die CVs) AS und Curetronic unterscheiden sich abgesehen von den Modulen vor allem darin, dass a) Curetronic große Klinkenstecker verwendet, während AS die kleinen Klinken benutzt und b) Curetronic 5HE-Module anbietet während AS die kleinen Eurorack/3-HE Module verkauft

    Die kleinen Eurorackmodule von AS und anderen neigen oft dazu, ein wenig zu eng designed zu sein. (kleine Potis, viele Buchsen auf kleinem Raum -> führt u.U. bei aufwendigeren Patches zu Erreichbarkeitsproblemen, es ist einfach zu voll). Dafür lässt sich das ganze einfacher mit z.B. Doepfer, Cwejman oder Bananalogue kombinieren (ganz einfach weil die Module alle ins selbe Rack passen. Also mehr Angebote was "günstige" (rel. zu sehen ;) ) Module angeht.

    Curetronic verkauft wie schon geschrieben 5-HE-Module an (wie z.B. Synthesizers.com, CotK oder auch die alten Moog Module). Größer, meist ein Stück weit besser verarbeitet, angenehmeres Handling wegen oft großzügiger designeter Knöpfe und größerer Abstände zwischen Buchsen und Knöpfen.

    Schlägt sich aber auch im Preis nieder: Curetronic ist einfach etwas teurer.

    Klanglich kann ich die beiden nicht wirklich vergleichen, da ich bisher zwar schon mit Analogue Systems was gepatcht hab (und da auch nicht nur mit AS), aber nicht mit Curetronics. Auf den Seiten gibts ja Klangbeispiele.

    Es ist schwierig, n Urteil abzugeben, welches "besser" ist, weil man dazu erstmal überlegen müsste, nach welchen Kriterien man vorgeht. Die Modulvielfalt bei AS ist größer + man kann es, wie schon gesagt, mit vielen Herstellern, die echt interessante Module haben kombinieren (Cwejman z.B. :love: ). Zudem sind die Module im Vergleich günstiger.

    Curetronic lässt sich durchaus auch gut kombinieren (Synthesizers.com, CotK usw. oder per Adapterkabel) ist aber teurer. Dafür von der Haptik her angenehmer.

    Wie gesagt: Antesten. Ist ja ne große Investition, selbst wenn man nur mit nem kleinen System anfängt. Und ich bin mir sicher, du wirst drüben auf Sequencer.de Leute finden, bei denen du mal antesten kannst. Evtl. sogar aus Köln...

    mfg,
    Mirko

    edyth: Im Synthesizer-Mag 07 istn großer Test zu Curetronic. Kann man sich bei denen auch nachbestellen.
     
    x2mirko, 13.09.08
    #2
  3. changer

    changer Themenersteller

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.912
    3912
    Jo,
    danke für deine ausführliche Antwort!
    Danke dass du dir die Mühe gemacht hast!

    Hast mir schon weitergeholfen!

    gruß
     
    changer, 15.09.08
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.