Analog statt/plus Cubase? Portastudio oder Tonband ?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von alleswirdgutxx, 08.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. alleswirdgutxx

    alleswirdgutxx Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    41
    41
    In meiner frühen Jugend habe ich meine musikalischen Wunderwerke mit Cassetenrecorder(n) bzw. einer TEAC A 3440-4-Kanal Tonbandmaschine aufgenommen.
    Die habe ich leider nicht mehr. Jetzt habe ich mir
    einen Computer gekauft und werkel mit
    VST-Synthies und Gitarre über einen Ampsimulator. Und denke: was war das doch früher so einfach: Stecker rein, auspegeln, Kopfhörer auf, die gewünschten Spuren mithören und gleichzeitig synchron aufnehmen. Das Wort Latenz gab es damals nicht. Und die nervt mich schon ...
    Jetzt habe ich aber auch gesehen, dass es noch ein Tascam Portastudio 414 MKII gibt mit 4 Cassettenspuren. Ich kenne so etwas nur von Anno Schnee bei gleichzeitiger Aufnahme von 4 Spuren. weiss jemand, ob das auch separat und synchron möglich ist? Wie das so klingt ?
    Ich frage deshalb, weil ich finde, dass die Aufnahme über Computer reineweg zuuuuu sauber ist. Eine mit analoger Technik aufgenommene voll übersteuerte Trash-Geschichte geht ja auf digital gar nicht (bzw. man versucht's halt mit Zusatzeffekten so halbwegs) nachzumachen.
    Kann es dann ja überspielen und auf dem Computer mixen.
    Bin für jeden Tip dankbar.
    Wenn ihr andere Vorschläge habt: nur zu !!
    :|
     
  2. alleswirdgutxx

    alleswirdgutxx Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    41
    41
    FEHLT Zeile : Gehört oben noch mit ein :

    Die habe ich leider nicht mehr.

    "Jetzt habe ich mir - wie man das heute so macht- einen gescheiten Computer gekauft und spiele mit" VST Synthies und Gitarre über Ampsimuator etc. ....

    KANN MAN VERGESSEN; HABE ORIGINALANFRAGE NOCH EINMAL ERGÄNZT
     
  3. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    hallo,

    na ja, wenn du das für Gut befindest - warum nicht? Ich kenn das Tascam Portastudio nicht, wenn es 4 Einzelausgänge hat (für jede Spur einen), dann kannst du natürlich die Spuren in den Computer überspielen, ansonsten würd ich eher sagen, dass es nur mit viel Aufwand geht. Also beim Sound fällt mir vor Allem auf, dass die alten Aufnahmen, die ich mit meinem Tascam Midistudio 688 gemacht habe (OK, das ist eine Klasse höher, dafür aber auch *ein wenig* älter), vor allem ein bisschen wenig Brillianz haben (man kann sich die 3 guten Aufnahmen, die ich damit gemacht habe, hier anhören: reach out for the sun, what is what, murphy´s law. wurde mit 688 aufgenommen und nochmal mit meiner [p=487]Yamaha AW-4416[/p] neu gemixt). Falls du es "trashig" machen willst kannst du sicherlich die Rauschunterdrückung ausschalten.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.