Akustik Produkte (Vicoustic)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Lexicon, 16.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lexicon

    Lexicon Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.11
    Punkte:
    125
    125
    Hallo zusammen

    Hier ein interessanter Link für Studioakustik:
    http://www.vicoustic.com


    Die Panels machen einen seriösen Eindruck.
    Viele Varianten und diverse Farben.

    Ich denke, dass hier eine gute Lösung geboten wird auch für kleinere Budget.
    Nicht jeder hat mal schnell 8‘000 Euronen in der Portokasse.

    > Sollte das schon mal erwähnt worden sein …Sorry habe nicht alle Themen durchgeschaut.

    Gruess
    Lexicon
     
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    Aiaiai...das kannst du bei weitem günstiger selbst bauen...
     
  3. Lexicon

    Lexicon Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.11
    Punkte:
    125
    125
    Wenn du meinst. Mir gefallen die Produkte jedenfalls.
     
  4. DaVogi

    DaVogi Veteran

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    28.822
    28822
    die wavewood-sachen find ich eigentlich ganz schick und preislich ok.

    könnt mir vorstellen das die besonders in wohnräumen sehr gut passen als breitbandabsorber.

    das es im DIY billiger geht ist klar. aber das ist nicht immer option bzw. wenn die optischen ansprüche steigen, auch nicht immer so einfach.
     
  5. Akai31

    Akai31 Veteran

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    25.600
    25600
    Naja, Effektivität ist ja auch noch ein Auswahlkriterium. Die Module (Breitbänder) die ich mir mal angeguckt haben, glänzten mit dünnen Schaumstoff hinter toller Oberfläche...
    Ob da nun "seriös" der richtige Ausdruck für ist... Ich habs für mich in die Kategorie "uninteressant" geschoben.
     
  6. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    71.191
    71191
    interessante Produkte, sieht man oft im Einsatz . grosses Portfolio ...

    wer hat Erfahrung mit den Basstraps?

    oder den 2d diffusoren ...
     
  7. LordOfMixing

    LordOfMixing

    Registriert seit:
    11.04.13
    Punkte:
    5.118
    5118
    Vom Resonator würde ich abraten. Man braucht extrem viel davon und dann rutscht manchmal das obere Teil wieder rein.

    Ich habe diese dann wieder verkauft.
     
    synthpark bedankt sich.
  8. Black_Bender

    Black_Bender Veteran

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    35.535
    35535
    hi

    ich verwende die 2d diffusoren und das auch sehr häuftig.

    allerdings nicht für primäraufgaben wie rückwanddiffusion bei LEDE konzepten.

    aber oft an decken, seitenwänden und in mobilen stellwänden für den Aufnahmeraum.

    [​IMG]

    das ist mit abstand das beste produkt von vicoustic und momentan auch alternativlos.
    der rest der palette ist für mich auch uninteressant aber mMn in vielen dingen attraktiver als z.b. das hofa-zeugs

    lg
     
    synthpark bedankt sich.
  9. AndiHerzog

    AndiHerzog

    Registriert seit:
    09.05.12
    Punkte:
    1.181
    1181
    @Bender
    Was ist da unterhalb der Diffusoren verbaut? Ist da Dämmmaterial drin?
    Würdest Du eine Kombination von 1D (für die Rückwand) und 2D (für Decke, o. ä.) emfpehlen?
    Danke schonmal!


    @Lexicon
    Du kannst die meisten Elemente für's Homestudio wirklich günstiger und entsprechend Deinen Vorstellungen bzw. Deinem Platzangebot selbst herstellen, ist auch nicht wirklich schwer, wir haben hier viele Anleitungen und fachbezogene Mitglieder hier im Forum. Diffusoren sind schon schwieriger zu bauen, dafür gibt's hier aber auch Anleitungen, kannst Du aber kaufen, wenn Du dir das nicht zutraust. Aber die Panele sind kein Hexenwerk.

    Gruß
    Andi
     
  10. Black_Bender

    Black_Bender Veteran

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    35.535
    35535

    ein polydiffusor. zweckmäßg um den rest nach unten "irgendwie" akustisch sinnvoll auszufüllen.




    kommt auf die eigenschaften des raumes, deine anforderungen und dem konzept an.
    es gibt leider keine allgemeingültige empfehlung die immer und überall passt.

    lg
     
    AndiHerzog bedankt sich.
  11. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    71.191
    71191
    Du meinst das Wave Wood Bass Extreme?

    Das war für mich erstmal das interessanteste, weil die Resonanz bei 110 Hz liegt., kann ich gebrauchen. Was rutscht denn da wohin rein?
     
  12. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    71.191
    71191
    bestimmt. Wie sieht aber aus mit 2D von Cool Acoustic? Auch interessant.

    Die Dinger sind immerhin aus Holz und ähnlich im Preis.

    Müßte man nur wissen, ob das echte QRD und ob solide gebaut, nicht zu dünne Wände.

    http://www.cool-acoustic.com/
     
  13. Black_Bender

    Black_Bender Veteran

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    35.535
    35535
    sind nur 10cm tief und die wirktiefe sicher auch nochmal weniger aufgrund der materialstärke und wenn man sich den diffuser genau anschaut wird die bautiefe nicht voll ausgenutzt. die höchste sequenz ist unter der bautiefe. ich vermute daher dass die wirktiefe bei maximal 8cm liegt.
    ist mir dann doch zu wenig.
    für die decke um flatterechos aufzubrechen sicher noch verwendbar in vielen konzepten aber ich hätte bei stellwänden zusätzlich noch das problem der kipplastigkeit. xps ist da aus gewichtsgründen einfach besser als holz.

    lg
     
    synthpark bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.