Information ausblenden

Abhörmonitore oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Nick91, 17.12.09.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nick91

    Nick91 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.09
    Punkte:
    296
    296
    Hey Leute!

    Meine Band und ich nehmen zur Zeit eine kleine EP auf, die wir dann um unseren Bekanntheitsgrad ein bisschen aufzubessern kostenlos zum Download anbieten wollen.
    Die Recordings sind fast fertig und jetzt stellt sich mir natürlich irgendwann die Frage nach den Abhörmonitoren.

    Ich hätte jetzt schon zur Verfügung:
    2x Teufel M 200
    1x Teufel M 3000

    Sollte ich mir andere Abhörmonitore kaufen oder reichen diese Boxen für den Anfang?

    Danke für die Beratung
    Grüße nick
     
  2. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.395
    1395
    Wenn du damit umgehen kannst und was gutes rauskommt behalte sie, sonst kauf was anderes!
     
  3. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.884
    1884
    Hallo,

    wenn ihr schon bei den Aufnahmen seit, dann wirst du es wohl nicht mehr schaffen, dich auf neue Monitore einzuhören, vorrausgesetzt, du kennst deine Boxen.

    Da ist es auch egal, welchen Preisrahmen du dir für neue Monitore gesteckt hast.

    Insofern bleib bei deinen Boxen.
     
  4. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    wenn dein ziel eine gutklingende EP ist, würde ich lieber jemanden der das gut kann beauftragen sie zu mischen- billiger als neue boxen wird das bestimmt und das ergebnis auch besser, als wenn du selbst deine ersten versuche startest. (weiß ich aus erfahrung...)

    du könntest die spuren natürlich auch hier im forum in die mischmaschine stellen und schauen, ob jemand lust hat.
     
  5. Nick91

    Nick91 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.09
    Punkte:
    296
    296
    Die Option das Ganze einem Anderen in die Hand zu drücken war auch schon da, aber wir haben gesagt, dass wir's lieber selber machen wollen.
    Totale Anfänger sind wir ja auch nicht mehr ;) (naja gut ist Ansichtssache^^)

    Ich werd also jetzt mal bei meinen Boxen hier bleiben und schauen wie weit ich komme, das Ergebnis bekommt ihr sicher auch mal zu hören :)

    Grüße Nick
     
  6. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.167
    12167
    Die Boxen sind sehr gut.
    Einen entsprechenden Verstärker vorausgesetzt müsstest du schon reichlich Geld in die Hand nehmen, um das zu toppen.

    Ich würde sie zunächst ohne den Woofer zum mischen nutzen und den dann später zur Kontrolle zuschalten.
    Die Weiche sitzt in einem sensiblen Frequenzbereich.
    Die Satelliten gehen schon ohne den Woofer bis 50Hz runter. Davon träumt die komplette "Profi-Nearfield-Studio-Aktiv-Monitor-Super Linear-Armada"...


    ...ausser vielleicht die mit den HS 80...:D

    Ich würde - wenn nötig - eher Geld in einen guten gebrauchten Verstärker stecken.
     
  7. Nick91

    Nick91 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.09
    Punkte:
    296
    296
    Als Versärker hab ich den Philips FR975, son Home Cinema Ding...
    Glaubt ihr der passt?
     
  8. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.167
    12167
    Puuh...da bin ich überfragt.

    Ich würde nicht mit so 'nem 5.1 oder 7.1 Ding abhören wollen, aber so richtig mit Fakten belegen kann ich diese Haltung nicht.

    Bei den Teilen frage ich mich immer, wie die Hersteller hochwertige Bauteile für sechs bis acht Endstufen in so einem Leichtgewicht unterbringen wollen, wenn mein Denon (Stereo Vollverstärker) mit zwei Endstufen schon über 20 Kg wiegt.
    Ich nehme mal an, da wiegt der Trafo so viel, wie dein ganzer Amp.

    Ich bilde mir dann immer ein, dass das Sinn macht...:D
     
  9. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.344
    52344
    Moin,

    von Teufel gibt es zwei M200, welche hast du davon, ein Bild wäre gut.
    Wenn es die hier sind: http://www.teufel.de/Support/Teufelmuseum/MSerie/index.cfm auf jeden Fall behalten, weil die sind wirklich sehr gut.

    Grundsätzlich sind Teufel Boxen schon gut (es sei denn sie sind neu und billig), so gut, das viel kleine Studio Speaker da nicht mithalten können.
    Der Philips Verstärker ist allerdings Mist. Generell würde ich kaum einen Surround Amp nehmen. Eher gebrauchte Hi End Amps von z.B. Harman Kardon, NAD und die großen Yamaha, Sonys... usw.
     
  10. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.563
    6563
    Ich hab extra nichts zum Verstärker geschrieben,um keine Lawine auszulösen.

    Jetzt kannst Du Dir den Schuh anziehn:D

    Denn die Frage wird kommen.
     
  11. Nick91

    Nick91 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.09
    Punkte:
    296
    296
    @ popsta
    Ja, das sind genau die Boxen, die du da grad verlinkt hast.. Dann bin ich ja glücklich dass die was taugen :)

    Hm, Verstärker könnt ich mal schaun was mein vater noch so da hat Da könnte ich mir sicher auch noch was borgen :)
     
  12. Nick91

    Nick91 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.09
    Punkte:
    296
    296
    Ich hätte noch einen Pioneer Verstärker, den mir mein Vater zur Verfügung stellen könnte und zwar einen Pioneer VSX-908RDS.
    Ist der was?
     
  13. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.395
    1395
    Der Pioneer ist schon ziemlich iO.
    Sicherheitshalber würde ich mir aber eine Studio Endstufe leisten, zB. Alesis RA500. Dann würdest du mit den Teufeln bestimmt schon ziemlich gut fahren!
     
  14. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    ich eher nicht. lieber eine gebrauchte solide nad, rotel, onkyo etc.
     
  15. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.395
    1395
    Hm...
    mir sind halt immer die Klangregelungen unsympathisch. Hatte da sogar mal mit einem ziemlich guten Harman/Kardon Probleme zwischen den Kanälen.

    Vielleicht findest du auch einen guten gebrauchten Cambridge, die Dinger find ich auch sehr nett!
     
  16. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    dass eine - gute - vorstufe auf keinen fall eq haben darf halte ich ehrlich gesagt für einen mythos. klar, der rauscht evtl messbar ein winziges bisschen in neutralstellung, aber sonst?

    (in meiner zur zeit leider unguten akustischen situation drehe ich sogar die bässe ein bisschen raus. nicht gut aber immer noch besser als wummern...)

    da gibt es selbst in einem akustisch leicht behandelten normalen HR-raum normalerweise ganz andere probleme als zwei EQ-bänder in mittenstellung. die alesis rauscht übrigens ganz ohne EQs ganz ordentlich.
     
  17. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    44.894
    44894
    Meine nicht, habe jedenfalls bis heute nix hören können (Hörschaden? [​IMG])
     
  18. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.395
    1395
    Ich find auch nicht dass die so stark rauscht. Vielleicht machen wir einfach zu harte Musik :D
     
  19. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    44.894
    44894
    Was? Ich habe dich gerade nicht verstanden [​IMG]
     
  20. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.395
    1395
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.