Information ausblenden

50 Jahre Mondlandung

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Rex, 18.07.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.829
    1829
    Aber ist die (Verschwörungs-) Theorie nicht, dass zwar die Starts und Flüge stattgefunden haben, sie aber eben nicht 1969 auf dem Mond gelandet sind?
     
  2. marlatino

    marlatino

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    1.097
    1097
    Wo sind eigentlich die 400 Kg Mondgestein?
     
  3. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    18.696
    18696
    Also ich machte meinen Abendspaziergang Mitte/Ende Juli Nähe Westend als diese stinkende Kiste im Meer der Ruhe an Land ging. Ich hatte dort damals einen Schrebergarten. Es ist sowieso ein Kreutz mit diesem ganzen Sand, da wächst außer paar Kaktüssen und dies verdammten Heuballen so gut wie nix, und dann kommen diese Yakees mit diesem Ding daher und wirbeln 1000 Mal so viel Dreck auf wie sonst.Dazu spielten sie noch diese bekackten verdammten Eagles, Victim of Love und so einen Schmus mit diesen verdammten Steels Pedals.
    Ich war sauer, weil ich mir Hoffnung auf ein wenig Gras erhofft hatte, doch das konnte ich jetzt vergessen. Also machte ich zunächst die beiden Amis darauf aufmerksam, dass sie hier ohne Erlaubnis parken und ich gute Lust hätte sie anzuzeigen, um ihnen Angst einzujagen. Aber der eine Kerl, weiß nicht mehr, Louis glaube ich, war eigentlich ein netter Typ und meinte wir sollten erst mal einen Tennessee aufmachen und dabei könnten wir die Sache mit der Anzeige nochmal besprechen. Als die Flasche - ich meine natürlich den Alk - leer war, hielt ich die Sache auch für etwas überzogen und wir sprachen bei der nächsten Flasche über Gott und den Mond, sogar der Chauffeur, Bus oder so, soff mit. Als die Erde am Horizont wie die Sonne aufstieg meinte Louis: Was für eine wunderbare Welt. Den Spruch fand ich dann wieder so lächerlich, daß ich den Jack Daniels wieder raus ließ, worauf Louis mich anbrüllte, ich hätte die verdammten Bodenproben versaut. Meine Argumentation, diese Scheiße interessiert doch keine Sau, schmeckte ihm nicht und so fingen wir an uns zu prügeln.

    ICh weiß nicht mehr genau was dann passierte, jedenfalls waren diese Typen verschwunden als ich wach wurde. Ich war ziemlich schlecht drauf und hatte die Schnauze voll von dem beschissenen verstaubten Schrebergarten, es wuchs sowieso nix und so sah zu, dass ich mit meinem alten Fuego wieder heim kam. Auf den Fotos vom Kosaken sehr ihr noch die Reste des chrebergartens, falls jemand auf die Idee kommen sollte, diese Story wäre nicht wahr.

    Was ich eigentlich mit dieser Geschichte sagen wollte: Sie waren wirklich oben und haben mit mir Whisky gesoffen. Sogar der Chauffeur. In den Bodenproben, die sie mitgebracht haben, ist er noch nachzuweisen. Aber das werden diese verdammten Militärs natürlich abstreiten.

    :finger:
     
  4. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    12.927
    12927
    @ModulationMatrix
    Wenn du das 1969 so genau verfolgt hast, wer damals wem alles geantwortet hat... Weißt du, ob dem Herrn aus dem Video in Post 58 bisher ein Fehler nachgewiesen werden konnte bzgl. irgendeiner der da angeführten Einzelheiten zu den damaligen TV-Aufnahmen, die besagen, dass die Aufnahmen rein technisch nicht hätten gefaket werden können?

    Es geht auch nur um die erste Mondlandung, nicht um die 5 weiteren in den nächsten Jahren, @ModulationMatrix und @TonyPizza ?
     
  5. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.725
    27725
    Welche sind denn noch offen?
    Viele Ungereimtheiten, die oft angeführt werden wie z.B. keine Sterne, zu gute Fotos, Fahne wackelt, Kein Staub auf der Landekapsel, Schatten, wurden ja schlüssig widerlegt.

    Und '69 eine Mondlandung zu fingieren, wo Millionen von Menschen an den Fernsehern saßen und Hobbyastronomen den Funkverkehr mithörten, halte ich ehrlich gesagt für unmöglicher.
    Ich denke, dass war schon eine Art Himmelfahrtskommando und es war auch ne Menge Glück im Spiel, aber ... durchaus möglich.
     
  6. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.419
    45419
    stony, das ist der Prolog für die Vertonung der Geschichte der Amerikanischen Raumfahrt.
     
  7. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.725
    27725
  8. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    12.927
    12927
    Das ist auch das Fazit aus den technischen Details des Zustandekommens der damaligen TV-Aufnahmen, die das Video in Post 58 bringt.
    Demnach sind die Annahmen, die man alle machen muss, um an einen Fake zu glauben, sehr viel abstruser und widerlegbarer als die Annahmen zum Zustandekommen der Mission.

    Immerhin haben im Anschluss ja noch 5 weitere Missionen samt Landungen geklappt.
     
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.682
    31682
    Das Apollo Programm war ja nicht das einzige Programm, es gab vorher und nachher bzw. parallel noch andere. D.h. die waren alle echt, aber ausgerechnet das Mondprogramm nicht? Wenn man sich mal überlegt, wie schwer es alleine ist, eine Rakete der Größe Saturn V unfallfrei in den Orbit zu jagen und wie teuer - ich denke, wenn man schon mal da ist, kann man auch gleich zum Mond fliegen. :)

    Man sieht ja bei V1, V2 oder den nordkoreanischen Bemühungen, wie schwierig es ist, dass so ein Dingen mal 100m gerade fliegt.


    Ein paar Brocken habe ich neulich erst im Senckenbergmuseum zu Frankfurt bewundert.
     
  10. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.862
    20862
    :hammer::hammer::hammer:

    Für beide von Euch!
     
  11. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.862
    20862
    DIE EINE Frage, die man sich - vor allem in Anbetracht weitaus verbesserter Technologien - stellen muss, ist:

    Wieso war in den letzten 50 Jahren keiner mehr dort?
     
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.419
    45419
    - Finanzieller Aufwand
    - Was hätte man noch tun sollen? Proben ohne Ende hatte man ja bereits.
     
  13. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    23.415
    23415
    Gibt es eigentlich auch die Verschwörungstheorie, dass der Mond selbst eine Fälschung ist bzw. nur eine Projektion von einem geheimen Punkt der Erde aus? Der geniale Erfinder war ein gewisser Buzz Aldrin, dessen Mutter Marion übrigens eine geborene Moon ist, was ja kein Zufall sein kann.
     
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.419
    45419
    Einstein hatte mal gefragt (in Anspielung auf die Quantenmechanik), ob der Mond auch dann da sei, wenn man nicht hinschaut.
     
  15. Psychedelic Gonzo

    Psychedelic Gonzo

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    426
    426
    Viel erbaulicher finde ich es eigtl. dass wir an einem Ort auf dieser Kugel leben dürfen an dem noch offen gezweifelt werden darf ohne in einem Gulag zu enden. So mancher Pro und/oder Contra-Argumentation (in dem meisten Foren!) ist aber leider zu entnehmen dass dem jeweiligen Verfasser traurigerweise allein schon das ein Dorn im Auge ist.
    Allein aus diesem Grund kann man heute dieses Ereignis schon "feiern", finde ich!
    Die Flacherdler behaupten dass das komplette Firmament "da oben" hin projiziert wird.
    Hat jedenfalls was Unterhaltsames :D
     
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.682
    31682
    - Die Prestige Nummer war abgenudelt
    - Keine Kohle mehr
    - geologisch langweilig
    - der Mond ist objektiv nicht wirklich der spannendste Himmelskörper bzw. der Erkenntnisgewinn war verglw. gering.
     
  17. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.862
    20862
    Meinst Du das wirklich? Die drucken doch ihr Geld doch so oder so selbst.

    Nicht die Rivalität so unterbewerten. Wenn man hätte nachweisen können, dass da etwas nicht gestimmt hat, wäre das sehr interessant gewesen.
     
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.419
    45419
    Ja, ich bin mir sicher, dass das auch ein Grund war.
     
  19. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.682
    31682
    Die Prioritäten haben sich verschoben zu rein irdischen Nicklichkeiten wie einem Nebenthema namens Vietnamkrieg, der noch für weitere 7 Jahre finanziert werden musste.
     
  20. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.025
    12025
    Doch, weil Verschwörungstheoretiker alles anzweifeln, was der eigenen Theorie zuwiderläuft, egal wie stichhaltig und plausuibel die Faktenlage und die Beweise sind. Das war immer so und wird immer so sein: 9/11, Roswell, whatever. Ich kriege auch in meinem Job ab und zu Querulantenanrufe von Leuten, die an Verfolgungswahn leiden und mir dann einen absoluten Schwachsinn erzählen. Die Typen sind gegen jegliche Form rationaler Argumentation immun. Denen kannst Du was erklären und entweder sie kapieren es nicht oder sie wollen es nicht kapieren. Und wenn Du irgendeinen Angriffspunkt lieferst, kommen wieder 3 Seiten totaler Stuss, warum das jetzt so nicht sein kann. Außerdem: Wieso sollte der Staat für solche Blödeleien Steuergelder verschwenden?
    Was sollte ein Satellit um den Mond bringen? Dass der Mann im Mond auch Fernsehen empfangen kann?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.