xlv-426

To Lo Sai

  • Autor xlv-426
  • songvote_creation_date
To lo sai ist ein anfangs sehr ruhiger und seichter empfindsamer Song, bei dem wir versuchten einen stetig ansteigenden musikalischen Bogen zu spannen, der zum Schluss in einem E-Piano Solo (altes Fender Rords Piano) mündet und mit der gesamten Musik langsam ausgeblendet wurde. Wir haben hierbei insbesondere am Anfang, sehr auf dezente Bewegungen der Instrumente Wert gelegt, die weitestgehend vom Klavier und der Gitarre übernommen wurden. Auch der Schlagzeuger belebte dies mit teils verspielten Beckeneinwürfen und Rhythmus Variationen. Nun ob euch dieser Song, der hauptsächlich vom Gesang getragen wird gefällt wird sich zeigen. Live hatte er immer besonders bei der Weiblichen Fraktion eine gute Chance zu punkten. Aber hier sind nicht viele Frauen unterwegs nicht wahr? Spaß muss sein oder? Lacht LG.
Autor
xlv-426
Song-Veröffentlichung
Artist
xlv-426 Transmission Band
Kategorie
Independent
Aufrufe
319
Bewertung
8,56 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

malt30
Bin echt Fan von deiner Musik. Alles sehr rund und authentisch. Es steigen Bilder auf... von Motorradtouren durch bella italia als ich noch jung und frei war :)
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
antares
Hi, das ist sehr angenehm in meinen Hörgängen. Gute Gesangsperformance mit Gefühl, die Musiker begleiten hier wahrlich den Gesang und halten sich sehr dezent zurück, dies ist schön! Schön sind auch die kleinen Verspieltheiten, ohne diese könnte es einfach nur lau sien ... Klassisches Arrangement eine Rock-Song's mit allen Zutaten ... ne, hier sind keine Anfänger am Werk. Zum Mix, es gefällt oder nicht. Soll es einen Live-Touch sein, ist dies für mich ganz ok, soll es Wohnzimmersound sein, würd ich mich den Meinungen heir anschliessen. Kritik ... bei so eine hohen Nievau? Hm, erst mal dort hin kommen wo ihr schon seid ... Toll und eine Freude. Gruss @ntares
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
HarrySH
Mit dem Gesang ist mir das gleich unter die Haut gegangen. Nur das Rhodes...ist wirklich dumpf. Das lohnt sich, nochmal zu überarbeiten. Ansonsten Klasse.
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
P
Sie wissen? Keine Anfänger am Werk hier , `n bischen viel Hall das Piano am Ende ist sowas von dumpf , aber alles in allem ...fantastisch. MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
hpfmusic
Das wäre ich jetzt auch gerne ... in bella Italia ;-) Sauber produziert, toll gesungen, gelungene Instrumentierung. Die Gits Riffs bei ca 2 Min erinnern sehr an Marillion (Kelly oder wie die Dame auch immer geschrieben wird). Macht Spaß zu hören Lg HpF
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
octay
"Du weißt" heisst also der titel, musste ich aus m google rausfischen. Gut arrangiert, tolle Stimme und hammermässiges solo. Ausnahmsweise bei dem lied, hätte ich gern gewusst worum es geht. Amore?
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
BasementBluesBoy
  • BasementBluesBoy
  • 8,00 Stern(e)
kann ich mir gut vorstellen, dass der song beim weiblichen publikum gut ankam. der sänger hat ja auch ne richtig tolle stimme. ich finde den song richtig gut. ich mag eure rockigen nummern aber doch etwas mehr als diesen seichteren song. schöne arbeit an klampfe und natürlich am rhodes. ende finde ich prima. dennoch schöner song.
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
Wennto
Hatte ich schonmal erwähnt das man mich mit Italo Pop/Rock scheuchen kann.;-) Tolle Simme,ganz gute Komposition, ordentliches Arrangement, tolles 80s Solo - wirklich nichts zu mosern. Habe aber schon bedeutend bessere Sachen von Dir gehört.
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
Z
Interessante Mischung aus Eros Ramazotti und 80er Jahre AOR wobei das AOR bis auf einige Stellen ein klein wenig in´s Hintertreffen geraten ist, aber egal, klasse Song, gute Atmosphäre, wahnsinnig tolle Stimme, tolle Musiker die sich alle auch mal für Popmusik ziemlich frei austoben durften ..... Ich schätze die Aufnahme hat ziemlich viele Jahre auf dem Buckel, war aber in seiner Zeit ziemlich gut und kann sich hier durchaus bis auf Kleinigkeiten und geänderten Hörgewohnheiten wie Hallanteile und Dynamik, noch relativ gut messen bzw. ist das völlig egal wegen der guten Musik. Schade dass ausgerechnet das Fender Piano eine mixtechnische Panne gewesen zu sein scheint, da hätte besser einer die tieferen Töne anstatt die Höhen abgesenkt ;) Aber insgesamt echt gut, kann man nicht meckern.
  • Danke
Reaktionen: xlv-426
Oben