the D chord song (der D Fetischist)

Song in 'Rock, Metal, Punk' von SoulFrontier gepostet, am 03.03.17.

  1. SoulFrontier

    SoulFrontier

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    15.368
    15368
    Titel:
    the D chord song (der D Fetischist)
    Dauer:
    00:02:26
    Datum:
    03.03.17
    Interpret:
    soulfrontier
    Kategorie:
    Rock, Metal, Punk

    Danke an alle, die im Feedback Forum geholfen haben!

    Der Song basiert auf einem einzigen Akkord. Natürlich ein D Dur... Ein Experiment! :)

    Musik, Text, alle Instrumente, Mix/Master soulfrontier

    Look at the piano, see all the keys in row
    the are black and white
    there's no wrong, no right

    I like the bass on 36, I like it too on 73
    I feel it in my bones
    it's just good for me


    So I'm sorry G, I'm sorry E
    I'm soory of all the other keys
    I'm in love with D
    I'm in love with D


    Who needs progression?
    My only obsession is to play in D
    It's just the best for me

    So I'm sorry G, I'm sorry E
    I'm soory of all the other keys
    I'm in love with D
    I'm in love with D

     
    SoulFrontier, 03.03.17
  1. Crosswise

    Crosswise

    Registriert seit:
    01.12.04
    Punkte:
    294
    294
    gefällt mir gut, mag deine stimme... und ich vermisse keine anderen akkorde. wie viele gibt es denn noch? ;-)
     
    Crosswise, 22.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  2. Ash

    Ash

    Registriert seit:
    20.09.16
    Punkte:
    1.097
    1097
    .
     
    Ash, 15.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  3. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    7.233
    7233
    sehr schöner song, witzige Idee, guter Mix.
    Das einzige was mich stört ist die Tonart... Gis! In Gis klingt alles irgendwie besser.:)
     
    malt30, 13.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  4. Nightfly

    Nightfly

    Registriert seit:
    18.09.13
    Punkte:
    6.597
    6597
    Schöner Song, gut gemischt, gute Textidee!
    Gefällt!
     
    Nightfly, 10.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  5. Krax

    Krax

    Registriert seit:
    25.10.10
    Punkte:
    471
    471
    Gut zu wissen, dass die ganzen Angeber, die damit prahlen nur drei Akkorde zu können, im Grunde genommen noch völlig überqualifiziert sind.

    Ich hoffe, Dein Song schafft es in die Gitarrenlernbücher dieser Welt. Er hat es definitiv verdient, dort ganz vorne aufzutauchen!
     
    Krax, 10.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  6. hpfmusic

    hpfmusic

    Registriert seit:
    18.04.08
    Punkte:
    2.712
    2712
    An meine Ohren lasse ich nur Wasser und DD ;-)
    Prima Song, colle Stimme, die mich im Ref ein wenig an den Yes Sänger erinnert.
    Lg HpF
     
    hpfmusic, 09.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  7. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    4.903
    4903
    Witzige Idee....mit dem Text. Frisch und freudig umgesetzt.

    Blos blöd, daß Du das D nicht umarmen und knuddeln kannst.:)
     
    HarrySH, 07.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  8. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    881
    881
    Ausgesprochen nett. Alles andere ist schon gesagt.
     
    sanoor, 05.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  9. speedtom

    speedtom

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    11.817
    11817
    Der Star ist viel vor allem die Idee dahinter, und der witzige Text. Der Song ist gut, hätte aber auch nicht viel länger sein dürfen, bevor man sich nicht eine Versöhnung mit dem G oder Fis oder wasimmer wünscht, damit mal ein verdammter anderer Gitarrenakkord kommt! ;-) Respekt auch für die schnelle Umsetzung, laut Feedback hattest du quasi vor einer Woche nichts, und hast das in Eiltempo komponiert, getextet und recorded. Entgegen meines Nicks bin ich da von der eher langsamen Truppe...
     
    speedtom, 05.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.
  10. Chronique

    Chronique

    Registriert seit:
    17.08.15
    Punkte:
    386
    386
    Handwerklich nix auszusetzen. Erinnert mich stellenweise an Fleetwood Mac.
     
    Chronique, 05.03.17
    SoulFrontier bedankt sich.