dirkettelt

Praying for Paris

  • Autor dirkettelt
  • songvote_creation_date
Autor
dirkettelt
Song-Veröffentlichung
Artist
Dirk Ettelt, Rainer Ettelt
Kategorie
Orchestral
Aufrufe
1.183
Bewertung
6,88 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

cartoffle
Musikalisch ist es eine sehr gute Leistung. Ich finde nicht, dass das denglish klingt. Der Sänger und der Pianist sind schon gute Musiker, die Komposition ist schlüssig und professionell. Das Thema ist für mich nicht relevant, da ich da eine sehr eigene Meinung habe und diese amerikanische Attitüde ist mir fremd. Da sind wir wieder bei der Subjektivität, daher bleib ich lieber objektiv hier im Musiker-Forum. 9.
  • Danke
Reaktionen: dirkettelt
helge1973
Bin so ziemlich beim Lobo - 4 allem, was seinen ersten Abschnitt angeht ... da krieg ich das :puke: Vom Songwriting her aber ziemlich stark und sicher nicht allzuleicht zu singen, was man dem Sänger leider anmerkt: der konzentriert sich ZU sehr ZU genau zu singen, dabei geht das Gefühl in den Strophen zumindest komplett sausen. Im Refrain ist es dann besser, erhält aber diese aufdringliche Musical/Disney-Note, die ich bei dem Ishido seinem "Run" schon nicht mochte - hier dann selbstverständlich auch nicht. Das Klavierspiel dürfe LIVE gewesen sein - das gefällt mir. Misch MUSS auch noch prägnanter sein. Ich würd das mit nem anderen Sänger neu einsingen lassen UND noch mal neu mixen.
musicdevil
Ja, ist nicht schlecht, besonders sticht das gute Pianospiel heraus. Für die Stimme hätte ich nen anderen Reverb genommen, fügt sich für mich nicht ganz so schön ein.
  • Danke
Reaktionen: dirkettelt
speedtom
Der Mann kann singen! Alles andere wurde bereits genannt, Musical/denglisch/betroffenheitssong, irgendwie fand ich's trotzdem schön...;-)
  • Danke
Reaktionen: dirkettelt
holgi
Hi, das Piano klingt gut, auch die Streicher die sich dezent dazu gesellen finde ich gelungen. Das denglisch deines Bruders stört mich, warum nicht auf deutsch singen wenn es die Muttersprache ist? Die Stimme gefällt mir.
  • Danke
Reaktionen: dirkettelt
misterkanister
Klingt wie ein Demo für einen Musicalsong. Für ein Musical über das besagte Ereignis fände ich es in Ordnung. Grundsätzlich mag ich keine Songs über solche Ereignisse, sei es jetzt dieses Parisding, ein Super - GAU in Japan, 11. Sep., Ramstein, Exxon Valdez, Tschernobyl, Mandela, weiß nicht, JFK? Titanic (dann aber vor 103 Jahren). Ist nicht böse gemeint aber solche Sachen sind zu direkt und funktionieren in einigen Jahren dann nicht mehr. Die Musik ansich geht schon in Ordnung, Gesang ist (wie geschrieben) demosongmäßig. Von mit 5 Sterne.
  • Danke
Reaktionen: dirkettelt
L
Naja, diese Betroffenheitssongs zu offiziellen Anlässen, quasi auf Knopfdruck, sind überhaupt nicht mein Dingen. Vor allem, wenn es in Jammerarien ausartet und oberflächlich dahinplätschert. Da krieg' ich 'nen allergischen Schub. Allerdings ist das handwerklich gut gemacht. Schönes Klavierspiel, gut gesungen (für meinen Geschmack mit zuviel Musicaldarstellerattitüde) aber 08/15 Komposition und dem gewohnten Standardarrangement. Solide insgesamt bei rein objektiver Betrachtung. So auch bewertet. Auf rein subjektiver Ebene käme das Dingen nicht über 3 oder 4 Sterne hinaus.
stonyroad
Ein schöner Song, ich würde den ohne deinen Hinweis aber nicht mit den Anschlägen in Verbindung Paris (was die Engländer als "Päris" mit kurzem "i" aussprechen) setzen. Kommt eher so Hoffnungsvoll rüber von der Melodie. Die Stimme ist sehr sauber (im KLang) und gut zu verstehen. Das Klavier fügt sich gut zum Gesang ein. Wie beim verblichenen UNdo Jürgens. Ist es ein echtest Klavier wie in deinem Avatar zu sehen ist ? Hättest besser auf deutsch gesungen.
  • Danke
Reaktionen: dirkettelt
Oben