Lyrium

Gabriel

  • Autor Lyrium
  • songvote_creation_date
Song aus dem Jahr 2020.

Viel Spass beim zuhören.


All Instruments by Siggi Würtz
Copyright by Siggi Würtz ©
Autor
Lyrium
Song-Veröffentlichung
Artist
Lyrium
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
413
Bewertung
8,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Die Keys sind mir vom Sound her vielleicht ein bisschen dünn. Aber das war auch schon die einzige negative Anmerkung. Top Solo-Gitarre wiedermal, wunderbar melodiös und cool gespielt. Musikalisch immer was los, eingängige Melodien, Wechselspiel zwischen Synthie und Gitarre, schöne Harmonien zwischendurch und alles sehr gut produziert. Schöne Nummer!
  • Danke
Reaktionen: Lyrium
F
Musikalisch ganz großes Kino.
Die Durwechsel erzeugen immer wieder Spannung, trotzdem fiel es mir schwer das Stück zu Ende zu hören. Es ist einfach zu lang.
Mein Vorredner hat da schon Recht. James Bond und Mike Oldfield ist deutlich raus zu hören, aber mir hat Mike Oldfield schon immer gefallen.
Das Ganze komprimiert auf Songlänge wäre ein Versuch wert.
Vocals? Wenns klappt.. gut, aber für mich nicht zwingend notwendig.
  • Danke
Reaktionen: Lyrium
Andi Steffen
Moin Siggi,
muss ja nicht viel heißen... aber ich mag das Stück :)
Es ist eine tolle mixtur insgesamt, die mich und meinen Mausfinger angenehm mitwippen läßt. Da steckt so viel drin - Langweilig wird mir dabei bestimmt nicht.
Richtig geil fände ich eine Collabo von Dir und Mike2009 zu diesem Score... Yeahhhhh!!!

LG, Andi
  • Danke
Reaktionen: Lyrium
thomaslichtmusic
  • thomaslichtmusic
  • 5,00 Stern(e)
Am Anfang des Songs könnte man denken, da kommt gleich Miami Vice oder Magnum um die Ecke gefahren. Der Sound der Titelmelodien verschiedener 80er TV-Serien wurde gut nachgebildet.

Die Spannung der ca. ersten zwei Minuten hält leider nicht das ganze Stück über.

Die Melodiefolgen danach sind für über sechs Minuten Songlänge für meinen Geschmack dann doch etwas zu wenig abwechslungsreich und plätschern so dahin.
  • Danke
Reaktionen: Lyrium
holgi
bin hier bei Asli, das Ding ist viel zu lang, und ja, ich höre Bond, James Bond :-D

die Gitarre klingt nach VST, ich bin in diesen Dingen kein Spezi, also ich weiss nicht immer welche Gitte echt/unecht ist, andere User hier haben das aufm Kasten, aber hier bin ich mir sicher ne künstliche Gitte zu hören

wenn ich mich irre, dann Asche auf die Fische mit Butter oder so :-D

Edit: wieder einmal quotiert der User Lyrium ihm nicht genehme Votes keines Blickes (Likes :))

schwache Kür das
hopoh
Geht fuer mich vom Composing, Aufbau und Sounds voll in die Richtung der späteren Genesis so ab mitte der 80er Jahre...Klasse gemacht , das Teil , flockiger Groove, starke Synth`s, typische Git`s in Sound und was sie spielen , eine Voice fehlt mir da schon noch etwas "...but you can`t always get what you..." hat mir gefallen:)
  • Danke
Reaktionen: Lyrium
asli
Gut gemachtes Stück mit netten Zitaten ( abacab - Genesis-Gitarrenriff, Erzengelposaune, verminderter James Bond Riff, Mike-Oldfield- Gedächtnis-Gitarre ). Leider bleibt bei mir melodisch nix hängen . Mit 6:38 ist mir das Stück auch viel zu lang.
Mike2009
Ganz ehrlich, ich finde das Stück total klasse! Mal abgesehen von den Dingen wie "Mix & Master", also die rein technische Seite, die für meine Ohren hier ebenso ganz oben angesiedelt ist, schießt mir bei so einer Musik sofort und von jetzt auf gleich eine Gesangsmelodie durch den Kopf - und das würde dieses Werk auf eine weitere Ebene heben. Fehlt nur noch der Text. Den Rest würde ich schon irgendwie hinkriegen, weil ich auf so 'ne Mucke nunmal stehe 😀. Instrumententechnisch/handwerklich alles 1A eingespielt. Top gemacht, Siggi!
  • Danke
Reaktionen: Lyrium
jet2
oh, siggi goes synthwave... :smil451c7211b9e19:
das klingt voll 80er.
ist zwar weder meine favorisierte zeit noch mein favorisierter stil,
aber das teil ist sehr ordentlich gemacht.
mit dem gitarrenpart kommt dann auch wieder ein bischen 70er oldfield feeling...
  • Danke
Reaktionen: Lyrium
Oben