popnapp

Für immer ist gelogen

  • Autor popnapp
  • songvote_creation_date
Sie sagen Vertonungen dauern manchmal ewig. Aber das stimmt nicht. Das ist gelogen. Manchmal geht es ganz schnell und schon 11 Monate nach dem Text hätte ich da jetzt mal eine Version fürs Songvoting. Der wunderbare Text ist von NinaEins. Vielen Dank! Hier nachzulesen: https://recording.de/Community/Forum/Songwriting/Songtexte/191589/Thema_1.html Von ihr stammt auch der Tipp "Bosse". Ich Kulturbanause habe lange Zeit immer nur Bruce Springsteen verstanden, aber es gibt da scheinbar wirklich einen deutschsprachigen Musiker namens Bosse. Coole Musik macht der, soweit ich höre. Und so habe ich beim recorden mal versucht, wenigstens ein ganz klein bisschen in seine Richtung zu klingen. Ein wenig zurückhaltender und akustischer halt. Eigentlich ist der Song schon eine ganze Weile im Kasten. Aber das Mixen wurde erst heute fertig. (Ich nenne das unmotiviert chaotische Rumregeln an diesen Klang-Knöppen immer liebevoll "mixen"). Vielen Dank für Anhöre, Kommentar und Vote! ----------------------------------------------------------------------- Für immer ist gelogen (Text by NinaEins) Du malst mit bunter Kreide die Farben leuchten sehr Das Bild zeigt nur uns beide doch Regen wäscht es leer Nach und nach verblassen der Umriss und das Licht werd ich dich einmal hassen? und ändert sich die Sicht? -refrain- Für immer ist gelogen, für immer gibt es nicht Momente sind verflogen die Zeit hat kein Gewicht Für immer ist gelogen, für immer gibt es nicht Liebe liebt den Augenblick sie denkt nicht vor und nicht zurück Du schaust mich an wie immer als wäre alles klar doch für mich wird es schlimmer denn nichts ist, wie es war Du kannst mich kaum noch sehen ich steh schon vor der Tür Ich will nicht von dir gehen mein Platz ist hier bei dir -refrain- Du schaust mich an als wäre alles klar doch nichts ist wie es war -refrain-
Autor
popnapp
Song-Veröffentlichung
Artist
popnapp
Kategorie
Pop
Aufrufe
931
Bewertung
7,05 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

BrotUndVasser
Leckerschoen!! :) :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
HarrySH
Tolles arrangiert, gelungener Text von NinaEins. :) Die Stimme ist etwas höhenlastig, zumindest über meine Boxen.
  • Danke
Reaktionen: popnapp und NinaEins
verflixte13
lieber @popnapp … wie eigentlich meistens --> ein, für diese musik, sehr gutes arrangement! das hast du einfach klasse drauf! … Chapeau! auch deutsche texte stehen dir gar nicht so schlecht … da würde ich weiter dranbleiben. nur ein kleiner kritikpunkt: … dein sound, der springt einen an, wie eine ausgehungerte/bauchlose fauchend kratzige katze … *will sagen --> viel zu hochmitten/höhen-aggressiv … das strengt mich als hörer dermaßen an, dass ich den song einfach nicht genießen kann … deswegen 10 punkte für deine musikalische arbeit und nur 4 (hochgegriffene!) punkte für deine mischung … und das geteilt durch 2 … das ergibt immer noch eine sehr gute 7 … LG
  • Danke
Reaktionen: popnapp
U
Danke dir auch fürs Reinstellen :) Ist wieder ein typischer popnapp, der halt klingt wie ein Song vom popnapp. Da kann man dir aber keinen Vorwurf machen, du hast halt für dich deinen Sound gefunden. Ja und den erwähnten Vorschlag - "neuere Sounds zu verwenden" ... ich hab da kein Problem mit Sounds die sind wie sie sind. Was soll da ein Akustik Gitarrist oder ein Pianist machen ? Der kann ja auch seinen Sound nicht ändern ... Gitarre und Klavier klingen nun mal seit Jahrhunderten so wie sie sind, ja und das ist doch schön und gut so :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
sanoor
Beim ersten Anhören war ich zunächst leicht enttäuscht. Nach mehreren Durchläufen kommt er aber und macht Spaß. Das Genörgel ist da nicht recht nachvollziehbar. Klar hast du einen bestimmten Stil. Aber der gefällt und zeigt dein großes Können. Auch andere erfinden sich nicht jeden Tag neu. Und klar passt man seine Melodien seinen gesanglichen Möglichkeiten an. Das Instrumentarium passt auch gut zum Arrangement auch wenn es nicht das neueste ist. Was soll ´s. Nur mit Bosse hat das ganze nichts zu tun. Es gibt aber auch schlimmeres.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
hpfmusic
Andy, der Song ist DEINER, mit oder ohne Bosse und/ oder mit oder Tränen aus Kajal ... die Kritiken klingen hier z:T. doch recht nach HAU DRAUF! War auch länger nicht mehr hier und wunder mich doch ein wenig über die eine oder andere harte Formulierung. Denke die Meisten hier machen Ihre Musik aus dem Herzen und sind doch überwiegend stolz auf Ihren Output. Das muss man nicht als verkappte Toningenieure alles nieder machen, auch wenn das Gesamtkunstwerk und damit natürlich auch der Sound wichtig ist ... Wie auch immer, auch dieser Song wandert wieder mit Freude in meine popnappothek. Lg HpF
RonB
Für mich ist ein Musikstück wie ein Weg, den man entlang läuft. Dessen Rand, Blumen, Beschaffenheit usw. kann man mögen und man läuft weiter. Die ersten paar Schritte auf "deinem" Weg stolpere ich schon (Intro). Gut, kann vorkommen und man fängt sich. Dann komme ich an einer netten Farb-Konstellation von Blumen(Harmonieverlauf bei 0:23-0:26) vorbei. Ich will gerade dran schnuppern, zack, kommt von oben ein Greifarm und schleudert mich zurück an den Anfang. Eine erwartungsvolle Neugier über den weiteren Weg, der hinter einer Kurve liegt, kann nicht aufkommen, der Greifarm ist erbarmungslos.
  • Danke
Reaktionen: helge1973 und popnapp
speedtom
Jetzt muss der arme popnapp aber ne Menge Prügel einstecken, nur wegen des Bosse-Vermerks. Dabei gehe ich einfach davon aus, dass der gute popnapp eigentlich nur ein schönes Wortspiel loswerden wollte, von wegen "the Boss". Und jetzt muss er sich gegen Bosse-Vergleich wehren - die auch freilich nicht im geringsten gegeben sind ;-) Ich mag das Intro sehr, da baut sich sich Spannung auf. Die Auflösung ist freilich sehr sehr poppig geraten (ja, ich weiss Soulfrontier, deswegen der Name). Oft muss ich bei deinen Stücken denken: Mensch, nur einen Tucken härter, mal eine Bratgitarre mit schrägen Jazzakkorden, oder ein gemeiner Leadsynth, verzerrt und gemein, würde die Lieblichkeit etwas relativieren. So auch hier! ;-) So ist das halt hier im Forum, der eine mag modernere Sounds, der andere kräht nach härterem Klang, und der andere mag es wie es ist!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Marry50a
Hm, in der Zeit, die ich jetzt hier im Forum bin, habe ich für mich erkannt, dass ich deine Kompositionen immer 3 x anhören muss......... und dann gefallen sie mir und hängen mir in der Ohrmuschel rum. Ich habe lediglich Probleme damit, was du mit deiner Stimme machst. Ich bin mir sicher, dass du eine warme schöne Stimme hast, die diese Effekte und ewigen Doppelungen gar nicht bräuchte. Auch das Dadada ist manchmal nicht so mein Ding. Ich finde diesen Song schön. Vielleicht gerade, weil nicht so wahnsinnig daran herumgemixt worden ist. Moderne Sounds, unmoderne Sounds, is mir wurscht. Mir gefällt das Dingen und der Text ist auch prima! Jawool, so ist es!! ;-)
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und popnapp
helge1973
Eieieiei, da muss aber jemand in einen Guten Wix... äh .. Mixxa inverstieren und 4 allem mal in ne gute Sound Library *HUST* ... diese ist *HUST* allzu *WÜRG* ... verstaubt *RÖCHEL* Plünder mal Deine Rentenkasse und hol Dir die Omi 1 oder Omi 2 (Omnisphere) oder meinetwegen Gravity ...oder das Signal-Gedöns von Output oder Massive,mir doch egal ... aber schmeiss diese Midi-Hupen endlich in die Tonne ... die versauen Dir das ansonsten gute Lied! Wir sind im 21. Jahrhundert angekommen, lieber Popnapp und selbst wenn wir da unsere Ohren zum Songwriting hinspitzen (ja, das tun wir, kommt gleich!), bleibt ein wirklich erbärmlich klingender Sound - und das muss nun doch nicht wirklich in diesen mondänen Zeiten sein :smil47eddbd8e1ae8: Erträglich kllingen tut noch das Piano, der Rest ist :puke: Songwriting ... hatte ich ja versprochen ... ja, ist unverkennbar Dein Style ... again ... und ich mag's ... ja, immer noch ... aber bald ... benötigen wir ein paar andere, ein paar überraschende, wundersame, neue Chords von Dir, die wir noch nicht kennen, Gesangs-Stellen, aus denen langgezogene Vokale zu hören sind und nicht im besten Staccato abgefeuert werden. Ich mag es - wie bei Lobo/Ken - wenn Du auf deutsch singst, mehr als das englische Gedöns, mag ich wirklich, Stimme ist auch so okay, benötigt keine Doppelung, die Wärme ist da - das reicht. Gefühl könnte mehr sein, geh aus Dir raus, entblösse Dich, sei nackt wie Charlie Runkle aus "Californiacation", aber im virtuellen Sinne gemeint! JESUS - was denkst Du denn? :erschreck: Kurz: wir brauchen mehr Herz, mehr Seele - und weniger Verstand (der ist sowas fürn Lokus, braucht keine Sau :smil47eddbd8e1ae8:) UND ... neben dem ganzen Herzgefurze brauchen wir dann noch ne anständige Technik (MIx/Library) und zu guter letzt mal andere Chords, mal was Überraschendes und dann ... tja und dann ... sindwa auf nem neuen, aber schönen Kurs! Ja, so siz aus - und nein, ich nehm keine Drogen: ich bin so ;-) Pihs
SoulFrontier
Egal was Du vorgehabt hast musikalisch, Hauptsache es hat Spaß gemacht! :) Es ist mal wieder eine typische Popnapp Nummer geworden. Deswegen heisst Du ja auch Popnapp und nicht Rocknapp oder Elektronapp. Fröhlicher Pop mit vielen schönen bunten Farben. Mir gefällt das Lied gut, aber nicht so gut wie viele andere Lieder von Dir. Moll Dur, da habe ich eh keine Ahnung von, mir ist das völlig Schnuppe. Ich finde das sowieso erstaunlich. Gerade will ich mich endlich mal wieder an meine Version von dem Song setzen (steht als Nächstes an auf meiner langen To do Liste), da kommt der Popnapp mit seiner Version um die Ecke: "fertig!". "Ick bin all hier!" So schnell bin ich eben nicht.
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und popnapp
docmidnite
Die lyrics mag ich, Deine gedoppelte Stimme weniger. Klar sind da wieder diese geilen chordchanges drin, die ich sonst von niemandem höre außer bei Jellyfish (R.I.P)... Und der Pianosound ist auch toll... Aber zünden will die Nummer (diesmal) nicht bei mir... Schade...
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und popnapp
hopoh
Empfinde ich als typisches Stück von dir wie vor ein paar Jahren als ich deine Musik hier kennen lernen durfte. Von daher eine kleine Zeitreise...Vor allem klingt es neben deinen ureigenen Roots sehr beatles-mässig z.B. der Refrain ab 1.00 denk ich sofort an "All you need is love " was ja auch wieder übereinstimmt mit dem dem was ich musikalisch von dir kenne , Composingmässig Schön gemacht der Refrain :) Auch den Text von NinaEins mag ich , sicher nicht der allerbeste von ihr , aber hat was ( sie macht imho generell klasse Texte :) ) Gefällt mit gut der Song, weil er auch ein Stück authentisches hat inkl. der Molleinflüsse neben dem Dur :)
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und popnapp
Beyolie
Wie es der Zufall so will, habe ich vor Kurzem auch so ne kurze Bosse - Kennenlernphase gehabt, bin aber weit entfernt davon, Bosse-Kenner zu sein. Trotzdem erschließt sich mir der Bosse-Zusammenhang so gar nicht. Aber das ist ja nicht das Thema. Das Intro gefällt mir gut, auch der Refreng. Kleiner Einschub: die dadadaaa-dadadaaa Refrain Überleitung zum Beispiel, (ich weiß es nicht schöner zu formulieren), zieht für meine Ohren den Track jedesmal aus der evtl. angepeilten Nähe zu zeitgemäßer Musik ein paar Jahrzehnte zurück. Nur so nebenbei. Kurz zusammengefasst steht hier eine der schönen, typischen, wendungsreichen Popnapp-Mischungen, die ich im Laufe der Jahre erst liebgewonnen habe - mit all den unten angesprochenen Kritikpunkten. Interessant ist aber, dass das fortschrittlicheren Forumsteilnehmern mittlerweile nicht mehr ganz genügt. Tststs, immer diese Erwartungshaltung. Vorbei die Zeiten, als es hip war, sich treu zu bleiben. Sagte doch neulich eine Kollegin zu mir: "Stillstand ist Rückschritt". Schade eigentlich. Hey, und 11 Monate sind ja wohl doch gar nix!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
holgi
Ich mag es, ein typischer Popnapp :) Auch wenn ich wieder einmal einen besseren Mix wünsche und so, und weniger Midi und so..... Is auch Wumpe irgendwie. Gut gemacht.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
M
Hm. Also so richtig kann ich mit dem Song nichts anfangen. Irgendwie kann er sich tatsächlich nicht entscheiden, was er denn sein will, da bin ich bei dem Herrn Stonyroad. Der Text ist ja doch eher schlagaresk, das geht mit Bosse nicht zusammen. Und akustisch mit Midi zu klingen, kann tatsächlich auch nicht funktionieren. Melodisch schon schön, wie ja eigentlich immer bei dir. Nur das geht irgendwie nicht auf.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
L
+ Der Gesang fließt natürlich. EIn oder zwei etwas unnatürliche Lücken. Aber nix, was wirklich stört. +/- Gesangsarrangement (im Prinzip gut aber für die Nummer wäre weniger mehr gewesen, too much um authentisch rüberzukommen) +/- Komposition solide aber m..E nicht wirklich stimmig im Gesamtkontext (am interessantesten sind die NICHT-Gesangsteile) - der "täglich grüßt das Murmeltiertier-Effekt" (führt zwar nicht zur Abwertung - aber die gefühlt 150ste Nummer im gleichen Gewand überrascht mich auch nicht mehr wirklich, plätschert an mir mittlerweile vorbei) +/- leichter MIDI Touch .... jedoch m.E. schon 'nen Tacken besser als in der Regel
  • Danke
Reaktionen: popnapp
altessockenfach
  • altessockenfach
  • 5,00 Stern(e)
Wenn man einen Bosse-Song hört, fällt einem zuallererst erstmal der gute Text auf. Hier nicht so leider. Dadurch, dass du versucht hast, "akustisch" zu klingen, klingt leider alles noch viel schrecklicher nach midi als sonst. Sorry, aber diesmal kann ich damit nichts anfangen.
  • Danke
Reaktionen: RonB und popnapp
Teestunde
Hier fehlen mir die Vokabeln: Irgendwie lässt sich die Musik nicht konsequent genug auf den Text ein. So richtig geht das für mich nicht zusammen, es schrammt immer einen halben Millimeter am wirklich guten Melodieeinfall vorbei. Nichtsdestotrotz gefallen mir einige musikalische Phrasen und der Text sowieso. :)
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und popnapp
stonyroad
Im Intro find ich das Klavier sehr gut, zwar weniger der Sound sondern das was es spielt. Die Komposition kann sich nicht so recht zwischen Schlager und - da fällt mir jetzt nix ein - Mollig entscheiden. Sogar in den Strophen einmal traurig Moll und dann happy Dur. Auch im Refrain. Aber ich denk das hast du bewußt so angelegt diesen Widerspruch. Den Text selber les ich eher in Moll, um es passend auszudrücken. Deine Vox sind eine Spur zu oft gedoppelt, ich glaub diesem Song hätte eine Spur Intimität besser gestanden Die Instrumente hast du recht gut eingesetzt, diese eigenartige Perkussion find ich gut. Deine Vorliebe für diese - ich weiß nicht wie man sagt - puntartigen tam-tam-tam Spielart passt gut. Wenn nur diese verdammten Dur Dinger weniger drinn wären würds mir einen Zacken besser gefallen. Aber - so wie ich es tu - schreibst deine Songs für dich und nicht für die "Fans" lg und Dadadadaaaa ;)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Oben