stonyroad

From There

  • Autor stonyroad
  • songvote_creation_date
Wir möchten diesen Song abschließen. Er hat seit über einem Jahr im FB rumgehangen. Taumgeschichten. Das sollt auch vom Mix rüberkommen. Darum haben wir uns für diese Version (leicht überarbeitet) entschieden. Wir wollten dem Song seine Grundidee nicht wegnehmen. Wattig, irreal, was weiß ich.Wie ein Traum eben ist. Sehr unwirklich From There Here come the colors of my dreams New kinds, no red, no blue, no green Paint with me, teach my eyes, I'm a color too Yes I am Here come the voices of my dreams Sending vibes in tender streams Sing with me, teach my ears, Help me to find the key inside, in me Don't wake me, don't shake me, leave me where I am, I'm only sleeping This could be a mighty dream, I'm watching sceens I'v never seen Lets hope I remeber everything So I can tell you all about when I return Here come the stories of my dreams Mystic words, word that seem to gleam Attracting you, amusing you. Big eyes, some smiles for me, for me Bass - Kickback Drums - Malt30 Keys - DocM Mix - ZehnvorSechs Master - SirTruesound Danke Jungs ;) Dies ist unser letzter Song mit DocM Machs gut Doc
smil451c73e32e6e5.gif
Autor
stonyroad
Song-Veröffentlichung
Artist
stonyroad
Kategorie
Independent
Aufrufe
534
Bewertung
8,82 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

jet2
erinnert mich voll an die pink floyd scheibe 'obscured by clouds'. besonders an das stück 'burning bridges'. an ein paar stellen könnten die soli von key und git vielleicht noch n bischen runder und auch etwas kürzer sein. außerdem fehlt noch mehrstimmiger gesang. aber n schönes teil... hab ja auch ein faible für die 70's mucke...
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
hpfmusic
Großartige Band! Schade um Doc Taste! Gruß HpF
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
octay
Ein wunderbarer Song zum dahin schweben, Gitarren technisch nix für Schnellfinger, finde es schon passend gespielt, auch die Keyboard sequenzen.
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
geebee
Kopfhörer rein. Musik an. Welt aus 8-) Das schwebt alles so schön dahin - gefällt mir sehr gut! Schon allein das Können der einzelenen Akteure macht den Song hörenswert. Eigentlich ein Dream-Team :D Ich müsste da jetzt echt das Haar in der Suppe suchen, und würde womöglich auch ein oder zwei finden, aber der Song hat mich echt voll angesprochen - war richtig schön anzuhören! EDIT: Dein Titel ist der neue Songtipp der Redaktion! Glückwunsch!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
akl
Gut gemacht. Erinnert mich an frühe Pink Floyd Sachen. Da ist sicherlich noch ein bisschen Novalis und ELP (Schluss). Mit dem Schluß Part ab 4:06 hadere ich noch ein wenig, irgendwie finde ich passt er nicht so gut rein. Handwerklich toll im Spirit der 70er.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad und malt30
dropunique
Hab früher auch schon mal Plateauschuhe und Glockenjeans getragen.......ich mein ja nur........
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
slideede
Eure Coops sind legendär - da kann man doch auf Niemanden verzichten. Ein sehr schöner Song mit allem drum und dran, was mich in Verzückung versetzen kann. Ich liebe solche Sounds, die einen richtig umgarnen und deine Vocals sind da genau das Richtige. Wirklich toll gemacht.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad und malt30
altessockenfach
  • altessockenfach
  • 8,00 Stern(e)
Die Stimme finde ich hier richtig gut. Passt vom Klangcharakter perfekt in den Song. Das Ganze ist wunderbar psychedelisch. Insgesamt hätte man den Song vielleicht aber auch etwas kürzer gestalten können. 1 Punkt Abzug gibt es für das E-Gitarrensolo, welches nach meinem Empfinden von der Spielweise überhaupt nicht in den Song passt. Ansonsten gefällt mir das sehr.
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
helge1973
Tja, ich fahre sowieso total auf die 70er ab. Komposition, Gesang, Instrumente, Mix. Stimmt einfach alles. :bigup:
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
E
Mir gefällt es sehr gut, vielleicht ein bisschen zu viel starre Orientierung an den Floydsound der 60er gemischt mit dem Genesis-Moogsound der 70er, das Halbsolo der Gitarre fließt nicht so richtig, das sollte wohl Absicht sein. Es hätte dem Song nicht geschadet ruhig ein paar modernere Elemente einfließen zu lassen. Was labert Eckleiste eigentlich, der Song ist auch hervorragend so, wie er ist. 9.
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
popnapp
Ah, die Siebziger mit Traumschleier und rosa-Hippie-Sound-Brille. Ich höre das jetzt schon den ganzen Feierabend rauf und runter. Das wird ein Dauerbrenner in meiner Auto-MP3-Liste, da werden sich die hinter mir hupenden Autofahrer mal wundern, wieso ich so langsam, entspannt und leise lächelnd den Verkehr aufhalte. Peace, Leute. Mich erinnert dieser traumhaft schöne Song hauptsächlich an gute alte Barclay-James-Harvest-Zeiten, wegen des Gesangs, wegen der schönen Akkorde, die vielen Soundideen mit Dreamguitar und klasse Solisynth und eben ausgedehnten Soli. Der tolle Harmonieübergang im Vers "the colors of my DREAMS", erinnert mich auch sehr an John Lennons "#9 Dream", das mir immer noch eine Gänsehaut über den krummen Rücken jagt, wenn ich das höre. Sehr nett auch das Zitat aus einem anderen meiner Lennon-Favorits "I'm only sleeping". Tja, ich bin da wohl nicht objektiv und hoffnungslos emotional gebunden, angesichts so vieler schöner Assoziationen. Ein einziges Hörvergnügen für mich. Und vom Feedback-Thread im Forum habe ich natürlich wieder nichts mitbekommen, für mich ist der Song brandneu. Toll der Gesang. Hat mich zuletzt bei der "Sagittarius A-Trilogie" so beeindruckt. Und hier in ganz neuen Klangfarben. Hut ab vor so viel Flexibilität und Können. Gefällt mir sehr gut. Aber auch die Instrumente sind gewohnt ausgeschlafen. Am besten gefällt mir dieser Timm-Thaler-Titelmusik-Synthie, das Solo am Ende und dieser Gag mit dem immer tiefer runtergehen, perfekt gespielt. Wieso war das der letzte Hit mit DocM? Bietet ihm doppelt so viel Geld wie bisher, schmeichelt ihm, kauft ihm Seide und Myrettich, tut doch irgendwas! Nur um unter Beweis zu stellen, dass ich auch im traumhaften Halbschlaf der 70er Seligkeit durchaus noch fähig bin, meinen scharfen, analytischen Musikhalbwissenverstand zu benutzen: ein oder zwei Stellen an dem Song schrecken mich jedesmal ein wenig aus meiner Wohlfühlliege hoch. "Paint with me, teach my eyes", das ist in meinen Ohren, von Melodie und Akkordwechsel her, Schlagerrhetorik. An sich ja nicht ehrenrührig, nur tief in den Siebzigern, wo mich der Sound hinversetzt, war Schlager irgendwie ultrauncool. Da ist so eine Stelle schon auffällig. Komischerweise waren BarclayJamesHarvest vor solchen kleinen Aussetzern auch nie gefeit. Also doch nur eine Klitzekleinigkeit. Besonders gelungen vom Songwriting her finde ich die Middle-Eight (This could be a mighty dream...) und die tollen Akkorde mit denen das ins tolle Solo übergeht. Klasse Stelle. Alles in allem: vielen Dank für dieses Meisterwerk genau auf meiner Welle!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
noteveryonesdarling
  • noteveryonesdarling
  • 8,00 Stern(e)
voll genial!!! gefällt mir :) könnte auch soundmäßig auf einem 70er Pink Floyd - Album drauf sein ;-) Vor allem wie ihr das hinbekommen habt - so fast schon schlagermäßige Harmonien in ein Soundgewand zu packen, dass das Ganze nachher cool und wirklich verträumt klingt. Respekt! Besonders hervorheben will ich noch den starken Ausdruck und passenden "Sound" der Vocals und den Moog... passt Hammer!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
SoulFrontier
Gefällt mir sehr gut der Song und nun langsam kann ich mich auch mit dem Sound anfreunden :). Komposition, Arrangement, Aufbau des Songs, alle Instrumente und Gesang sind Spitzenklasse. So isses! Warum letzter Song mit dem Tastendrücker? Schade!!!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
fitzwilliam
Der Song gefällt mir sehr. Großartig. Vielen Dank dafür!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
MoMo70
dieser track gefällt mir sehr gut. erinnert mich ein wenig an die 70er ala floyd. fein gemacht
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
Oberton
Da sind 10.000 Weichzeichner und Regenbogenfarben vor meinen Augen wenn ich den Song höre. Die Art von Musik gar nicht mein Stil, aber sofort ab dem ersten Ton habe ich viel Kino im Kopf. Kompliment!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
Wennto
Mutig so hoch zu singen wie in dem zweiten Teil der Strophe. Ist Dir gut gelungen. Kleine Timingwackler bei der A-Gitte (deutlich bei 1:33) verzeihe ich gern aufgrund der wirklich guten Komposition. Hatte ich aber schon seinerzeit drauf hingewiesen ;-) You know I am a nitpicker ;-) Im Ganzen gewohnt ohne Qualität an den Instrumenten, sehr guter Sound und grundsolide Komposition. Toll - mußte ich aber auch 2-3 mal hören. edit: geiler Verschreiber - Natürlich meine ich die "hohe" Qualität ;-)
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
Oben