songfritz

Entfernt

  • Autor songfritz
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
songfritz
Song-Veröffentlichung
Artist
songfritz
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
146
Bewertung
6,50 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Naja , wenn der Sound noch gut wäre (eingespielt isses ja gut)
BasementBluesBoy
  • BasementBluesBoy
  • 6,00 Stern(e)
finde der song käme auch ohne das geklöppel (xylophon?)im hintergrund aus. lockere, jazzige atmosphäre finde ich gut. ein paar congas anstatt das geklöppels kämen vieleicht gut zum akustik-gitarrensound, um dem ganzen etwas mehr latin feeling einzuhauchen
ElectricSheep
schöne Idee! einfallsreicher Text, schöne Atmo und ein nicht Effektüberladenes Stück! An der deutschen Stimme habe ich persönlich nichts auszusetzen. Empfinde ich persönlich als nicht zu dünn. Schwierig finde ich hingegen den englischen Chor und die Gespärche am Ende - beide verschwinden zu weit im Hintergund. Panning: dürfte gerne etwas mehr zur Mitte rücken. Ich finde Räumlichkeit sehr wichtig für ein Stück und habe auch mit der Anordnung der Instrumente keine Probleme - ich hätte ihnen jedoch allen noch etwas mehr kraft im Zentrum gelassen. Allgemein dem Lied noch etwas mehr Brillanz einflößen, indem der EQ noch einmal mitspielen darf. Meine Wertung: vom musikalischen her finde ich es echt sehr gelungen, textlich durchdacht, nichts aufdingliches und fein eingespielt. Das wäre mir hitverdächtig wert. Vom Mix her sehe ich da jedoch viel Potential nach oben, deshalb entscheid ich mich für die solide Arbeit, obgleich gerade hier noch die genannten Punkte auszubügeln wären. Danke für das Lied, welches sich schön zu einem Glas Wein auf der Terrasse zur Abendsonne hören lässt!
ALANO
Für mich besitzt der Mix keine Tiefe. Die Instrumente wurden lediglich mit L&R getrennt, entspricht nicht unbedingt den Gehörgewohnheiten von heute. Gespielt ist das Ding aba gut und den Text find ich noch witzig.
Z
Song ist o.k., man merkt auch die vielen Ideen und Arbeit, die darin steckt, klanglich ist aber so einiges sehr im Argen, da stimmt die Räumlichkeit und die Balance nicht, die Stimmen sind schwer verständlich, der Background Gesang hat mehr tiefere Mitten als die dünnere Hauptstimme, und da ist eine riesen Trennwand in der Mitte mit einem rasselnden brillanten Etwas ganz links, einer E-Gitarre die ohne jede Integration in den Mix zu dem etwas verwaschenen, undeutlichen und eher muffigen Klanggebilde rechts dazu spielt. Nachher wandert dann diese Gitarre zwar mal in die Mitte, aber rechts und links davon geht´s in 2 völlig voneinander getrennten Welten weiter, auch die Dynamik- und Lautstärkeverhältnisse stimmen irgendwie gar nicht. Selbst, wenn ich mir das in alter Beatles- Manier mono summiere, kommt dabei kein konsistenter Mono- Mix heraus. Also ich würde Dich gern ermutigen, das dann doch eher so zu mixen, dass ein realistischer Raum mit realistischer Anordnung der Klangquellen simuliert werden sollte. Keine 2 oder 3 getrennten Räume, die sich das Gehirn irgendwie zu einem Klangebilde zusammen denken muss.
G
Schönes Arrangement. Die Sologitarre ist mir zu weit vorne & mittig, vielleicht Geschmackssache. Und die Stimme hätte ich mir etwas mutiger gewünscht. Die stellenweise geflüsterten/leisen Chöre irritieren mich etwas. Ich würde sagen: weglassen oder lauter machen.
Oben