among the stars rmx

  • Autor Gel Mitglied 86343
  • songvote_creation_date
Was ist Zeit, was ist langsamen und was schnell? Sogar in einem langsamen, sentimentalen Song von drei Minuten kann eine stundenlange Geschichte liegen, die unsere Zeit beim Zuhören langsamer vergehen lässt.

Mir sind ein paar Vocals von einem Kollegen überlassen worden, weil mir sein Track gefallen hat. Aus dem Material ist ein Slowtrap entstanden, der sich an dem äußerst authentischen Stimm-Charakter der Vocals von der Künstlerin 'Seafoam Sweater Girl' orientiert. Viel Spaß beim Hören.
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
Gel Mitglied 86343
Song-Veröffentlichung
Artist
malles
Kategorie
HipHop
Aufrufe
648
Bewertung
7,45 Stern(e)

Song-Rezensionen

Freddy All
Die Stimme im Vergleich zu dem Song was unter deinem Song steht, leider nicht so gut präsentiert, diese Kristallklare Nuancen sind leider verloren gegangen, ja ich weiß es ist nicht einfach, dennoch würde versuchen noch genau das zu verbessern. Der Song an sich ist sehr schön mit melancholischer Stimmung. Gerne gehört.
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
Nivek
Schöne Nummer mit tollem Gesang.
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
popnapp
Aua.
Erst dachte ich, Audiotic hätte "Aua" geschrieben und es ginge ihm so wie mir. Aber das war wohl ein Missverständnis. Dann will ich mal vorsichtig aus der Ich-Perspektive argumentieren, wenn es nur mir so geht. Mich schmerzt der Gesang etwas, die gezogenen Töne halte ich für die falschen, irgendwie passt das nicht zu den Akkorden. Gesang für sich ist cool, jazzig, gefühlvoll, ausdrucksstark. Aber die Instrumente scheinen, für mein Gehör jedenfalls, irgendwie in der falschen Tonart zu spielen. Ich meine also wirklich "aua".
Leider bietet der Song auch wenig Ausweichmöglichkeiten. Konzentriert sich genau auf diese Gesangslinie, deren Melodie sich immer wiederholt. Das würde ich nochmal neu aufnehmen, am besten mit einem B-Teil, der auch mal andere Wege geht von Melodie, Arrangement und Akkorden her. Ah, ich lese gerade, es geht doch nicht nur mir so. Beruhigend. Hätte ja auch sein können, dass ich verrückt geworden bin.
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
Audiotic
Auja.
Hier hast Du für mich den Klang für die Vocals perfekt eingefangen ohne zu unruhig zu werden.
Insgesamt fehlt meinem Elemente-konditionierten Ohr etwas die Struktur; nebenbei läuft es aber geschmeidig dahin und hört sogar etwas zu früh auf.
Zwar weniger experimentell als viel vorheriges, für mich aber seit langem am stimmigsten!
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
stonyroad
Finde die Vocals gut, passen für mich zum Instrumental, Raum hin Raum her.
Unter den Sternen klingt sowieso alles anders, also was solls ;)
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
rho
Eigentlich ein schöner Track. Auch die Stimme und der Gesangsstil passt, wenn auch akustisch mMn etwas ungünstig eingefangen. Den Gesang tonal etwas geradezuziehen, hätte das Gesamtprodukt mE deutlich verbessert.
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
HarrySH
Da bin ich ziemlich bei stoman. Den Drum-Sound find ich stellenweise zu hölzern. Und die Sängerin ist schon manchmal tonal im nirgendwo. Also ich würde das eher so in Richtung Bar-Musik aufziehen.
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
stoman
Das Schlagzeug gefällt mir nicht besonders. Der instrumentale Rest funktioniert ganz gut, aber der Gesang bildet für mein Empfinden keine Einheit mit der Musik; es klingt eher so, als hätte die Sängerin zufällig ein paar Töne gewählt und so lange ohne Konzept gesungen, bis ihr die Luft ausgegangen ist.

Der Mix geht für mich in Ordnung, auch, was die Stimme angeht. Es stimmt schon, dass der Raum etwas "weird" ist, aber das klingt für mich gewollt und stört mich daher nicht.

Falls der Gesang schon vor der Musik dagewesen sein sollte, wäre aus meiner Sicht hier und da ein beherzter Schnitt zweckdienlich gewesen.
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
asli
Oha, ich finde, die Dame liegt an einigen Stellen richtig daneben, der Raum auf dem Gesang sagt mir im Kontext gar nicht zu - sorry. :)
Backing ist interessant, der Gesang wirkt wie auf das Backing draufgesetzt, was auch viel an dem Gesangsraum liegt.

Insgesamt: okay.
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
jet2
hab genau das gleiche wie @hopoh gedacht...
hätte mir auch eher einen shuffle dazu vorstellen können.
aber schön gemacht. klasse gesang
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
hopoh
Mein erster Gedanke beim Hören war, da hätte ich doch eher einen Cool-Jazz-Swing-Groove daruntergelegt...der Trap Groove ist erkennbar, aber sehr langsam wie du auch schreibst...beim zweiten Mal hören kam dieses CrossOver schon mehr an bei mir...schönes Composing und Wunderbar gesungen
  • Danke
Reaktionen: Gel Mitglied 86343
Oben