Roland restrukturiert den Vertrieb seiner Marken in Europa

Cakewalk wird zu Rolands spezialisierter Marke für die Desktop-Musikproduktion und integriert die EDIROL-Videoprodukte

Schlagworte:

Cakewalk wird zu Rolands spezialisierter Marke für die Desktop-Musikproduktion. Gleichzeitig integriert die Roland Systems Group die EDIROL-Videoprodukte. Die Roland Corporation hat zum 1.1.2010 eine Neuordnung Ihrer Marken und den Zusammenschluss der geschäftlichen Aktivitäten von Edirol Europe und den Roland Joint Ventures angekündigt, um den Vertrieb in den Schlüsselmärkten in Europa zu stärken.

Die Marken *Roland* und *Boss* werden weiterhin die Geschicke im Musikinstrumenten-Sektor bestimmen, während *Cakewalk by Roland* sich auf Computer Music Hard- und Software konzentriert und so zu Rolands Desktop Music Production-Marke wird. Mit seiner umfangreichen Produktpalette wird *Cakewalk* den 2009 begonnenen Trend fortführen, sich als einer der größten Namen im Bereich Computer Music Production zu etablieren.
Die Marke *Edirol* *by Roland* wird sich auf ihre marktführende Position in den Bereichen Video-Produkte und High End Field Recorder wie dem R-44 konzentrieren. Die Consumer Field Recorder wie der R-09 werden hingegen bei Cakewalk angesiedelt werden. Edirol wird zusammen mit Rolands preisgekrönten, auf dem industrieweit führenden REAC* Protokoll basierenden RSS Digital Snake- und V-Mixer-Produkten, vollständig in den audiovisuellen Bereich der Roland Systems Group integriert.
Edirol Europe startete vor 11 Jahren in London und entwickelte sich schnell zum erfolgreichen europäischen Vertrieb für Edirol-Produkte, die von Roland hergestellt werden und speziell darauf ausgerichtet sind, neue Märkte in den Bereichen Audio- und Video-Aufnahmen sowie -Editierung und -Mischung zu erschließen. Die Firma brachte viele wegweisende Produkte in den Bereichen USB- und Firewire-Audio Interface, kompakte Field Recorder, Videobearbeitungs-Systeme, Video-Mischer und visuelle Effektprozessoren auf den Markt.
Edirols innovativer und preisgekrönter R-09HR Field Recorder wurde weltweit in Stückzahlen von mehreren Hunderttausend verkauft. Produkte wie das UA-25 Audio Interface und die PCR Keyboard Controller entwickelten sich zum Industriestandard für Computer-basierte Musikproduktion.
Die Marke Edirol ist mit Produkten wie den V-4 und V-8 Video Mischern Marktführer im Bereich Visuelle Performance und wird dank einer umfassenden Produktpalette im Bereich HD-Ready Produkte (High-Definition Video) in diesem Markt weiter wachsen.
Edirol Europes Gründer und Geschäftsführer Massimo Barbini sagt: "Wir sind außerordentlich stolz darauf, was wir mit Edirol in den letzten 11 Jahren in Europa erreicht haben. Wir haben völlig neue Märkte erschlossen und konnten zusammen mit wichtigen Partnern in der Industrie einige erstaunliche Erfolgsgeschichten realisieren. Der Zusammenschluss mit bereits existierenden Roland Joint Ventures wird die Fortführung dieses Erfolges garantieren und es Roland ermöglichen, sich auf Basis neuer Synergien auf seine Produkte zu konzentrieren. Ich möchte allen meinen Kollegen für ihre harte Arbeit danken, die Edirol zu dem gemacht hat, was es heute ist und dafür, dass wir viele großartige Jahre zusammen verbringen konnten."
Massimo Barbini wird nach dem Zusammenschluss von Edirol und Roland zum Geschäftsführer der Roland Systems Group in Frankreich bestellt werden. Diese neue Roland-Tochter wird in Paris beheimatet sein und sich dort um den Installationsmarkt mit RSS Audiosystemen und Edirol Videoprodukten kümmern.
Die Restrukturierung wird auf allen Gebieten stattfinden, auf denen Roland und Edirol Europe heute tätig sind, und so für ein noch effizienteres Vertriebsnetz in Europa sorgen. In Deutschland wird die Roland Elektronische Musikinstrumente Handelsges. mbH alle Roland-, Cakewalk-, und Boss-Produkte vertreiben. Gleichzeitig werden Edirol und RSS zusammengelegt und vom deutschen Zweig der Roland Systems Group - der RSG Deutschland - vertrieben.
Toshiyuki Arakura, Geschäftsführer der Roland Elektronische Musikinstrumente Handelsges. mbH, sagt: "Wir freuen uns, diesen Zusammenschluss und die sehr positive Neuordnung unserer Marken ankündigen zu können. Wir sind sicher, dass es einen positiven Einfluss auf unsere Marken, Produktfamilien, den Vertrieb und den Bekanntheitsgrad bei unseren Kunden haben wird. Die Marken Roland und Boss werden weiterhin führend in ihren jeweiligen Märkten sein, während Cakewalk jetzt eine der stärksten Marken im Bereich Desktop Music Production ist. Außerdem sind wir hocherfreut, dass die Roland Systems Group jetzt die gemeinsame Basis für unsere audiovisuellen Produktlinien von Edirol für Video und RSS für Audio sein wird. Die nahtlose Integration von Cakewalk in unsere Vertriebsorganisation ist dank der Übernahme von Ben Klempel in unsere Aussendienstmannschaft und der langjährigen Erfahrung des zukünftig für diese Produkte zuständigen Produktmanagers Cord Brandis garantiert"
* (Roland Ethernet Audio Communication)