Roland präsentiert AEROPHONE GO und GO:Mixer

Digitales Blasinstrument inklusive Companion Apps uns Smartphone-Audio-Mixer und Virtual Stage Camer


Roland präsentiert das Aerophone GO, ein einzigartiges und preisgünstiges digitales Blasinstrument, das mit einer einfachen Bedienung und jeder Menge Spielspaß überzeugen möchte. Das Aerophone GO bietet traditionelle Saxofon-Griffe, eine Vielzahl von integrierten Instrumenten-Sounds, das Spielen über Kopfhörer zum lautlosen Üben und mehr. Weiterhin verfügt das Aerophone GO über integriertes Bluetooth® und ermöglicht das Zusammenspiel mit den kostenlosen Apps Aerophone GO Plus und Aerophone GO Ensemble. Neu von Roland ist auch der GO.MIXER PRO Audio-Mixer für Smartphones und die Virtual Stage Camera App. Die Tools sind für Content-Produzenten ausgelegt, die ihre Videos auf YouTube und anderen Social Media-Plattformen veröffentlichen. GO:MIXER PRO und Virtual Stage Camera bilden eine integrierte Hardware- und App-Lösung, mit der schnell und einfach Videoinhalte mit dem Smartphone produziert werden können.


AEROPHONE GO
Durch die Kombination eines klassischen Spielgefühls und Wiedergabeverhaltens mit den digitalen Technologien von Roland präsentiert sich das Aerophone GO als vielseitiges und inspirierendes modernes Instrument. Das leicht zu transportierende digitale Blasinstrument lässt sich über Batterien betreiben und verfügt über 11 hochwertige Sounds, darunter Sopran-, Alt-, Tenor- und Bariton-Saxofone sowie Flöte, Klarinette, Violine, Synth-Lead und mehr. In Verbindung mit der Aerophone GO Plus App stehen zahlreiche weitere, spielfertige Sounds zur Verfügung.



Das Instrument ist mit traditionellen Saxophon- und Blockflötengriffen kompatibel, so dass auch erfahrene Spieler problemlos umsteigen können. Das Mundstück ist mit einem empfindlichen Anblassensor ausgestattet, der auch das Beißen des Rohrblatts für Vibratotechniken und das Variieren der Tonhöhe erlaubt. Durch die digitale Klangerzeugung können Tonarten unmittelbar gewechselt werden, ohne den Fingersatz anpassen zu müssen.

Zum Abhören und Spielen in kleinen Räumen stehen integrierte Lautsprecher zur Verfügung. Außerdem ist es möglich, das Aerophone GO für Konzerte vor großem Publikum an ein externes Verstärker/PA-Setup anzuschließen. Mit dem Kopfhörer-Anschluss lässt sich das Aerophone GO überall und jederzeit spielen .

Aerophone-GO_Slant.jpg

Mit der Aerophone GO Plus App kann sowohl zu Lieblingssongs gespielt als auch auf unterschiedliche Übungsfunktionen zugegriffen werden, darunter das Reduzieren des Tempos und das Loopen einzelner Songabschnitte, um an konkreten Details zu arbeiten. Neben 50 weiteren Sounds können über die App verschiedene Performance-Einstellungen, wie die Empfindlichkeit des Anblas- oder des Drucksensors, justiert und der Fingersatz angepasst werden.

Die ebenfalls kostenlos verfügbare Aerophone GO Ensemble App ermöglicht bis zu sieben Aerophone GO Spielern, kabellos miteinander zu üben, spielen und zu unterrichten. Einmal verbunden, kann jedes Ensemble-Mitglied über sein Smartphone auf 19 unterschiedliche Sounds zugreifen und für das eigene Instrument auswählen. Der Ensemble-Sound wird im Smartphone gemischt und lässt sich über einen Monitor-Lautsprecher wiedergeben.

ensemble 1.png
ensemble 4.png

Mehr Informationen gibt es auf der Aerophone Go Produktseite.

GO:MIXER PRO SMARTPHONE-AUDIO-MIXER UND VIRTUAL STAGE CAMERA APP

Der Roland GO:MIXER PRO ist speziell auf Content-Produzenten ausgerichtet und bietet Mehrkanal-Mixing, Monitoring und mehr in kompaktem Format.

GOMIXERPRO_Lifestyle_1.jpg


Mit dem GO:MIXER PRO lassen sich bis zu neun Audioquellen gleichzeitig anschließen und mischen, darunter Mikrofone mit benötigter Speisung, Gitarren und Bässe sowie Instrumente mit Line-Pegel, wie Keyboards und Drum Machines. Die fest zugeordneten Regler ermöglichen das einfache Anpassen der Lautstärke, während sich der fertige Mix über den digitalen Stereo-Audio-Ausgang direkt auf das Smartphone des Anwenders übertragen. Der GO:MIXER PRO ist sofort einsatzbereit und bezieht seinen Strom wahlweise über die Smartphone-Verbindung oder über vier AAA-Batterien.



Für das Monitoring der Mischung und das Abhören von Backing-Tracks aus dem Smartphone steht ein Kopfhörer-Ausgang mit Pegel-Regler zur Verfügung. Bei Bedarf lässt sich der Backing-Track gemeinsam mit den verwendeten Audio-Eingängen über einen eigenen Loop-Back-Schalter auf dem Mixer wieder in die Aufnahme-App zurückspielen. Darüber hinaus bietet der GO:MIXER PRO eine Center-Cancel-Funktion, mit der sich schnell und unkompliziert Karaoke-Tracks erstellen lassen. Der GO:MIXER PRO funktioniert auch als batteriebetriebener Standalone-Mixer.

GOMIXERPRO_front.jpg

Die neue Virtual Stage Camera App arbeitet in Verbindung mit dem GO:MIXER PRO und ermöglicht das schnelle Erstellen von Videos. Die kostenlose App entfernt den Hintergrund eines Videos in Echtzeit während der Aufnahme und tauscht diesen gegen Videomaterial oder Standbilder aus dem Smartphone aus. Auf diese Weise können Produzenten ihre Videos an jeder nur erdenklichen Location aufnehmen – etwa in einer legendären Konzerthalle, an einem internationalen Hotspot oder sogar im Weltall. Falls gewünscht, erzeugt Virtual Stage Camera zudem einen Blue- oder Greenscreen im Videohintergrund, mit dem sich das Video nachträglich in einem Videoeditor bearbeiten lässt.

Der GO:MIXER PRO arbeitet auch nahtlos mit der 4XCAMERA Video-App zusammen, mit der sich Split-Screen-Videos einer Musikperformance produzieren lassen. Die Projekte können online mit anderen 4XCAMERA Anwendern geteilt werden und ermöglichen so Kollaborationen mit Musikern auf der ganzen Welt.

Virtual Stage Camera und 4XCAMERA sind kompatibel mit iOS-Mobilgeräten von Apple und stehen über den App Store zum kostenlosen Download bereit. Durch den Anschluss eines GO:MIXER PRO oder über einen In-App-Kauf lassen sich in beiden Apps erweiterte Funktionen freischalten.

Mehr Informationen gibt es auf der GO:MIXER Pro Produktseite.

markrec bedankt sich.