Information ausblenden

NEWS: Sonible - smart:EQ 3

Multitrack EQ: Spektrale Balance

Schlagworte:


Sonible präsentiert einen Multitrack EQ. Smart:EQ3 analysiert das Eingangssignal und korrigiert dabei Probleme, wie störende Resonanzen, schwierige Frequenzbereiche sowie globale spektrale Ungleichgewichte. Neue Top-Features, wie die Gruppen-Funktion mit intelligenter kanalübergreifender Verarbeitung zur Reduzierung spektraler Maskierungseffekte in konkurrierenden Frequenzbereichen sowie der Option den smart:filter für eine laufende Anpassung an das Eingangssignal in einem dynamischen Analysemodus schalten zu können oder die Möglichkeit zwischen linearphasigen und latenzfreien Filtern zu wählen, erweitern den Funktionsumfang des smart:EQ.


01_sonible-smarteq3_eqview_detail.png

Sonible präsentiert den Multitrack EQ: smart:EQ 3 soll eine natürliche Klangbalance in Einzeltracks kreieren und bei der Erstellung eines transparenten Arrangements mittels intelligenter kanalübergreifender Verarbeitung assistieren. Mit einem Klick analysiert smart:EQ 3 jedes beliebige Eingangssignal und korrigiert Probleme wie störende Resonanzen, harsche Frequenzbereiche oder ein globales spektrales Ungleichgewicht. Der dafür berechnete smart:filter kann auf eigene Bedürfnisse hin adaptiert werden und soll zu einem aufgeräumten Klangbild führen.

02_sonible-smarteq3_analyzers.jpg

EQ 3 bietet eine neuartige Gruppen-Funktion mit intelligenter kanalübergreifender Verarbeitung. Bis zu sechs Kanäle können durch den Nutzer gruppiert und jeweils einer von drei Hierarchieebenen zugeordnet werden. Das Plug-in analysiert alle Kanäle und reduziert spektrale Maskierungseffekte in konkurrierenden Frequenzbereichen. Die intelligente Verarbeitung nutzt spektrale Mixing-Techniken, die sicherstellen sollen, dass jeder Track seinen zugewiesenen Platz in einem transparenten Arrangement erhält.

04_sonible-smarteq3_groupview.jpg

Die EQ-Ansicht hat eine schlanke und intuitive Benutzeroberfläche erhalten. Das Plugin wurde außerdem um eine Reihe an neuen Funktionen erweitert, wie Filter Widgets, die Option den smart:filter für eine laufende Anpassung an das Eingangssignal in einem dynamischen Analysemodus zu nutzen oder die Möglichkeit zwischen linearphasigen und latenzfreien Filtern zu wählen. Auch die Smart:engine soll weiterentwickelt worden sein. Das KI-basiertes System, das Signalstatistiken, psychoakustische Modelle und Erfahrung aus der Musikproduktion miteinander verbindet, ist das Herzstück von smart:EQ 3. Wie bei den anderen smarten Plug-ins von sonible können auch bei smart:EQ 3 spezifische Profile genutzt werden, um für unterschiedliche Eingangssignale charakteristische Ergebnisse zu erzielen.

03_sonible-smarteq3-smartfilter.jpg

smart:EQ 3 – Hauptfunktionen
  • Spektrale Balance: smart:filter für ein ausgewogenes Ergebnis in wenigen Sekunden
  • Spektrale Hierarchie: Kanalübergreifende Abstimmung mehrerer Tracks
  • Laufende Analyse: dynamischer smart:filter für einen konsistenten Klang
  • Studio oder Live: Wahlweise linearphasige oder minimalphasige EQ-Filter
  • Filter-Vielfalt: Bis zu 24 Standard-Filter für den manuellen Feinschliff von Tracks
  • Umfassende Mid-Side Funktionen, unterschiedliche Filter-Typen

Preis und Verfügbarkeit
smart:EQ3 ist seit dem 05. Mai 2021 für 129 € inklusive Mehrwertsteuer verfügbar. Das Upgrade von smart:EQ2 gibt es zum Preis von 39 €.

Plugin
  • Mac: VST, VST3, AU, AAX
  • Windows: VST, VST3, AAX
  • Sampleraten: 44.1 kHz bis 192 kHz
  • Autorisierung: Machine-Based oder iLok

Systemvoraussetzungen
  • PC: Windows 10 (64 bit)
  • Mac: OSX 10.12+
  • RAM: GB
  • CPU: Intel Core, i5
  • GPU: OpenGL Version 3.2+
  • DAW: Logic Pro, Ableton Live, Pro Tools 11+, Reaper, Cubase, Nuendo, FL Studio, StudioOne


Bassy, oschfreak und rkdk bedanken sich.