Produktnews - Focusrite präsentiert 4-Kanal Mic-Preamp ISA428 MkII

Die ISA-Serie von Focusrite gehört wohl zu den renommiertesten professionellen Audiowerkzeugen und ist in Tonstudios weltweit anzutreffen.

Schlagworte:

Die ISA-Serie von Focusrite gehört wohl zu den renommiertesten professionellen Audiowerkzeugen und ist in Tonstudios weltweit anzutreffen. Neuestes Mitglied der Serie ist der ISA 428 MkII, ein Premium 4-Kanal-Mikrofon-Vorverstärker mit optionalen A/D-Wandlern, der den bisherigen ISA428 ablöst und dank seines günstigeren Preises den Einstieg in die ISA-Serie noch einfacher macht.

[​IMG]
Wie schon bei seinem Vorgänger, bilden auch beim ISA428 MkII die vier transformator-basierten Focusrite ISA-Vorverstärker das audiophile Herzstück. Es handelt sich um die gleichen Preamps, die in den legendären Forte-Mischpulten zum Einsatz kamen und deren Klang auf unzähligen Hits der vergangenen zwei Jahrzehnte zu hören ist. Jeder Kanal ist mit schaltbarer Phantomspeisung und Phasenumkehr ausgerüstet. Die umschaltbare Eingangs-Impedanz dient ebenso wie der einstellbare Hochpass-Filter der optimalen klanglichen Anpassung von Mikrofon und Preamp.
Die MkII-Version lässt sich mit einem optionalen 8-Kanal-AD-Wandler ausstatten, der die Signale der Vorverstärker und vier weitere Line-Eingänge mit 24-bit und Sample-Raten von bis zu 192 kHz wandelt. Ganz neu entwickelt beim ISA428 MkII wurde das Netzteil, das jetzt für noch weniger Nebengeräusche und Hitzeentwicklung im Gehäuse sorgt und gleichzeitig für eine gute Gewichtseinsparung sorgt. Perfekt für den Einsatz auf einer Tour und bei mobilen Recording-Anwendungen.

Bei der Entstehung des ISA428 MkII haben die Focusrite-Entwickler besonderen Wert darauf gelegt, die überragende Klangqualität des Vorgängers zu erhalten. Deswegen findet sich auch die gleiche analoge Schaltung im ISA 428 MkII, wie im Original. Dank des deutlich gesenkten Preises steht diese Qualität jetzt aber einem noch größeren Anwenderkreis offen.

Der größte Unterschied zum Vorgänger liegt sicher in der Metering-Sektion, denn anstelle der VU-Meter finden sich jetzt pro Kanal schnelle 6-Segment-LED-Pegelanzeigen, deren Abgreifpunkte vor der A/D-Wandlung liegen. So haben Anwender immer eine perfekte Übersicht über die Ausgangspegel der Vorverstärker, denn auch schnelle Transienten werden dank der LED-Meter erfasst.

Der ISA 428 MkII wird gegen Ende des Jahres 2010 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.689,99 erhältlich sein.
Weitere Infos unter www.focusrite.com