Information ausblenden

Fluid Audio FX8: neuer 2-Weg-Aktiv-Monitor in koaxialer Bauweise

Studiomonitor verspricht eine herausragende Tiefenstaffelung


Mit den neuen FX8 stellt Fluid Audio einen Studio-Monitor im Budget-Bereich vor, der über eine herausragende Tiefenstaffelung und eine ebenso exzellente Ortungsschärfe verfügen soll, sodass selbst feinste Hallfahnen gehört und beurteilt werden können. Die Fluid Audio FX8 sind 2-Weg-Studiomonitore in Koaxial-Bauweise. Im vinylbeschichteten MDF-Gehäuse arbeitet ein magnetisch geschirmter 8“-Tieftöner mit hochverdichteter Papiermembran sowie ein 1”-Hochtöner mit Seidenmembran, der einen nahezu schnurgeraden Frequenzgang bis hoch zu 22 kHz liefern soll. Ein frontseitiger Bassreflexport garantiert laut Hersteller eine trockene Wiedergabe der tiefen Frequenzen ab 35 Hz mit hoher Impulstreue. Eine perfekt abgestimmte Frequenzweiche soll für ein, über den vollen Frequenzgang reichendes, phasentreues und kohärentes Klangbild sorgen. Praktisch sind auch die frontseitigen Fader, mit denen man bei Bedarf bequem und schnell die Abhörlautstärke ändern kann, denn die beiden Class-AB-Endstufen (70 W/Tieftöner, 60 W/Hochtöner) sollen ausreichende Lautstärke-Reserven bieten. Der externe Kühlkörper auf der Rückseite soll verhindern, dass thermische Probleme innerhalb der Box erst gar nicht auftreten können. Außerdem schalten sich die FX8 automatisch stromsparend auf Standby, wenn länger als 10 Minuten kein Signal anliegt. Die Flux Audio FX8 sind ab April 2014 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 389,- Euro (Paarpreis) lieferbar.