Information ausblenden

Emvoice One

Vocals aus der Cloud


Für eine Pre-Production steht oft alles im Studio bereit: Virtuelle Instrumente, echte Instrumente, Effekte in Hardware- oder PlugIn-Form, etc. Wenn es jedoch um die Vocals geht, wird es oft schon schwieriger. Wenn man nicht gerade eine akzeptable Gesangsstimme hat und die gewollten Töne auch noch trifft, braucht man ein passendes Werkzeug. Emvoice One ist eine neue Lösung und erstellt cloudbasiert Vocals, die die komponierte Gesangsmelodie mit Textphrasen singt. Die Vocals werden mehr oder weniger in Echtzeit generiert.



Emvoice wird von einem Team, das über die ganze Welte verteilt ist entwickelt. Die Software gibt es derzeit als kostenlose Pre-Version. Emvoice steht noch recht am Anfang, jedoch ist die Leistung bereits jetzt mehr als beeindruckend. Im Editor wird die Melodie erstellt. Die Noten können mit gesangsspezifischen Parametern versehen werden, wie z.B. einem Vibrato. Der Text wird unterhalb der Noten eingegeben. Emvoice One ist in der Lage die Phrasen intelligent den Noten zuzuordnen. Das Audiomaterial wird dann über das Internet in der Emvoice Cloud erstellt. Aktuell verfügt Emvoice One über eine weibliche Stimme und beherrscht die englische Sprache. Weitere Stimmen sollen nach und nach hinzukommen.

Preis
Emvoice One gibt es im Moment kostenlos (0.1.x). Das PlugIn steht für Mac OS X (10.12+) und Windows (7+) zur Verfügung. Die Formate AU, VST und VST3i werden abgedeckt. Das PlugIn benötigt eine Internetverbindung.

Weitere Informationen gibt es auf der Herstellerseite.




toughbeats1 und pitto bedanken sich.

    1. toughbeats1 03.05.19
      Wahnsinn, muss ich direkt mal ausprobieren, sobald ich wieder am Rechner bin. Sowas braucht man noch.

      Ich glaube, dass so etwas auch auf der Bühne funktioniert. Heute akzeptiert man ja auch Konzerte ohne echten Drummer usw.
    2. rkdk 02.05.19
      Finde, das klingt mittlerweile sogar besser als die meisten echten Sänger. :)
      pitto bedankt sich.
    3. pitto 01.05.19
      Läuft leider bei mir nicht. Hab's installiert, erscheint aber nicht in der DAW (Mac/S1).

      Irgendjemand eine Idee dazu?
    4. notebynote 01.05.19
      Die neue Version 0.14 ist ein riesen Sprung nach vorn, die Entwickler sind echt fit. Die kommerzielle Version wird sicher sehr vieles in Bewegung bringen.
    5. terrablue 01.05.19
      Was mich stört, daß man online sein muß, daher für mich bisher uninteressant. Ich hoffe das ändert sich mit der Vollversion. Ansonsten wäre Vocaloid eine echte Alternative.