Akai Professional´s jüngster Spross - MPK mini

Komfortable "Mini"-Softwaresteuerung für den mobilen Einsatz


Der Akai Professional MPK mini ist ein kompaktes Minikeyboard mit einer beeindruckenden Palette an Bedienelementen und Drum Pads. Mit dem MPK mini sind Sie jederzeit mobil einsatzbereit - ob für eine Bühnenperformance oder die Musik-Produktion.
Aufgrund der Kombination bewährter Bedienelemente aus der populären Akai Professional MPK Familie und den auf einfache und portable Anwendung hin optimierten LPK25 und LPD8, bietet das MPK mini eine perfekte Balance aus umfangreicher Softwaresteuerung und Portabilität. Mit einem 25-Tasten Keyboard, acht hintergrundbeleuchteten Pads im MPC-Style sowie acht Q-Link Drehknöpfe glänzt der MPK mini als Controller, der ihre musikalische Kreativität mobil und unabhängig macht.


[​IMG]

Das MPK mini Keyboard eignet sich optimal zum schnellen, unkomplizierten Einspielen von Melodien und Phrasen in den Computer. Die anschlagdynamischen Tasten erlauben dabei ein nuanciertes Spiel, während der Zugriff auf verschiedene Oktavlagen blitzschnell per separaten Oktave Up/Down Buttons möglich ist. Mit dem integrierten Arpeggiator erzeugt man im Handumdrehen strahlende Stakkato-Leads und treibende Basslines mit einer Vielzahl von Rhythmen und Patterns. Der dazugehörige Tap-Tempo Button erlaubt die schnelle Anpassung des Arpeggiator-Timings - eine unentbehrliche Funktion, um tight mit der Band zu spielen. Die Sustain-Taste hält Noten auch dann noch, wenn ihre Hand schon längst keine Keyboard-Taste mehr drückt.

Die acht hintergrundbeleuteten und anschlagdynamischen Pads des MPK mini basieren auf der soliden und berühmten Akai Professional MPC-Technik. Neben dem Ansteuern von One-Shot Samples und dem Einspielen von Drum Patterns ist es mit den Pads auch möglich, MIDI CC Befehle und Programm-Changes zu senden. Mit einer Pad Bank-Taste kann zwischen zwei Pad-Banken hin- und hergeschaltet werden, was resultierend einen Zugriff auf insgesamt 16 Pads erlaubt. Zusätzlich besitzt der MPK mini acht frei zuweisbare Q-Link Drehknöpfe. Mit diesen könne nahezu alle Parameter der verbundenen Software gesteuert werden. Die Inbetriebnahme des MPK am Mac und PC erfolgt über "Plug-and-Play" mit dem Anschluss von nur einem USB Kabel und ohne nervenaufreibende Treiberinstallation.
Dem Anwender stehen vier Konfigurations-Speicherplätze für unterschiedliche Varianten der Software-Steuerungen zur Verfügung. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Software-Editor lassen sich die Steuer-Zuweisungen zudem sehr komfortabel einrichten oder ändern.


FEATURES:
• Ultra-portabler Software MIDI Controller
• Tastatur: 25 Tasten, anschlagdynamisches Mini-Keyboard
• 8 hintergrundbeleuchtete und anschlagdynamische MPC-Style Pads (2 Bänke, 16 insgesamt)
• Pads können Noteninformationen, MIDI CC und Programmwechselbefehle senden
• 8 zuweisbare Q-Link Drehregler zur Steuerung der meisten Software-Parameter
• Integrierter Arpeggiator / einstellbar: Auflösung, Tonhöhenbereich und Pattern
• Tap-Tempo-Taste zur schnellen Tempoeinstellung des Arpeggiators
• Getrennte Oktave Up/Down und Sustain-Tasten
• Program Recall Button zur Speicherung von bis zu vier globalen Konfigurationen
• Hochwertiges Akai Pro Design
• Spannungsversorgung über USB

Lieferbarkeit: 4. Quartal 2010
Preis (UVP inkl. MwSt): 109,99 Euro


Weitere Informationen zum MPK mini: hier klicken

    1. RECORDING.de-Redaktion 19.11.10
      19.11.2010: Update zur Meldung: der MPK-Mini von AKAI Pro wird nun ausgeliefert.