ADI-2 DAC von RME

2-kanaliger DA-Konverter.

Schlagworte:

Beim ADI-2 DAC handelt es sich um einen zweikanaligen Digital-Analog-Konverter im 9,5’’/1HE-Gehäuse. Auf Basis aktuellster Referenzwandler mit 32 Bit / 768 kHz, der RME SteadyClock-Technologie für Jitterunterdrückung, und eines leistungsstarken DSP-Prozessors, ermöglicht der ADI-2 DAC die kompromisslose Wandlung und Ausspielung digitaler Signale in die analoge Welt. Komplettiert wird der DA-Konverter durch zwei extrem leistungsfähige Kopfhörerausgänge, inklusive dediziertem In-Ear-Anschluss.

Der ADI-2 DAC ist eine Weiterentwicklung des renommierten ADI-2 Pro AD/DA-Referenzwandlers. Er verfügt eingangsseitig über einen koaxialen SPDIF-, einen optischen SPDIF/ADAT-Anschluss sowie einen USB2-Port. Nach der DA-Wandlung stehen die analogen Signale wahlweise an den Stereo-XLR- und Stereo-Cinch-Ausgängen, als auch über den Klinken- und Miniklinken-Ausgang des Kopfhörerverstärkers zur Verfügung.
Die leistungsfähige und durchdachte Kopfhörersektion ermöglicht den Anschluss hochohmiger Studio- und Hi-Fi- Kopfhörer am Extreme Power Ausgang, als auch den moderner, hochwertiger In-Ear-Systeme, die in der Regel über eine besonders hohe Empfindlichkeit verfügen und das Eigenrauschen einer Verstärkerstufe ungeschönt aufdecken. Mit einem herausragenden Signal-Rausch-Abstand von bis zu 120 dBA, sowie einem extrem niedrigen Klirrfaktor, erfüllt der ADI-2 DAC laut Hersteller diesbezüglich selbst die Ansprüche kritischer Studio- und Hi-Fi-Hörer.
Neben seiner Klangqualität überzeugt der ADI-2 DAC laut Hersteller auch mit seinen internen Signalbearbeitungsmöglichkeiten auf Basis eines leistungsstarken DSP-Prozessors. Dieser bietet unter anderem einen 5-Band Parametrik-EQ, eine komfortable Bass/ Höhen-Anpassung, Crossfeed-Wiedergabe, sowie eine innovative Loudness-Schaltung für die analogen Stereoausgänge.
Um den ADI-2 DAC mit seinen flexiblen Digital- und Analogschnittstellen noch vielseitiger zu machen verfügt er auch über eine USB-Recording-Funktion für eingehende SPDIF-Signale. Auf diese Weise fungiert der ADI-2 DAC ebenfalls als zweikanaliges USB-Audio-Interface, das sowohl PCM- als auch DSD-Signale mit einer Samplefrequenz von bis zu 192 kHz aufnehmen und bis zu 768 kHz wiedergeben kann.
Um die Vielfalt an Ein- und Ausgangsoptionen sowie Bearbeitungsfunktionen schnell und intuitiv handzuhaben, verfügt der ADI-2 DAC über eine übersichtliche Bedienoberfläche inklusive hochauflösendem IPS-Display, über das Anwender unter anderem auf den internen Analyzer auf Basis des berühmten Spectral Analyzer aus dem DIGICheck Mess- und Analyse-Tool zugreifen können. Für sensible Augen und Umgebungen lässt sich das Display auf invertierten Hintergrund- und Beschriftungsfarben umstellen. Wer es noch unauffälliger mag, greift auf den „AutoDark Mode“ zurück, durch den sich das Display sowie sämtliche LEDs ohne Bedienvorgang nach zehn Sekunden automatisch abschalten.
Noch komfortabler gestaltet sich die Steuerung des DA-Konverters über die mitgelieferte Fernbedienung, mit der Anwender unter anderem die Lautstärke ändern, die Wiedergabequelle auswählen und den Equalizer ein-/ausschalten können. Insgesamt stehen 20 verschiedene Funktionen zur Verfügung, die sich auf vier zusätzliche, frei programmierbare Tasten legen lassen. Weitere Informationen zum ADI-2 DAC von RME gibt es hier.

RME_ADI-2 DAC.png