RECORDING.de

Test: YouRockGuitar – MIDI-Controller

Gute MIDI-Gitarren sind für Otto-Normal-Musikmacher unerschwinglich. Produzierende Saitenspieler waren bis dato also auf das Zwei-Finger-System angewiesen oder gute Keyboard-spielende-Freunde, wenn es darum ging, eigene Arrangements in den Rechner zu kriegen. Doch es gibt seit geraumer Zeit eine Lösung für uns Vergessenen: Die YouRock-Gitarre - prüfen wir also die preiswerteste MIDI-Gitarre auf Leistungsumfang und Güte.



YouRockGuitar YouRockGuitar

Die YouRockGitarre (im weiteren Verlauf YRG genannt) fiel mir das erste Mal auf der Musikmesse Frankfurt auf. Ein talentierter Gitarrist schredderte erstaunliche Läufe nahezu mühelos auf einer seltsamen Gitarre mit Game-Controller-Ästhetik. Die Neugier war groß und ich drängte unsere Redaktion solange, bis sie endlich eine YRG zum Test bestellte. Nun liegt sie vor mir. Was ist sie denn genau?



Die YRG ist ein MIDI-Controller mit internen Sounds, funktioniert wie ein Keyboard,  ist jedoch als Gitarre konzipiert. Nichts, was man nicht schon kennt, doch ist es der Preis, der umhaut. Für derzeit knapp 250,- € erhältlich lässt sie schon ein wenig Zweifel aufkommen, ob sie nicht mehr für das Guitar Hero Konsolenspiel geeignet ist als für ernstgeneommen werden wollende Musiker. Beim Auspacken fiel mir auch gleich das Plastikgehäuse auf und ich war ein wenig irritiert. Mit einem Klick zusammengebaut und per USB mit dem Rechner verbunden ging es schon los.

Mein erster Eindruck: sie spielt sich tatsächlich gut. Auf den zweiten Blick gibt es dann auch allerlei Knöpfe und blinkende Dinger, die verstanden werden wollen. Und dann ist da noch die App, um per Computer die Gitarre fein einstellen zu können. Hier habt ihr ein Video zur Einführung der Grundelemente der YRG.



Charmant ist für den einen oder anderen die Play-Along-Funktion. Auf der YRG gibt es Playback-Tracks, um sein Können zu prüfen. Das finde ich tatsächlich recht gut. Und dann zeige ich euch auch noch ein paar interne Sounds. Die Sounds erregen keine Endorphin-Ausschüttung, aber für den Einsteiger können sie nützlich sein - und für alle, die von retro-schräg nie genug kriegen.





Was die YourRockGuitar ist
Der Nutzen
Noch ein paar Details
Fazit


Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kommentieren.
  • SpaceJunk
  • Avatar SpaceJunk
  • rang_star
  • User seit: 29.10.2013
  • Punkte: 156
  • 16.01.2014, 19:33
  • ..Cool für Nicht-Keyboarder-Gitarristen-Produzenten....
    Ich probier zur Zeit mit "Jam Origin MIDI-Guitar" rum. Man kann damit mit einer standard E-Gitarre beliebige VSTi´s in der DAW ansteuern. Klappt ebenfalls erstaunlich gut.
PM schreiben
  • 16.01.2014, 20:04
  • Nettes Gerät, mir leuchtet nur nicht ein warum die 250.- Tacken für einen MIDI-Controller aus Kunststoff jetzt so eine Sensation sein sollen. Da hat die Konkurrenz den Preis zuvor wohl eher künstlich hoch gehalten.
PM schreiben
  • rockfred
  • Avatar rockfred
  • rang_star
  • User seit: 22.10.2010
  • Punkte: 1071
  • 16.01.2014, 20:24
  • Das Ding muss ich testen. Danke für den Test.
PM schreiben
  • 16.01.2014, 21:54
  • Jau!

    Guter und umfangreicher Test. Gibt ja einige, die mit Keyboards nicht richtig warm werden. Denke, das ist ein ganz annehmbarer Kompromiss für den Einen oder Anderen.
PM schreiben
  • DerGipfel
  • Avatar DerGipfel
  • rang_star
  • User seit: 22.08.2010
  • Punkte: 10037
  • 17.01.2014, 08:32
  • Ich hab' so ein Ding, und es stimmt, was auch Raed schreibt: es benötigt eine andere Technik. Was wiederum nicht schlimm ist, wenn es, wie bei mir, lediglich Keyboardsounds triggern soll. Gitarre mit dem Teil zu spielen, wenn man davon schon ein paar richtige hat, macht schließlich auch keinen Sinn.
PM schreiben
  • 17.01.2014, 23:50
  • Ich bin zwar kein Gitarrist aber eine echte E Gitarre oder Akustik Gitarre klingt da vielleicht lebendiger.
PM schreiben
  • 21.01.2014, 12:30
  • Aus was für einem Material sind eigentlich die "Saiten"?
PM schreiben
  • mipooh
  • Avatar mipooh
  • rang_star
  • User seit: 16.05.2005
  • Punkte: 223
  • 31.01.2014, 00:54
  • Mir unverständlich wie man sowas gut finden kann. Ich hatte sie hier und die armen Thomänner mussten sie dann als B-Ware irgendwem anderen andrehen.
PM schreiben