RECORDING.de

Line6 Relay G55 - Gitarrenfunksystem für Bewegungsfreiheit

Line6 hat mit der Auslieferung des Relay G55, einem für den Tour-Ansatz gedachte Funkstrecke für Gitarre, begonnen. Es beruht auf der mittlerweile 4. Generation der digitalen Line6-Funktechnologie und versichert dem Gitarristen neutralen Klang im praktischen Halbrack-Einschub.
Line6 Relay G55

“Die Relay-Funkstrecken gelten unter anspruchsvollen Gitarristen, die keine Sound-Abstriche machen möchten, als Standard”, erläutert Steve Devino, der Line6-Produktmanager für die Live-Produktsparte. “Das neue Relay G55 System bietet alle Vorzüge unserer 4. Digital-Funkgeneration in einem kompakten Empfängergehäuse, das man sich auf den Amp stellen oder ins Rack schrauben kann.”

Im Gegensatz zu einem analogen Funksystem kommt bei den Funksystemen von Relay kein Kompander zum Einsatz, wodurch der ursprüngliche Dynamikumfang erhalten bleiben soll. Mit 12 Kanälen, einer kompanderfreien 24-Bit-Audioqualität, einem Frequenzgang von 10Hz~20kHz und einem Dynamikumfang von 117dB (A-bewertet), klingt das Relay G55 selbst in einem Abstand von 100m zum Amp noch wie bei Verwendung eines Kabels, heißt es in der Pressemitteilung. Die zuschaltbare “Cable Tone”-Funktion simuliert auf Wunsch die Höhendämpfung eines 8m-langen Gitarrenkabels.

Das Relay G55 arbeitet auf dem ISM-Band (2.4GHz), wo keinerlei Interferenzen von Fernsehsendern, anderen Funkgeräten oder Störquellen auftreten können. Außerdem werden die digitalen Funksignale von Line 6 mit einer eigens entwickelten DCL-Technologie (Digital Channel Lock) verschlüsselt und können daher unmöglich von anderen Signalen beeinträchtigt werden, garantiert das Unternehmen.

Das Relay G55 von Line6 soll noch im August für 379 Euro auf den Markt kommen.

Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kommentieren.
 

61User sind online

4User sind in News