RECORDING.de

Complete Orchestral Collection
 by Peter Siedlaczek

Complete Orchestral Collection ist die brandneue Zusammenstellung aller jemals von Best Service veröffentlichten Peter-Siedlaczek-Libraries. Ganze 26 Gigabyte an Sample-Material mit mehr als 2800 Kontakt-Instrumenten warten auf den Nutzer.
Complete Orchestral Collection

Complete Orchestral Collection vereint die beiden Kollektionen Peter Siedlaczek String Essentials 2nd Edition und Complete Classical Collection 2nd Edition in einem Instrument (Kontakt Player 5 ). Als besonderer Bonus wurde eine Sammlung unveröffentlichter orchestraler Figuren und Auszüge von Peter Siedlaczek hinzugefügt. Die Sammlung umfasst klassische Instrumente, vom Chor bis zu Streichern, über Holz- und Blechbläser, Harfen, Schlagwerk, Piano bis zu Orchesterauszügen und vielem mehr.

Complete Orchestral Collection von Peter Siedlaczek kann ab sofort im Onlineshop von Best Service für 179 Euro erworben werden. Für registrierte Nutzer von Complete Classical Collection oder String Essentials gibt’s ein Upgrade für 99 Euro. Nutzer von beiden Libraries erhalten das Upgrade kostenlos.

Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kommentieren.
  • EarlGrey
  • Avatar EarlGrey
  • rang_star
  • User seit: 10.10.2002
  • Punkte: 22644
  • 22.07.2013, 15:51
  • "brandneue Zusammenstellung" Toll. Das Material an sich ist sozusagen uralt. Ich hatte die damalige Kollektion vor Jahren verkauft, um mir die VSL SE zu kaufen. Die Siedlaczeks waren vor 20 Jahren gut, nun sind sie einfach nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Da ändert auch das neue Gewand nichts dran.
PM schreiben
  • 27.07.2013, 08:42
  • Wenn Du aber mal die Preise vergleichst...
    Für 179 Euro erhälst Du hier ganz schön viel. Zumindest um ab und zu mal einen Orchesterpart einzubauen. Für Klassiker reicht's natürlich nicht.
PM schreiben
  • EarlGrey
  • Avatar EarlGrey
  • rang_star
  • User seit: 10.10.2002
  • Punkte: 22644
  • 30.07.2013, 20:55
  • Die VSL SE 1 kostet 310 EUR. Als ich da die Legati gehört habe, sind mir fast Freudentränen gekommen, dasselbe bei der Qualität der anderen Instrumente. Siedlaczek war bis vor 20 Jahren sehr gut, aber dann habe ich der Lib keine Träne mehr nachgeweint.

    Wenn man keine Ahnung hat, wie Orchesterinstrumente richtig klingen können, kann man sich den Oldtimer natürlich zulegen...
PM schreiben