RECORDING.de

Ocean Way Studios Room-Modeling Plug-In von Universal Audio

Universal Audio gab jüngst die Veröffentlichung des Ocean Way Studios Plugins für seine UAD Powered Plug-Ins Plattform bekannt. Die kombinierte Nachbildung der Elemente Raum, Mikrofon und Quelle soll die Aufnahmen exakt so klingen lassen, als ob sie in den legendären Studios von Ocean Way Recording entstanden wären.
Ocean Way Studio von UA

Auf das neue proprietäre UA Dynamic-Room-Modeling aufbauend, emuliert Ocean Way Studios den Raumschall und die Abstrahleigenschaften verschiedener Quellen in den Räumen von Ocean Way – wie durch eine Auswahl seltener Vintage-Mikrofone aufgenommen, die sich über eine Click-and-Drag-Benutzeroberfläche in Echtzeit dynamisch positionieren lassen. Dem Nutzer werden Mikrofonauswahlen und Positionierungen sowohl für das Ocean Way Recording „Studio A“ als auch „Studio B“ zur Verfügung gestellt.

„Ocean Way Studios ist eines der ehrgeizigsten Projekte in der Geschichte von UA“, erklärt Bill Putnam Jr., Gründer und Geschäftsführer von Universal Audio. „Wir sind weit über bisherige Faltungstechnologien hinausgegangen, um die komplexen Wechselwirkungen zwischen Raum, Quelle und Mikrofon nachzubilden – also genau die Elemente, welche die Akustik in Tonstudios wie Ocean Way Recording so besonders machen.“

Die Räume von Ocean Way Recording haben den Sound unzähliger klassischer Aufnahmen geformt – von Frank Sinatra oder Ray Charles über Michael Jackson bis hin zu Radiohead. Über die gesamte Entwicklungszeit von Ocean Way Studios hinweg stand Allen Sides –  seit mehr als zwei Jahrzehnten der Mann an der Spitze von Ocean Way Recording – den Entwicklern von Universal Audio beratend und bei der akustischen Abstimmung zur Seite. Darüber hinaus gewährte er Zugang zu seiner einzigartigen Sammlung an Vintage-Mikrofonen im Wert von $250.000.


„Das Ocean Way Studios Plug-In kommt dem Aufstellen meiner Lieblings-Mikrofone im Ocean Way
 so nahe, wie ich mir nur vorstellen kann“, berichtet Sides. „Die Geschwindigkeit, mit welcher es sich in Mixing-Sessions einsetzen lässt, ist irrwitzig und die Ergebnisse sind atemberaubend.“



Das neue Ocean Way Studios Plug-In ist ab sofort als Teil der neuen UAD-Software v7.0 für die
UAD Powered Plugins Plattform erhältlich und kann für 349 US-Dollar im UA-Onlinestore bezogen werden. Darüber hinaus enthält die neue UAD-Software die SPL TwinTube und Sonnox Inflator Plug-Ins.

Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kommentieren.
  • SCHLUSS mit dem ewigen DAW-Hopping! Nutze das, was ...
  • Zum Profil
  • rkdk
  • Avatar rkdk
  • rang_star
  • User seit: 26.06.2012
  • Punkte: 1545
  • 21.05.2013, 11:25
  • Interessantes Konzept. Ich war tatsächlich mal dort vor Jahren.
    Den großen Studios geht es auch in den USA richtig schlecht, hier entsteht eine Art neue Einnahmequelle, man packt gut klingende Recordingräume in den Rechner.
    349 USD finde ich dennoch viel zu teuer, zumal die Räume nicht unbedingt gerade für jede Musikproduktion geeignet sind.
PM schreiben
  • 21.05.2013, 14:29
  • Leider hört man die Räume überhaupt nicht im Video, sondern sieht nur bunte Bilder!
PM schreiben
  • 21.05.2013, 19:50
  • Also, ich nehm mit nem 50,- € Chinaböller bei mir im Clo auf und dann klingts wie Frank Sinatra?
PM schreiben
  • SCHLUSS mit dem ewigen DAW-Hopping! Nutze das, was ...
  • Zum Profil
  • rkdk
  • Avatar rkdk
  • rang_star
  • User seit: 26.06.2012
  • Punkte: 1545
  • 21.05.2013, 19:53
  • @Riddimkilla: ja, das ist richtig.
PM schreiben
  • 21.05.2013, 20:38
  • Der Punkt ist ja auch, dass alles, was dort reingeschickt wird, schon aufgenommen wurde. Das müsste also völlig trocken sein. Werde ich mir nicht kaufen.
PM schreiben