RECORDING.de

XILS V+ - Synthesizer und Vocoder in einem

Die Jungs von XILS-lab präsentieren mit XILS V+ ihr neuestes Instrument, das zum einen als Vocoder mit zehn Bändern und zum anderen als virtueller Synthesizer für Streicher und Co. verwendet werden kann.
XILS V+

XILS V+ kombiniert einen 10-bandigen Vintage-Vocoder und einen String-Synthesizer, der mit einem sogenannten Top-Octave-Divider-Oszillator (T.O.D.) arbeitet und zudem vier Bucket-Brigade-Delays sowie einen Chorus-Effekt bereithält. Der T.O.D.-Oszillator soll für einen einzigartigen und beeindruckenden Sound sorgen, der mit Samples oder anderen Synthese-Techniken nicht erzeugt werden könnte, so XILS-lab.

Vocoder- und Voice-Vibratos können ebenfalls erzeugt werden. Filterseitig gibt es 14 Vokalfilter, drei Filter für die synthetischen Streicher und ganze 40 Vocoder-Filter. Die obligatorische ADSR-Hüllkurve darf natürlich auch nicht fehlen.

Die virtuelle Synth- und Effekt-Kombi XILS V+ kann ab dem 25. Mai auf der Website von XILS-lab für 89 Euro erworben werden. Das Plugin läuft als VST 2.4-, VST 3-, AU- und AAX-Applikation (32/64-Bit) unter Windows und Mac. Zur Zeit läuft ein Gewinnspiel bei XILS-lab, bei dem der Synthi verlost wird.

Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kommentieren.
  • Carcinome
  • Avatar Carcinome
  • rang_star
  • User seit: 17.02.2011
  • Punkte: 5227
  • 16.05.2013, 13:02
  • Okay, nun also auch ´ne Emulation des Rolland VP 330. Vangelis lässt jetzt auch virtuell grüßen. Lächeln

    Ich denke, dass das Ding sehr anständig klingen wird. XILS-lab gehört für mich noch immer zu den unterbewerteten Herstellern von PlugIn´s. Mit den "PolyKBs" oder dem "Xils 3" haben sie ja bisher gutes handwerkliches Geschick bewiesen. Man sollte also nicht immer auf die "großen" Platzhirsche schielen.
PM schreiben
 

39User sind online

1User ist in News

User Moderator Administrator