RECORDING.de

Yamaha stellt neue Nahfeld-Monitore der HS-Serie vor

Die neuen aktiven Nahfeld-Lautsprecher HS5, HS7 und HS8 von Yamaha basieren auf der Design-Philosophie der legendären NS-10M Studio-Monitore. Mit innovativen Technologien und der Passion für besten Referenzklang möchte der Hersteller beim Kunden punkten.
Yamaha HS-Serie

Die Lautsprecher der HS-Serie von Yamaha nutzen ein Magnetfeld-Design, das ein natürliches wie detailreiches Klangbild ermöglicht und eine exzellente Abbildung der Tiefenstaffelung gewährleistet, so das Unternehmen. Dabei soll der Hersteller auf handselektierte und hochwertige Bauteile zurückgreifen, um die Langlebigkeit sowie eine exzellente Klangwiedergabe zu garantieren.

Die aktiven Zwei-Wege-Monitore zeichnen sich durch das Äußere ihrer Vorgänger aus und setzen im Inneren auf ein überarbeitetes Akustik-Design, wodurch nicht nur die Haltbarkeit steigen soll, sondern auch unerwünschte Schwingungen eliminiert werden.

Die HS-Serie umfasst drei verschiedene Modelle: Zusätzlich zum HS5 (5-Zoll-Tieftöner, 1-Zoll-Hochtöner) mit 70 Watt und dem HS8 (8-Zoll-Tieftöner, 1-Zoll-Hochtöner) mit 120 Watt führt Yamaha mit dem HS7 einen Aktivmonitor mit 6,5-Zoll-Tieftöner und 95 Watt ein. Als Ergänzung gilt der aktive 150-Watt-Subwoofer HS8S.

Die HS-Serie von Yamaha soll noch im Sommer auf den Markt kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung für den HS5 beträgt 196,35 Euro, für den HS7 232,05 Euro und für den HS8 327,25 Euro. Als Ergänzung für den Tieftonbereich ist der aktive Subwoofer HS8S für 535,50 Euro verfügbar.

Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kommentieren.
  • Kamu
  • Avatar Kamu
  • rang_star
  • User seit: 20.03.2010
  • Punkte: 2190
  • 11.04.2013, 02:16
  • erlebe ich gerade ein Deja vu?
PM schreiben
  • 11.04.2013, 08:15
  • Oh, da bin ich aber gespannt =)
PM schreiben
  • Saurus
  • Avatar Saurus
  • rang_star
  • User seit: 14.06.2010
  • Punkte: 21574
  • 11.04.2013, 08:25
  • "...um die Langlebigkeit...zu garantieren."

    Ich hoffe, das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass meine HS50 nicht mehr lange halten werden. Andernfalls: Viva la obsolescencia!
PM schreiben
  • 11.04.2013, 11:56
  • bin ja mal auf nen A-B Vergleich gespannt ....
PM schreiben
  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang_star
  • User seit: 11.11.2009
  • Punkte: 20919
  • 11.04.2013, 15:28
  • wo ist denn der Unterschied zu den hs? Warum wird das nicht verglichen? Lächeln
PM schreiben
  • 99 Dollar für Steven Slate Drums... ich konnte nic ...
  • Zum Profil
  • 11.04.2013, 18:02
  • Saurus schrieb:
    "...um die Langlebigkeit...zu garantieren." Ich hoffe, das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass meine HS50 nicht mehr lange halten werden. Andernfalls: Viva la obsolescencia!
    Ging mir auch gerade durch den Kopf...
PM schreiben
  • 11.04.2013, 18:16
  • Ich bin mal gespannt. Als alter Nutzer der legendären NS10 würde mich interessieren ob Yamaha an eine traditionsreiche "ultra-referenz" (die diesmal auch gut klingt und für den alltag gedacht ist) anknüpfen kann.
PM schreiben
  • 12.04.2013, 02:46
  • Das sind also die Nachfolger der HS50 und HS80?


    Da wird wohl ein Vergleichstest fällig hier! Lächeln
PM schreiben
  • denns
  • Avatar denns
  • rang_star
  • User seit: 01.08.2013
  • Punkte: 1
  • 06.08.2013, 00:06
  • Hat jemand bereits Erfahrungen mit den LS gemacht? Habe mir die HS7 oder HS8 für meine Erstausstattung von Nahfeldmonitoren in den Kopf gesetzt, kann mich allerdings noch nicht zwischen den beiden entscheiden.

    Danke & Gruß
    Denns
PM schreiben
  • "Quit your job and make music all day long" Love ...
  • Zum Profil
  • AlecDrow
  • Avatar AlecDrow
  • rang_star
  • User seit: 15.11.2011
  • Punkte: 2310
  • 07.08.2013, 22:15
  • Seit heute haben meine HS80 adäquaten Zuwachs bekommen. Die Erweiterung durch den neuen Sub HS8S klingt überwältigend! Da ich mit meinen HS80 sehr zufrieden bin, fällt der Rest der neuen Serie für mich flach. Unnötig wie ich finde.
PM schreiben
 

57User sind online

1User ist in News