stonyroads Blog

    • The City 06.06.2016 09:01 Uhr Autor: stonyroad Kommentare (1) Dankeschöns (1) Gelesen (2888)

    The City




    Was vorher geschah: Ein Fischer behauptet er wäre der glücklichste Mensch auf Erden obwohl er nichts besitzt außer seine Familie. Dies kommt einem Tyrannen/Despoten in einer fernen Stadt zu Ohr und der schickt einen Söldnertrupp zum Fischer um diesen eines besseren zu belehren: Es kann unmöglich einen glücklichern Mann als ihn selbst geben denn außer seiner Familie hat er noch Besitz.


    Der Fischer verliert in Folge seine Familie. Nach einer Zeit der psychischen "Gelähmtheit" sieht er ein das er nicht so weiter machen kann wie bisher und beschließt durch die Wüste zu jener Stadt zu gehen. Er hat nur keinen wirklichen Plan was er dort machen wird.


    The City:
    recording.de/Community/Songvoting/Songs/7551/song.html



    Intro (instrumental)
    Nach einer langen Zeit in der heißen Wüste(Flächen & Bass) taucht vor dem Fischer die Silouette der Stadt auf(Gitarren). Der Einzug in die Stadt erweist sich als äußerst befremdend(zerlegte Akkorde)


    Die unterdrückten Bewohner(sheep):
    Schließlich tauchen die ersten Einwohner auf und beginnen mit ihrem geisterhaften Sing-Sang:
    We are the city, we are the city, we are the city yes we are
    We are the city, we are the city, we are the city yes we are

    Die herrschenden Macht(little king & dogs):
    Auch die Anführer bemerken die Ankunft des Fischers und ein Hauptmann der Soldaten(dogs) instruiert den Fischer wie er sich zu verhalten hat:
    When your king someday comes you have to fall down to the ground.
    When your king someday comes it is forbidden to look in his eyes.
    Your king is the owner of the light, the protector of your poorly life
    'cause all that he says and all theat he does is thousand times more worth than you


    Die Warnung unterdrückten Bewohner:
    Die Nachdem  die Soldaten abgezogen sind wiederholen die unterwürfigen Einwohner sicherheitshalber die Worte der Herrscher damit der Fischer Bescheid wie er sich zu verhalten hat und kehren danach zu ihrer Litanei zurück:
    We never raise our face, always look down to the ground.
    Never look into his eyes, we live to serve and die

    We are the city, we are the city,we are the city yes we are


    Die Kriecher(rats):
    Nun trifft er auf Leute die sich als die besten Freunde des Königs bezeichnen. zum Kreis der Vertrauten zugehörig. Aber gleichzeitig sagen sie wenn nur der Richtige käme wären sie sofort bereit den Herrscher "abzuservieren". Es ist klar das diese Leute immer nur dem folgen werden, der die Macht hat.
    They sing their songs when they march trough our street about their honor their king and the stupid sheep.
    They rape our wives they slay our men, they rule our city with an iron hand
    They are not cool, not really cool

    He thinks he's the master, he thinks he's tuff behind his armor he can't see he is not.
    We hang in the streets we are watching the scenes let them believe we are thick as bricks.
    We are so cool,really so cool, so cool.
    We are so cool, really so cool   .        

    the night comes down and they suckle their beer We hear the stories of the glory years.
    Every secret, every little thing and so we find the little king.
    That's really cool, yeah really cool.
    Cool, cool, cool


    Nächster Song: Snake
    http://recording.de/Community/Userblogs/View/3053/blog.html


    Vorgänger: The Desert
    http://recording.de/Community/Userblogs/View/3051/blog.html

    danke
    Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Beitrag zu kommentieren.
    • asli
    • Avatar asli
    • rang_star
    • User seit: 26.08.2006
    • Punkte: 15263
    • 09.04.2015, 18:30
    • coole Sache, Stony!
    PM schreiben
     

    100User sind online

    0User sind in Userblogs