octays Blog

    Dieser Blog gehört nicht mir, weil ich möchte dass hier jeder seinen Musik - Filmtipp abgibt mit einer kurzen Beschreibung was an dem Film so gut gefällt. "Bitte keine download der Streamlinks posten!" Wie gesagt es geht in erster Linie um Musikfilme. Von Konzerten oder Band Dokus bin ich auch nicht abgeneigt.Also ich mache den Anfang. Mein Tipp ist ein B-Movie mit Traci Lords (ex xxx-Star) in der Hauptrolle. Der Film ist so schlecht das er wieder gut ist. Mieserable synchronisiert, die Dialoge sind völlig zusammenhanglos. Schauspielqualität außerordentlich unterdurschnittlich.Spezialeffekte reissens auch nicht aus. Was ist jetzt gut an dem Film, Michael Batio Angelo für viele Metaller ein Begriff. Der ist leider fast nicht zu sehen dafür heizt er mit seinem Gitarrenspiel sehr gut ein. Die Handlung ist nach meiner Meinung genau richtig für einen 100% Musikfilm. wenn dann in deutsch anschauen, die Übersetzung reissts raus. Das merkt man schon am Titel.Der lief vor ewigkeiten mal im RTL. Also wer den  sehen will, dem wünsche ich starke Nerven zwinker


    http://www.imdb.com/title/tt0102910/


     

    danke
    Bitte einloggen oder registrieren, um diesen Beitrag zu kommentieren.
    • stonyroad
    • Avatar stonyroad
    • rang_star
    • User seit: 09.06.2004
    • Punkte: 8272
    • 26.04.2013, 21:43
    • Let It Be. Hier sieht man 4 Typen zerstritten und zwanghaft gut gelaunt.
      Immer present Mrs: Ono. Als positiver Pol der immer strahlende Billy Preston.

      Aber am Ende können sie sich doch noch zu einem letzten Konzert aufraffen. Nett auch die Szene mit dem Bobby


      Ist eher eine Doku über den Zerfall einer Band als ein Film mit Handlung.

      Leider ist er nicht auf DVD erhältlich. Ich hatte das Glück ihn in den 80ger Jahren nach Lennons Tod auf VHS aufzunehmen. Aber ich kann mir vorstellen das die Gier nach vielen $ einmal den Wunsch von Harrison, den Film nicht mehr zu zeigen, überwiegen wird.

      Tipp:Auf der Anthology-DVD sind paar Szenen zu sehen die aus dem Kino-Original geschnitten wurden - sehenswert für Fans.
    PM schreiben
    • octay
    • Avatar octay
    • rang_star
    • User seit: 03.01.2005
    • Punkte: 10928
    • 26.04.2013, 23:33
    • @stonyroad, danke für den Tipp. Klingt interessant hört sich auch nach Musikgeschichte an. The Beatles waren ja ne Vorzeige Band im gegensatz zu den Stones, die mehr mit Skandalen Interesse erweckten. Wobei nicht alles Gold ist was glänzt. Ist bestimmt ein sehenswerter Film. Gugg mal ob ich ihn irgendwo finden kann.

      Wo wir beim Thema sind "zerstritten" da fällt mir auch grade was ein.
      http://www.imdb.com/title/tt0097322/
      Zwei Pianisten auf dem weg Bergab. Glaube die Situation kennt jeder der mit Auftritten Geld verdient hat, den Film bestimmt auch.
    PM schreiben
    • stonyroad
    • Avatar stonyroad
    • rang_star
    • User seit: 09.06.2004
    • Punkte: 8272
    • 27.04.2013, 22:19
    • Aja, da wär noch Pink Floyd Live at Pompeii. Da zelebrieren sie ihr damals aktuelles Album "Meddle" mit paar älteren Nummern von "Ummagumma". Dazu noch "nachgestellte" Studioarbeiten an Dark Side". Seh ich mmer wieder gerne, gibts auch als offizielle DVD.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Pink_Floyd:_Live_at_Pompeii
    PM schreiben
    • octay
    • Avatar octay
    • rang_star
    • User seit: 03.01.2005
    • Punkte: 10928
    • 28.04.2013, 22:04
    • Seltsam Paul Mccartney konnte auf dem Blüther Piano auch nicht spielen bei Let it be. Ja Pompeii Konzert kenne ich gut, man muss auch in der Stimmung sein, so im halbverschlafenen Rausch vom Vortag um am Montag blau machen zu können.
    PM schreiben