Zum Bewerten einloggen oder registrieren!
Beschreibung
Der Klassiker seit 3 Jahrzehnten. Auch heute noch ist das SM58 auf vielen Bühnen zu sehen, was sicher mit dem günstigen Preis, vor allem aber auch mit dem typischen Sound, der mit diesem Mikrophon verbunden wird, erklärbar ist: Direkt, in den Mitten etwas rau und sehr durchsetzungsstark - eben ein Mikrofon für die Rockstimme. - Nierencharakteristik
danke
Bitte einloggen oder registrieren, um dieses Produkt zu bewerten.
  • Avatar randy
    07.06.200410:22 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)SM58...

    ... angespuckt, runtergefallen, angeschrien - geil!

    Über dieses Mike hat wohl jeder Sänger auf der ganzen Welt schon mal gesungen. Und nicht ohne Grund!
    Manche bemängeln den etwas quäkenden Sound, andere - so wie ich - schätzen es gerade deswegen!

    Abgesehen von den sehr guten klanglichen Eigenschaften ist das Teil unkaputtbar - dynamische Technik ist unverwüstlich und das Gehäuse ist aus Vollmetall - einmal gekauft wird es dir zum Livebegleiter über sehr viele Jahre!

    Für mich DAS Live-Mike und auch recht günstig. Zudem kann man damit auch mal ein Bier aufmachen zwinker
  • Avatar marcoustic
    10.06.200404:36 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (8)Moin!

    Viel ist über dieses Teil wohl wirklich nicht zu sagen/schreiben.

    Einfach Standard auf der Bühne.
    Nicht unbedingt das beste, was die Live-Technik zu bieten hat, aber jeder kennt den Sound, jeder weiß, woran er ist...

    + Unkaputtbar
    + Relativ Feedback-unempfindlich
    + nicht der Hammerklang, aber dafür bekannt

    - In den hohen Frequenzen sehr matt

    ... dafür von mir 8 Punkte.

    Grüße

    Markus
  • Avatar McJack
    17.06.200409:12 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (7)Für den Live-Einsatz bei Gesang nach wie vor ein einigermaßen gutes Universalmikro, wobei es inzwischen gute Alternativen gibt, die m.E. besser für Live-Gesang geeignet sind.

    Für den Studioeinsatz im Zweifelsfall auch einsetzbar, aber hier ist es in meinen Augen mittlerweile fast schon überholt, da die Palette der Alternativmikrofone im ähnlichen Preissegment fürs Studio inzwischen sehr groß geworden ist, daher für mich heutzutage im Studio fast schon uninteressant.
  • Avatar neil
    23.06.200409:23 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)trotz inzwischen zahlreicher konkurrenz das live-gesangs-mikro. auch wenn es vielleicht noch besser klingende mikros gibt, wird den kauf keiner bereuen, ein sm58 ist ne anschaffung für's leben nicht tot zu kriegen.
    im "studio" setze ich es kaum ein, aber auch da im zweifelsfall für toms o.ä. zu gebrauchen.
  • Avatar Starfire1
    04.10.200404:59 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Ich habe das SM 58 schon vor über 20 Jahren Live eingesetzt. Bis vor etwa vier Jahren tat es sogar noch in meinem Projektstudio als Vocalmikrofon seine Dienste. Heute habe ich im Studio zwar mehrere Großmembranen, weil viel offenerer und ausgeglichenerer Sound. Trotzdem mag ich das SM 58. Es war und ist ein zuverlässiger und (fast) unkaputtbarer Begleiter.

    I love it

    Starfire1
  • Avatar Utz
    14.07.200503:25 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Ich nehms für alles was so laut ist dass mans ordentlich abnehmen kann. Also vocals, Gitarre und eigentlich hören sich sogar diverse Trommelwaren damit gut an.


    9 Sterne weil überall für zu gebrauchen und sich gut anfühlt Lächeln


    PS:
    160 Euro für n SM 58?`hm. 111 Euro beim T-Mann mit Kabel und Stativ zwinker und 109 bei M P und generell ein ich glaube nicht ganz aktueller Preis *G*

    Greetz
    Utz
  • Avatar marcoman
    15.07.200501:37 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Für mich auch das liebste Rehearsal- und Live-Mic!

    Unverwüstlich, solider Sound, feedbackresistent.
  • Avatar RLX-Devlin
    18.07.200502:39 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Ein Klassiker! Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ein SM58 nehmen!

    Habe es mir mal an den Kopf gerammt und eine klaffende Platzwunde davongetragen [Rock'n'Roll eben zwinker ], ist mir schon unzählige Male runtergefallen, hat schon hunderte Refusedwirbel und -umdrehungen mit gemacht! Unverwüstlich das Teil! Funzt noch wie am 1. Tag! Bei keinem anderen Mic fühl ich mich wohler, und kein anderes Mic bringt meine Shouts so raus wie dat hier!

    Live, und im Probraum für Gesang sowieso out of discussion!
    Hab sogar schon gute Bassdrums mithingebogen!
    Ohne Korb am Amp und Snare, auch schon erprobt und für brauchbar empfunden!

    Wenn du keine Ahnung hat was du deinem Liebsten, Sohn, Opa, Hausfrau...etc... schenken willst zu Geburtstag, schenk dieses Mikrophon!

    Es ist an sich kein Mikrophon mehr, sondern ein Must-Have Alltagsgegenstand! Lächeln
  • Avatar studio1308
    19.07.200503:49 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Kann man immer kaufen und für alles benutzen, natürlich eher live!

    Ich liebe es...

    uuuuuuuuuuuuuuuuuund Ten Points
  • Avatar enginEAR
    29.07.200511:47 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (4)Arbeitstier für Live-Situationen und nahezu unkaputtbar. Mehr aber auch nicht. 5 Punkte.
  • Avatar bensummerfield
    03.08.200509:59 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Gassenhauer. Kein perfektes Mikro, fürs Recording aus Sicht vieler eher \"eine Katastrophe\", aber es gibt immer wieder Songs und Stimmen, die kommen mit nem SM58 einfach besser als mit nem teuren Kondenser. Auch hat man bei den dynamischen von Shure den Vorteil, dass weniger Raumanteil auf der Aufnahme landet - das kann in so manchem Homestudio ebenfalls ein wichtiger Vorteil sein. Gepaart mit nem guten Preamp kommen die guten alten \"Shure\'s\" bei mir immer wieder gern zum Einsatz.
  • Avatar OldWise
    04.08.200511:14 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)wie schon erwähnt:

    live ist es ein absoluter "must-have" und selbst für Recording Zwecke ist es durchaus brauchbar, wenn man weiß wie.

    absoluter hammer!
  • Avatar InSomnius
    05.11.200501:52 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)der bruder des sm57, diesmal auf vocals ausgelegt. für mich als live-gesangs-mic erste wahl: unkaputtbar, feedbackresistent und mit anständigem klang.

    das sm58 bekommt von mir noch einen punkt mehr als das 57. denn wenn man den korb abschraubt, hat man schon fast ein sm57 und dessen universale einsatzfähigkeiten. das steigert die vielseitigkeit des mics und macht es eben nicht zu einem reinen vocal-mic.
  • Avatar rollox
    18.03.200609:29 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (6)Als treuer und verlässlicher Wegbegleiter nicht in
    Punkte zu fassen.
    Für Bühnenvocals und E-Gitarre auch der Klassiker.
    Für´s Homerecording allerdings wg. der immer preiswerteren Kondensatorkonkurrenz, die dazu auch noch sehr gute Ergebnisse liefert,
    nicht mehr zeitgemäß - abgesehen von E-Git.-Abnahme und "Vintage-Underground-Voices".
  • Avatar kong
    02.04.200603:38 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (8)Ich habe mein Shure SM 58 jetzt seit über 25 Jahen. Ist zwar 24 Jahre kaum gebraucht worden, aber jetzt nach einem Wiedereinstieg in die Musik mal wieder rausgekramt worden. Auch nach dieser Zeit keine Beeinträchtigung. Sicher kann es für das homerecording nicht ganz mit meinen beiden Großmemebranen t-Bone SC 450 und Rode NT1-A mithalten, sieht auch sicher nicht so toll aus.
    Das Mikro hat aber ja auch einen ganz anderen Anspruch. Und es ist stabil, zuverlässig und überhaupt toll.
  • Avatar mgruening
    03.04.200612:05 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Ja, das Teil ist ein Allrounder ohne Soundkompromiss.

    Ich verwende es als Hauptgesangsmikro. Es wird immer mitgenommen und Live stecke ich fast immer um.

    Bei unseren alten Songs habe ich sogut Alles mit aufgenommen. Es diente als Bassdrummikro und Gitarrenampmikro. Bei den letzten Aufnahmen habe ich es auch wieder als Ampmikro verwendet.
  • Avatar ColdSteel
    03.04.200612:31 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Ein Standard der immer gut funktioniert. Mit dem SM58 macht man live nichts falsch, das Teil funktioniert in quasi jeder Situation gut und ist unkaputtbar. Es gibt allerdings bessere Spezialisten. Wenn 50 Euro mehr drin sind, ist das Shure Beta 58 noch ne ganze Ecke besser.
  • Avatar qatcho
    24.04.200611:25 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Das Live-Mikro schlechthin und dabei nicht mal schlecht für Homerecording geeignet.
    Mit nem ordentlichen Preamp lassen sich erstaunliche Resultate erreichen, auch wenns nicht ganz an nen guten Großmembraner rankommt und etwas mehr EQ-Arbeit benötigt wird.

    Dafür ist es günstig, unkaputtbar, schick und universell einsetzbar.
    Des Sängers bester Freund und eine glatte 10!
  • Avatar -dq-
    24.07.200612:50 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)feines ding - für professionelle sachen vielleicht nicht das beste, aber für den geldbeutel eines homerecorders genau richtig.
  • Avatar Tiefi
    28.08.200608:10 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Neben den hinlänglich bekannten Live Qualitäten hab ich grad eine Aufnahme gehört, wo dieses Teil zur Tom-Abnahme benutzt wurde - absolut ok. Also wenn mal nichts anderes da ist kann mans bei Aufnahmen auch dafür verwenden...
  • Avatar monitor69
    29.08.200610:06 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)"einfach ein klassiker unter den dyn. mics"

    habe zwar nicht das original,
    dafür aber ein vergleichbares produkt
    mit identischen technischen daten,
    (dap_audio PL08, für € 69,-)

    bin damit sehr zufrieden,
    habe es mittlerweile seit 10-jahren
    ...und es läuft..und läuft..und läuft..
    ..wie ein panzer..
  • Avatar naseweis
    04.09.200602:47 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (8)Top-Ding, wenn auch überholt mitlerweile. Unzerstörbar, satter Klang. Für Live sowieso eine Legende und bin seit kurzem auch erstaunt darüber, was für Aufnahmen mann mit einem Ploppschutz vorne dran machen kann. Preis/Leistung passt. Man weiss damit was man hat und jeder kennt den sound.
  • Avatar Astronautenkost
    05.10.200604:09 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (6)Das SM58 ist das Arbeitspferd unter den Mikrofonen. Seit 1966 hat es einen weltweiten Standard gesetzt. Beim Sommer of Love and Peace oder den Stones und The Who. Damals war es „Our Generation”. Die Marke Shure stattet mit dem ähnlichen SM57 auch die Reden der amerikanischen Präsidenten aus. Seit 30 Jahren. Viele kennen das SM58 und es ist deshalb bei Tontechnikern sehr beliebt. Aber manche kennen auch nichts anderes. Im Vergleich klingt leider etwas mumpfig. Aber es ist auch sehr preiswert. Heute aber gibt es jedoch für viele Zwecke besseres. Natürlich auch aus dem Hause Shure. Im Rock’n’Roll macht das Teil durchaus noch Sinn. Die einst legendäre Feedbacksicherheit ist bei moderneren Mikrofonen mittlerweile höher.
  • Avatar Morphrenar
    14.10.200604:02 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (7)Also das SM58 habe ich eigentlich nur beim Background Gesang zum Einsatz bringen können. Dafür ist es meiner Meinung nach in Ordnung.

    Für Lead Vocals oder Studio Aufnahmen eignet sich es nach meiner Meinung nur im Notfall.

    Preis / Leistung finde ich okay
  • Avatar hechti
    21.02.200709:24 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (5)Find da mikro vom gesang grauslieg
    die einzigsten postiven sachen an dem ding sind es geht nicht kaputt und koppelt sehr spät
    ist halt bekant baer deswegen wirds nicht besser
    grüßle
  • Avatar Basselch
    04.07.200709:36 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (5)Äußerst robust und Standard (\"Tontechnikers Darling\"). Das sind aber auch die einzigen Vorteile. Im \"Shouter\"-Bereich hat der Klang sicherlich nach wie vor seine Berechtigung, ansonsten gibt es auch im eigenen Hause schon sehr viel besseres. Für Frauenstimmen grauslich und bei tiefen Männerstimmen sehr fragwürdig. Fazit: Arbeitstier - klanglicher Durchschnitt.
  • Avatar Audio-XP
    31.07.200711:53 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (5)ein sehr bekanntes und häufig eintesetztes Mikro

    + robust
    + vielseitig einsetzbar
    - sehr wenig brillianz in den höhen
    - fast nur zischlaute
    - klingt für gesang nicht besonders gut

    In den meisten Fällen muss man einen EQ bedienen KÖNNEN um da was brauchbares hinzukriegen
  • Avatar mix4munich
    07.08.200705:38 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (7)Anerkannter Standard in der Beschallerbranche - niemand motzt, wenn ich als Tontechniker ihm ein SM 58 vor die Nase stelle. Technisch gesehen gibt es bessere Gesangsmikros, aber das SM 58 klingt in keiner Situation richtig schlecht, es taugt immer. Auch wenn ihm andere Mikros mit Sicherheit den Rang ablaufen werden, man kann damit arbeiten. Eine gute PA, und man muss nicht viel dran rumkurbeln, um einen guten R\'n\'R-Sound herauszuholen!
  • Avatar Andy_Gun
    08.08.200704:45 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)SM58, das wohl beste Dyn.Mic seit es Strom gibt!
    Spaß beiseite, das SM58 ist in der Tat ein Arbeitstier, und hat mich bisher bei nichts und niemandem im Stich gelassen. Auch der Nachfolger Beta58 überzeugt.
    1+ mit**
  • Avatar andi85
    20.08.200703:20 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)So eine Art kleinster gemeinsamer Nenner, wenn man nicht das Budget hat, für alle Eventualitäten, Stimmlagen und Musikrichtungen extra was anzuschaffen. Ein speziell zur Stimme ausgesuchtes Mikro ist oft dann kein 58 und klingt auch besser - aber ein kleiner Club kann sich sowas oft gar nicht leisten, ein Musiker, der einfach ein universelles Gesangsmikro in Reserve haben möchte, erst recht nicht.
    Für manche Instrumente kann man das 58 auch verwenden - Spezialisten sind dann natürlich besser als ein zweckentfremdetes Gesangsmikro, aber das ist ja logisch.

    Leider erkrankt der Korb sehr leicht an Beulenpest. Nicht schlimm, aber das müsste nicht unbedingt sein.

    9 Punkte für Universalität und (abgesehen vom Korb) Robustheit.
  • Avatar lemon
    02.10.200711:23 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Wir benutzen in unserer Band seit über 10 Jahren dieselben SM58, insgesamt 4 Stück, und sie haben uns noch nie im Stich gelassen. Und ich kann absolut nicht behaupten, dass wir die Dinger mit Samthandschuhen angefasst haben. Unser zweiter Gitarrist merkt sich einfach nie, wie man den Mikro-Ständer richtig hinstellt, und da ist das SM58 schon des öfteren hart auf die Bühne geknallt.
    Ich würde das SM58 als eine Art \"goldene Mitte\" bei den Tauchspulenmikros bezeichnen. Es gibt sicherlich bessere (und vor allem viel teurere) Mikros, aber wir sind mit dem SM58 hochzufrieden, noch kein Gastsänger hatte Probleme damit, und im Live-Betrieb sind die Unterschiede zu den teureren Modellen leicht zu verschmerzen.

    Lemon
  • Avatar DJAxeman
    04.10.200708:53 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Hi,

    Eine Allglatte 9

    Weil: Das Ding kann immer wieder positiv ueberraschen. Nicht nur im Live Betrieb!

    Fuer ne 10 reicht es nicht, weil: Mir ist eines mal einfach zerbroeselt. Das Gehaeuse - ohne runtergefallen zu sein!!! Die Koerbe sind bei meinen allesamt noch neuwertig!
    War wohl ein Materialfehler im Guss ( und etwas fest verschraubt zwischen Schaft und Verbreiterung ) .
    Macht aber fast nix, habs mit speziellem Metall Sekunden Kleber wieder hinbekommen, es wird seitdem nur noch sehr vorsichtig eingesetzt.
    Das Teil ist jetzt ca 20 Jahre alt und es klingt irgendwie angenehmer als neuere Exemplare.

    Also Ganz kaputt kriegt man die Dinger wirklich nicht...
    Sie gehen nur dann verlustig, wenn irgendwo mal eines unbeaufsichtigt rumliegt - auch das leider schon passiert.

    Ich setz das Arbeitstier MANCHMAL sogar gegen Konkurrenz ein, die ein Vielfaches davon kostet, ganz einfach aus dem Grund, weil es in einer speziellen Situation besser passt.

    Insgesamt passt es fast nirgends zu 100 % aber in vielen Faellen kann man damit doch was reissen.

    Fazit: Ein universelles Arbeitsgeraet das keine grossen Loecher im Budget verursacht.

    Leute, die das SM 58 einfach als lebende Legende bezeichnen und als schrottig im Klang (ver)beurteilen - ich kann sie nicht verstehen.

    Gruss, Pete.
  • Avatar MedienKrebsTherapie
    18.12.200710:45 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Aus Gründen der robusten Verarbeitung und des durchschnittlichen Klanges (Allrounder!) auf jeden Fall das Geld wert! Das macht das SM 58 ja auch so berüchtigt: Es passt eigentlich immer irgendwie.
    Man sollte sich eigentlich standartmäßig immer ein Rudel davon halten...

    Das Teil ist mir auf alle Fälle 10 Punkte wert!

    Hab das Teil auf \'nem Konzert sogar schonmal als BD-Mikro (2. BD) gesehen... ^^
  • Avatar solestarr
    06.11.200805:27 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Was soll man noch groß schreiben übers SM 58...vielleicht so: SM 58 = Rock\\\'n\\\'Roll!!

    Ich benutze das Teil, seitdem ich Musik mache (\\\'96), und es hat alles mitgemacht: ca. 376mal runtergefallen, Bier drübergekippt, als Mic ohne Korb fürs Schlagzeug erfolgreich im Studio benutzt, mal beim Auflegen als Phones missbraucht, und natürlich auch selbst oft genug reingesungen in allen erdenklichen Raumsituationen.
    Über die Jahre einer meiner besten Freunde! zwinker

    Ergebnis: Da gibts nix besseres!
  • Avatar A-jay
    08.10.201003:47 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Hab mit dem Ding bislang nur bei Live Beschallungen gearbeitet. Aber was soll ich sagen, ist einfach super das Ding! Nicht umsonst ist es das wahrscheinlich meist genutzte Bühnenmikro überhaupt Zwinker!
  • Avatar Metalshad0
    02.10.201103:09 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (6)Man kann sich über dieses Mikrofon wirklich das Maul zerreissen. Für Viele einfach das Standardmikrofon.

    Es hat - ganz simpel ausgedrückt - NICHT den besten Ton; nicht den Neutralsten, nicht den KLARSTEN; aber dennoch einen sehr beliebten Klang.

    Es komprimiert leicht, klingt kalt und hat tendenziell unklare Höhen.

    Für harte Gangarten also ideal. Für sanftere Benutzungen allerdings nicht sonderlich gut geeignet. Bruno Mars oder Jason Mraz bewandern z.B. mit Sennheiser oder AKG weitaus passendere Pfade. Mit dem Shure können die Stones, Robbie Williams und viele andere Rockacts mehr anfangen.

    Leider informieren sich viele vorher nicht, wie Mikrofone klingen und Jazzsänger oder Singer-Songwriter kaufen dieses Mikrofon, obwohl sie mit einem Sennheiser, AKG oder sogar Neumann tausend Mal besser aufgehoben wären. Teilweise sogar zum selben Preis!
  • Avatar Neos
    13.12.201206:48 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (9)Vor sechs Jahren empfahl mir meine Gesangslehrerin das SM58 von Shure.
    Da ich mit meinen damals 16 Jahren noch keine Erfahrungen mit Mikrophonen gesammelt hatte, vertraute ich ihrer Empfehlung. Erst später stellte ich fest, dass das SM58 einen gewissen "Legenden-Status" unter den Mikrophonen besitzt.
    Es ist nämlich ein stark verbreitetes Mikrophon im Live Bereich, da es bestimmte wichtige Kriterien im Einsatz auf der Bühne erfüllt. So besticht es unter anderem durch seine Robustheit und sein geringes Rückkopplungsverhalten. Auch liegt es einfach gut in der Hand und hat eine angenehme Schwere. Leider besitzt es keinen An- und Ausschalter, was aber meiner Meinung nach keinen Nachteil bringt, da dieses Bauteil am empfindlichsten ist und eventuell zu Problemen führen kann. Ein klarer Vorteil ist aber der durchsetzungsfähige Klang, der ohne viel Equalizing sofort erreicht wird. Viele Sänger nutzen auch gerne den Nahbesprechungseffekt des Mikrophons aus um bestimmte Gesangsabschnitte hervorzuheben und der Frequenzgang unterstützt männliche Stimmen und Rockvocals.
    Allerdings bereiten hohe Frequenzen dem Mikrophon Probleme und werden nicht
    optimal wiedergegeben.
    Im Verlauf meiner Ausbildung entdeckte ich die Vorteile dieses Mikrophons auch im Studio Bereich. Dort hatte ich die Möglichkeit viele unterschiedliche Mikrophone zu vergleichen und das SM58 verhält sich nach meinen Erfahrungen mit abgeschraubten Korb wie das SM57 und eignet sich somit auch für instrumentale Aufnahmen. Die besten Ergebnisse konnte ich bei der Aufnahme von E-Gitarren feststellen, bei denen ich den Sound als satt und knackig empfunden habe. Des Weiteren eignet sich dieses Mikrophon auch sehr gut für die Snare und die Tom's. Mein Fazit : Als Einsteiger Mikrophon für Sänger ist das SM58 perfekt, da das Preis Leistungsverhältnis (ca.110 Euro) stimmt und es sehr einfach zu handhaben ist. Außerdem ist es gut geeignet für die Studio Aufnahme von Gitarren, Tom's und Snare's. Wer nicht ein hochauflösendes Mikrophon erwartet, sondern ein unkomplizierten, langlebigen Allrounder, wird von dem SM58 nicht enttäuscht werden.
  • Avatar mikaguitar
    28.03.201311:44 Uhr
    vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star vote_star  (10)Mein absolutes Lieblingsmikrofon für Liveauftritte (Gesang). Ich freu mich jedes mal wenn ich sehe, dass der Tontechniker dieses Mikro aufbaut Zunge
 

49User sind online

1User ist in Produktbewertungen

User Moderator Administrator