RECORDING.de
Ausdocken
  • Im Forum  
  • 23 User und 36 Gäste
  • Im Chat  

  •  
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ...67 Weiter

Re: drumloop sauber filtern Geschrieben 03.05.2016 18:16 #1

  • Hab's jetzt mal Soundgecloudet.

    Dieses Kratzen der Kick macht das ganze Bild kaputt.

    Selbst bauen hab ich schon versucht, aber ich bin immer noch kein guter Drums schrauber.

    https://soundcloud.com/vakuumbrain/soundcheck/s-Hp232

    greetz
PM schreiben Homerecording > Mischmaschine > drumloop sauber filtern > Post

Re: Push2 und Arrangement View Geschrieben 03.05.2016 18:16 #2

  • Na ja , wären ja nur 6,66.
PM schreiben Sequencer > Ableton Live > Push2 und Arrangement View > Post

Re: Pensado's Place Mixing Contest - INDABA 15.06.16 Geschrieben 03.05.2016 18:12 #3

  • asli
  • Avatar asli
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 26.08.2006 Punkte: 14347
  • habt ihr nen Tip für mich wie ich vorgehen sollte?!

    Ich hab's aufgegeben den Bass zu den Drums in etwa in Einklang zu bringen und einfach das Timing so gelassen. Die Gitarren haben ja auch ihre Timingschwankungen, ich glaub, am besten lässt man alles so timingtechnisch.
PM schreiben Community_und_Events > Contests > Pensado's Place Mixing Contest - INDABA 15.06.16 > Post

Re: drumloop sauber filtern Geschrieben 03.05.2016 18:09 #4

  • VakuumBrain schrieb in #3:
    Abeats schrieb in #2:
    Hab mal was gemacht

    https://www.dropbox.com/s/zrtlpdoclff6dog/Loop%20Drums.wav?dl=0

    oder vlt doch bisschen mehr

    https://www.dropbox.com/s/oeerw0g7az376oz/Loop%20Drums%202.wav?dl=0


    Danke für deine mühe, aber gehen die 'Anschläge' einfach nicht besser raus?



    Kann ich machen, aber so verlierst du einiges an Punch vom Loop!?
SignaturWissen ist Macht! Ich weiß nichts! Macht nichts
PM schreiben Homerecording > Mischmaschine > drumloop sauber filtern > Post

Re: drumloop sauber filtern Geschrieben 03.05.2016 18:07 #5

  • Abeats schrieb in #2:
    Hab mal was gemacht

    https://www.dropbox.com/s/zrtlpdoclff6dog/Loop%20Drums.wav?dl=0

    oder vlt doch bisschen mehr

    https://www.dropbox.com/s/oeerw0g7az376oz/Loop%20Drums%202.wav?dl=0


    Danke für deine mühe, aber gehen die 'Anschläge' einfach nicht besser raus?
PM schreiben Homerecording > Mischmaschine > drumloop sauber filtern > Post

Re: Pensado's Place Mixing Contest - INDABA 15.06.16 Geschrieben 03.05.2016 18:03 #6

  • P3p0
  • Avatar P3p0
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 15.09.2015 Punkte: 95
  • Mit dem Timing zwischen Drums und Bass krieg ich echt ne Macke vor allem habe ich nach dem editieren dann mal die Gitarren mit reingespielt und aufeinmal seh ich den Wald vor lauter bäume nicht mehr. http://recording.de/uploads/smil454280e3a8c80.gif

    habt ihr nen Tip für mich wie ich vorgehen sollte?!

    LG
PM schreiben Community_und_Events > Contests > Pensado's Place Mixing Contest - INDABA 15.06.16 > Post

Re: Pensado's Place Mixing Contest - INDABA 15.06.16 Geschrieben 03.05.2016 18:02 #7

  • asli
  • Avatar asli
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 26.08.2006 Punkte: 14347
  • 232 Einsendungen bei Indaba bis jetzt .....
PM schreiben Community_und_Events > Contests > Pensado's Place Mixing Contest - INDABA 15.06.16 > Post

Transporttasten (Arturia Keylab) in Studio One einbinden Geschrieben 03.05.2016 18:00 #8

  • Dreh mir hier gerade 'nen Wolf.

    Wie kriege ich die Transporttastenfunktionen in Studio One eingerichtet.Rödel mir hier gerade 'nen Ast über "Externe Geräte", ausgewähltes Keyboard, Midi Learn usw.... aber diese Scheiß Funktionen wollen nicht übernommen werden.

    Wer weiß, wie es geht?

    Also - Fader zuweisen (z.B. Masterkanal) - null Problem, idiotensicher ... aber die Transporttasten....
PM schreiben Sequencer > Studio One > Transporttasten (Arturia Keylab) in Studio One einbinden > Post

Re: drumloop sauber filtern Geschrieben 03.05.2016 17:59 #9

  • Abeats
  • Avatar Abeats
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 23.08.2015 Punkte: 35
PM schreiben Homerecording > Mischmaschine > drumloop sauber filtern > Post

Re: schwierige Vocals - wie retten? Geschrieben 03.05.2016 17:54 #10

  • Saurus
  • Avatar Saurus
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 14.06.2010 Punkte: 33269
  • Vielen Dank erstmal für Euren Input.

    Mikro war meines Wissens ein Studioprojects C1.

    Ok, Ihr könnt Euch gerne mal dran versuchen. Hoffe, zu dem Zweck genügen auch mp3s (Rechtsklick->Ziel speichern unter).


    http://www.goomoo.de/gsws_playback.mp3


    http://www.goomoo.de/gsws_vox1.mp3


    http://www.goomoo.de/gsws_vox2.mp3
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Mixing > schwierige Vocals - wie retten? > Post

Re: Eingebauter Tonabnehmer/Batterie leer Geschrieben 03.05.2016 17:50 #11

  • pitsieben
  • Avatar pitsieben
  • rangErfahrener User
  • rang_star Mitglied seit: 03.05.2006 Punkte: 9937
  • Klingt doch gar nicht übel mit der eingebauten Elektronik...

    ...den Typen kenn' ich sogar...Lachen

    https://www.youtube.com/watch?v=jXcXsiXzguQ
SignaturRhythm is something you either have, or don't have. (E. Presley)
PM schreiben Instrumente > Gitarre & Bass > Eingebauter Tonabnehmer/Batterie leer > Post

Re: Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in Geschrieben 03.05.2016 17:49 #12

  • jet2
  • Avatar jet2
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 07.09.2011 Punkte: 1043
  • Realist schrieb in #56:
    (das ist wenigstens nicht son cubase-light-müll mit nur 4 stereo-spuren und 4 effekten pro kanal... werbung für die man dann auch noch geld hinlegen muß...
    Ich würde mich mal vorher mal genauer informieren, bevor ich solche Aussagen tätigen würde. Lächeln
    ">24 MIDI-Spuren
     >8 Instrumenten-Spuren
    >16 Audiospuren und 8 physikalische Eingänge in bis zu 24-Bit/192 kHz"

    Mit den 15 Euro bekommste auch noch ein Keys-Sonderheft dazu.

    Da kannste dein Ableton Lite nach Hause schicken. zwinker

    http://www.steinberg.net/de/landing_pages/cubase_le_8/download.html


    edit:
    ok, muß nochmal schauen. evtl war es eine alte cubase-light version, die mich da so verärgert hatte.

    hab jetzt allerdings keinen link mit einem preis für cubase LE gefunden.
    steht es denn überhaupt zum verkauf oder wird es nur bei einem produktkauf mitgeliefert?
    das was ich gefunden habe, war cubase le elements, das bietet die oben genannten features, kostet aber 100€ und nicht 15€, wie hier im thread behauptet wurde.
SignaturAPRIL / MAI - SONGVOTING - mein Beitrag:
water into wine

******************************************************

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. Nietzsche
.
PM schreiben Sequencer > Sonstige Sequenzer > Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in > Post

Re: Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in Geschrieben 03.05.2016 17:44 #13

  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.11.2009 Punkte: 27961

  • bitwig ist auch nicht ganz in java, es werden ja dll's und C module integriert, was ab java 6 ja möglich ist.


    ja dann ist wahrscheinlich sämtlicher kritischer Code in C++.

    Aber dennoch bedeutet Garbage Collection eine Unterbrechung, im schlimmsten Fall ein Knackser.

    Hab noch nie gehört, dass irgendeine DAW nicht in C/C++ programmiert wurde.
PM schreiben Sequencer > Sonstige Sequenzer > Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in > Post

Re: Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in Geschrieben 03.05.2016 17:42 #14

  • jet2
  • Avatar jet2
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 07.09.2011 Punkte: 1043
  • synthpark schrieb in #54:

    das ist plattformübergreifend, da in java programmiert


    wie soll man sich das vorstellen? Java ist arschlangsam
    und nicht echtzeitfähig wegen mit Garbage Collection.


    nee nee, bitwig ist schnell, echtzeitfähig und ziemlich stabil.
    eine sehr professionelle und meiner meinung nach auch ziemlich intuitive daw.
    bei java ist es auch nicht die automatische garbage collection, die so langsam ist (das war vielleicht früher mal so)
    java an sich ist nicht langsam. bei ner applikation ist aber immer der start der virtuellen maschine langsam, das kann man aber allgemein bei programmstart verschmerzen.
    bitwig ist auch nicht ganz in java, es werden ja dll's und C module integriert, was ab java 6 ja möglich ist.
SignaturAPRIL / MAI - SONGVOTING - mein Beitrag:
water into wine

******************************************************

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. Nietzsche
.
PM schreiben Sequencer > Sonstige Sequenzer > Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in > Post

Re: Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in Geschrieben 03.05.2016 17:41 #15

  • Realist
  • Avatar Realist
  • rangForum-Moderator
  • rang_star Mitglied seit: 30.09.2008 Punkte: 12515
  • (das ist wenigstens nicht son cubase-light-müll mit nur 4 stereo-spuren und 4 effekten pro kanal... werbung für die man dann auch noch geld hinlegen muß...
    Ich würde mich mal vorher mal genauer informieren, bevor ich solche Aussagen tätigen würde. Lächeln
    ">24 MIDI-Spuren
     >8 Instrumenten-Spuren
    >16 Audiospuren und 8 physikalische Eingänge in bis zu 24-Bit/192 kHz"

    Mit den 15 Euro bekommste auch noch ein Keys-Sonderheft dazu.

    Da kannste dein Ableton Lite nach Hause schicken. zwinker

    http://www.steinberg.net/de/landing_pages/cubase_le_8/download.html
Signatur
PM schreiben Sequencer > Sonstige Sequenzer > Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in > Post

Re: drum&bass liquid-neuro Geschrieben 03.05.2016 17:40 #16

  • hmm. Es trifft meinen Geschmack nicht ganz, weil die Stimmung generell etwas zu fröhlich ist und die Vocals irgendwie... naja sind, aber gut, das ist für Liquid nicht ungewöhnlich. Die Nummer ist schon solide gemacht, aber manches verbesserungswürdig:


    Du hast doch immer was zu nörgeln du pfeife...

    Wem juckt deinen Geschmack, wer bist Du?

    Coole NR!
PM schreiben Homerecording > Feedback gesucht > drum&bass liquid-neuro > Post

Re: Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in Geschrieben 03.05.2016 17:39 #17

  • Cubase LE ist vom Umfang her völlig ausreichend. Zwar kann man nur 8 VST Instrumente pro Projekt benutzen, da aber z.B. Sampler oft Multi-Outputs haben (ein Sampler spielt mehrere unterschiedliche Instrumente auf verschiedenen Spuren und nutzt nur einen VST-Slot) reicht mir das zum Produzieren völlig aus. Mit dem Halion Sonic SE hat man auch schon eine relative brauchbare Sammlung an Instrumenten. Bisher gab fast nie Projekte, bei denen ich die Einschränkung gemerkt habe (egal ob Midi- oder Audio-Spuren). Für 15 € ist das ein Schnäppchen.

    Bestimmt sind die anderen DAWs auch gut. In Reason gefiel mir die Audiobearbeitung nicht und eine alte Ableton Version, die ich mal getestet habe, war mir etwas "freakig".
PM schreiben Sequencer > Sonstige Sequenzer > Einsteiger-Freeware-DAW gesucht Win7 64bit für Mikro / midi / line in > Post

Re: Grund-und Obertöne durch EQ-Sweep oder Analyzer ? Geschrieben 03.05.2016 17:38 #18

  • CFR
  • Avatar CFR
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 07.03.2006 Punkte: 1102
  • Müsste doch funktionieren Lächeln
    Edit:
    Ich korrigiere mich: Das funktioniert auf jeden Fall!
    Habs gerade probiert.
    Einfach die BD auf den "Bauch" beschränken und einen (VSTi) Bass dabei spielen.
    Dann hört man recht schnell welcher Ton passt oder nicht.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Mixing > Grund-und Obertöne durch EQ-Sweep oder Analyzer ? > Post

Re: Grund-und Obertöne durch EQ-Sweep oder Analyzer ? Geschrieben 03.05.2016 17:35 #19

  • OoO
  • Avatar OoO
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 15.03.2016 Punkte: 361
  • CFR schrieb in #18:
    Kann man nicht das BD-Sample auf den Teil einengen, der den "Ton" ausmacht (kurz nach der Attack) und einen Loop aus 32tel spielen lassen um dann nach gehör den Grundton zu bestimmen?
    Also einen Bass dazu spielen.
    So hätte ich es damals auf dem Amiga mit Oktalyzer gemacht.
    Naja, oldschool. Lächeln


    Das kannst du ja mal probieren zwinker
SignaturJazz ist keine Musik.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Mixing > Grund-und Obertöne durch EQ-Sweep oder Analyzer ? > Post

Re: Grund-und Obertöne durch EQ-Sweep oder Analyzer ? Geschrieben 03.05.2016 17:34 #20

  • OoO
  • Avatar OoO
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 15.03.2016 Punkte: 361
  • Ich habe es bezahlt und ich mache damit was ich will Lächeln

    http://recording.de/uploads/smil451e75c243d52.gif
SignaturJazz ist keine Musik.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Mixing > Grund-und Obertöne durch EQ-Sweep oder Analyzer ? > Post
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ...67 Weiter
 
  • Neue BeiträgeNeue Beiträge
  • Neue Beiträge (populär)Neue Beiträge (populär)
  • Keine neuen BeiträgeKeine neuen Beiträge
  • Keine neuen Beiträge (populär)Keine neuen Beiträge (populär)
  • Thema geschlossenThema geschlossen
  • Thema wurde gepinntThema wurde gepinnt