RECORDING.de
Ausdocken
  • Im Forum  
  • 29 User und 36 Gäste
  • Im Chat  
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ...89 Weiter

Re: Verkablung Patchbay - Y Adapter Geschrieben 24.07.2014 18:54 #1

  • Yamo-CSB
  • Avatar Yamo-CSB
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.07.2014 Punkte: 47
  • Wie gesagt bei fast all meinen Geräten hab ich Probleme Ableton als Master laufen zu lassen.
    Hab da auch mal einige gefragt. Die sagten ja das ist schon immer eine schwäche. Und bei Logic soll es noch viel schlimmer sein.
    Jedenfalls bei mir DAW immer Slave bei Live Anwendung.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Anschlusstechnik & Routing > Verkablung Patchbay - Y Adapter > Post

Re: Verkablung Patchbay - Y Adapter Geschrieben 24.07.2014 18:49 #2

  • AndiPaulo
  • Avatar AndiPaulo
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 09.02.2012 Punkte: 3082
  • Ach so, die Drummies laufen gar nicht über Ableton?
    Schade, dann geht´s nicht.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Anschlusstechnik & Routing > Verkablung Patchbay - Y Adapter > Post

Re: Drum mit 4 Mikros Positionierung Geschrieben 24.07.2014 18:46 #3

  • diagnostix
  • Avatar diagnostix
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 04.04.2005 Punkte: 7926
  • egal wie du das machst - es wird in die hose gehen. Lächeln

    das meine ich jetzt nicht hämisch - sondern ist es tatsache, dass drums-abnahme so etwas wie meister-prüfung in der tontechnik ist. aber das ist genau das spannende dran. je mehr du die drums mikrofonierst, desto mehr wirst du zusammenhänge verstehen und die dann besser anwenden.

    wie du liest, jeder hat seine erfahrungen und präferenzen. ich persönlich hätte nie auf die room-mics verzichtet, egal wie der raum klingt. vor paar jahren aber war ich überzeugt, dass room-mics nix bringen. dann habe ich ein büchlein von dallan beck gelesen ("the musicians guide to recording drums", musicians institute, hal&leonard publishing) und er hat mich überzeugt, dass man, wenn der raum nicht extrem hallig ist, sehr wohl die drums-sound mit room-mics gestalten kann.

    also, höre nicht auf unser gegacker, sondern sorge zuerst dafür, dass dein raum nicht wie ein kanister klingt.
    kahle betonwände sind der gift des recordings. wenn du der raumklang einigermaße so weit im griff hast, dass es nicht hallt und honkt wenn man klatscht, dann hast du gewonnen.

    nehme die erste session nur mit overheads. (oder nur mit room-mics, wenn du mir glaubst).
    und dann die zweite mit rooms+ohs.
    dritte dann mit accent-mics an der snare und dem kick usw.
    also immer weiter die mikrofonierung erweitern - weil sonst wirst du nicht merken können, wo die fehler liegen... so wirst du auch später gut entscheiden können, welche kombi für dich am besten klingt, und an welchen positionen du noch werken muss...

    wünsche dir gutes gelingen! Lächeln
Signaturminister und professor für angewandtes folterwesen und improvisationstechniken der freien republik absurdistan
206-----------11001110
--------------
"It's the engineer's job to capture the moment. It's the Producer's job to manipulate the moment." --some guy at TapeOpCon
---------
True musical creativity is only achieved through difficulty; through doing things that other people are not doing, and for which the equipment or software doesn't yet exist. - David Mellor
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Recording & Mikrofonierung > Drum mit 4 Mikros Positionierung > Post

Re: Dance/Pop song fürs töchterle Geschrieben 24.07.2014 18:46 #4

  • ich find sie n bisschen zu dünn. Mindestens doppeln würde ich schon. hast du ganz am Anfang bei "what to do" ne Phrase wo sie punktiert singt? Könnte glaub ich besser kommen.
    bei 1.52 die tiefe Phrase klingt ein bisschen gequetscht.

    Der Refrain hebt sich vom Gesang her sehr wenig ab. Vielleicht noch irgendnen coolen Effekt drauf packen?

    Kann man am Ende nicht ein "eyes on you" solo stehen lassen? besser als n Fade Out


    aber dafür, das sie zum allerersten mal unter homerecordingbedingungen gesungen hat, ist das gar nicht mal so schlecht geworden.

    alter Tiefstapler Lachen
PM schreiben Homerecording > Feedback gesucht > Dance/Pop song fürs töchterle > Post

Re: Fachzeitschriften Geschrieben 24.07.2014 18:46 #5

  • akl
  • Avatar akl
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 29.03.2011 Punkte: 4378
  • Fachzeitschriften sind .. na ja .. mal ok zu lesen.

    Aber man lernt mehr durch richtige Aufgaben und Projekte.

    Persönliche Kontakte, Austausch und Collaborations helfen Dir dabei, Dich einzubringen und/oder von anderen zu lernen.

    Gab auch mal einen thread hier, wo Leute sich angeboten haben in real life bei ner "initialzündung" zu helfen .. oder DAW know-how zu sharen.

    Also das Forum hier ist schon eine sehr gute Anlaufstelle mit einer hohen Visibility.

    Da gibts Unterforen zu allen erdenklichen HW, SW Themen, Raumakustik, Mikrofonierung. Auch eine sogenannte "Mischmaschine", wo man freundliche Foren Kollegen darum bitten kann, ob sie vielleicht mal einen Mix erstellen könnten, wenn mans selber noch nicht so hinbekommt.

    Es finden auch hin und wieder Mixing und Mastering contests statt, wenn jemand mal wieder passendes / interessantes Material findet oder anzubieten hat. zB Gesang ist vorgegeben und mal soll dann ein Stück daraus machen. Arrangieren, Mixen und Mastern...

    Alles ist möglich ...
SignaturBlogartikel zum Thema Audio Rechner, Latenz, Latenzmessung mit LatencyMon: http://recording.de/Community/Userblogs/akl
PM schreiben Homerecording > Aus- und Weiterbildung > Fachzeitschriften > Post

Re: Verkablung Patchbay - Y Adapter Geschrieben 24.07.2014 18:44 #6

  • Yamo-CSB
  • Avatar Yamo-CSB
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.07.2014 Punkte: 47
  • Hmm. Ne das muss auch irgendwie anders gehen.

    Das sind Drumcomputer die nicht von Ableton per Midi gesteurt sind. Standalone. Den Audio Signalweg will ich wechseln. Nicht per Midi Contoller das mache ich Ja mit den Synths so.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Anschlusstechnik & Routing > Verkablung Patchbay - Y Adapter > Post

Re: Verkablung Patchbay - Y Adapter Geschrieben 24.07.2014 18:44 #7

  • AndiPaulo
  • Avatar AndiPaulo
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 09.02.2012 Punkte: 3082
  • Ach ja, noch ne Möglichkeit:
    Du kannst den APC umkonfigurieren, falls du live keinen Solo- oder Rec-arm-Schalter brauchst.

    Rechts oben MIDI klicken (alles wird blau)
    An/aus-Schalter Bassdrum 1 klicken, dann Rec-arm Kanal 1 am APC
    An/aus-Schalter Bassdrum 2 klicken, dann Rec-arm Kanal 1 am APC
    wieder rechts oben MIDI klicken (alles wird unblau)
    Bassdrum 1 ausschalten

    Jetzt kannst du mit Rec-arm auf Kanal 1 die Bassdums wechseln.

    Entsprechend Snare mit Rec-arm von Kanal 2, HiHat Rec-arm 3 usw
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Anschlusstechnik & Routing > Verkablung Patchbay - Y Adapter > Post

Re: Cubase Artist 7 abgestürzt - Lizenz weg! Geschrieben 24.07.2014 18:39 #8

  • akl
  • Avatar akl
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 29.03.2011 Punkte: 4378
  • HomeStudio77 schrieb in #13:
    PROBLEM GELÖST!
    Ich Dummerchen hatte vergessen, beim Starten den Lizenz-Stick reinzustecken. Läuft jetzt einwandfrei.
    Aber trotzdem danke für eure Antworten!


    Ein Dankeschön für Mut und Ehrlichkeit Zwinker

    Jetzt mußt DU aber die Latrinen schrubben, ääääh, die Dankeschön buttons knuddeln, dann weißt Du schon mal wie das geht zwinker
SignaturBlogartikel zum Thema Audio Rechner, Latenz, Latenzmessung mit LatencyMon: http://recording.de/Community/Userblogs/akl
PM schreiben Sequencer > Cubase & Nuendo > Cubase Artist 7 abgestürzt - Lizenz weg! > Post

Re: Kopfhörermix über Aux Geschrieben 24.07.2014 18:38 #9

  • Yoghurt
  • Avatar Yoghurt
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 21.07.2014 Punkte: 8
  • kickback schrieb in #4:
    Und der Kopfhörerverstärker sorgt dafür dass das aus dem AUX kommende Monosignal auf beide Seiten des Kopfhörers gelegt wird?

    Der Kopfhörerverstärker sorgt in erster Linie dafür, dass aus deinem Line-Signal eines für Kopfhörer wird. Einige haben auch einen Mono-Switch und/oder zusätzlichen Mono-Eingang, damit hörst du dann das Signal auf beiden Seiten.


    Ja perfekt, danke! Lächeln
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Anschlusstechnik & Routing > Kopfhörermix über Aux > Post

Re: Mein Pc zeigt mir ab und zu falsche werte von meine Ssd plate an? Geschrieben 24.07.2014 18:29 #10

  • akl
  • Avatar akl
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 29.03.2011 Punkte: 4378
  • @m_tree: Ich hatte eine Entwicklung beschrieben, die sich über 30 Jahre erstreckt und wo Platten teils auch noch tierisch gekostet haben. Klar nimmt man gerne die äußeren Sektoren und bla und fasel. Das ist mir auch alles bekannt, aber ich muss doch bitte nicht alles schreiben.

    Bei dem Thread fehlt mir eh die Richtung, was der TE sich nun eigentlich überhaupt erhofft.
    Alles Fischen im Trüben ...
    Wir beglücken ihn mit probaten Lösungen zu ungestellten Fragen und Problemen, in der Hoffnung irgendwas passt auf seine "Problembeschreibung" (hüstel) ...

    Ist doch alles schwammig wie nur was ... Die Platte wird schon kein Leck haben, da werden keine Daten unkontrolliert rauslaufen und oben wirds auch nicht reinregnen zwinker
SignaturBlogartikel zum Thema Audio Rechner, Latenz, Latenzmessung mit LatencyMon: http://recording.de/Community/Userblogs/akl
PM schreiben Hardware_und_Software > PC- Hardware allgemein > Mein Pc zeigt mir ab und zu falsche werte von meine Ssd plate an? > Post

Re: Dance/Pop song fürs töchterle Geschrieben 24.07.2014 18:26 #11

  • Ishido
  • Avatar Ishido
  • rangErfahrener User
  • rang_star Mitglied seit: 01.05.2010 Punkte: 7267
  • so....im startpost ist jetzt auch die version mit gesang (die instrumental hatte gestern abend noch ein kleines update)

    ich werd beim gesang bis morgen noch kräftigst schieben und hoffe dann mit deutlich weniger processing auf den vocals auszukommen.

    aber dafür, das sie zum allerersten mal unter homerecordingbedingungen gesungen hat, ist das gar nicht mal so schlecht geworden.

    einige "t" laute sind da noch verschluckt, aber ich hab nen sack voller aufnahmen, da wird sich noch was finden lassen
PM schreiben Homerecording > Feedback gesucht > Dance/Pop song fürs töchterle > Post

Re: Cubase Artist 7 abgestürzt - Lizenz weg! Geschrieben 24.07.2014 18:24 #12

  • lqud
  • Avatar lqud
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 30.12.2009 Punkte: 906
  • So, HomeStudio77 Du hast den Aufnahmetest bei recording.de bestanden. Da muss halt jeder durch Zwinker

    Also, denn mal viel Spass noch.

     

    http://recording.de/uploads/smil4904f5fa0d216.gif
PM schreiben Sequencer > Cubase & Nuendo > Cubase Artist 7 abgestürzt - Lizenz weg! > Post

Re: Verkablung Patchbay - Y Adapter Geschrieben 24.07.2014 18:23 #13

  • AndiPaulo
  • Avatar AndiPaulo
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 09.02.2012 Punkte: 3082
  • Du könntest auf dem APC Kanäle wechseln, aber das ist bei mehr als 8 Kanälem umständlich.

    Wenn ich das richtig verstanden hab willst du zwischen Bassdrum 1 und 2 wechseln, Snare 1 und 2 usw.
    Das würd ich so machen:
    Strg und k drücken um in die Tastaturbelegung zu kommen, Kanaleinschalter von Bassdrum 1 und 2 mit dem gleichen Buchstaben belegen. Wieder Strg k um aus dem Belegungsmode wieder raus zu kommen. Eine Bassdrum ausschalten. Wenn du jetzt den Buchstaben auf der Tastatur drückst wird eine Bassdrum abgeschaltet und die andere an.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Anschlusstechnik & Routing > Verkablung Patchbay - Y Adapter > Post

Re: Drum mit 4 Mikros Positionierung Geschrieben 24.07.2014 18:21 #14

  • DaVogi
  • Avatar DaVogi
  • rangForum-Moderator
  • rang_star Mitglied seit: 08.06.2006 Punkte: 13623
  • ob großmembran oder kleinmembran hat nichts mit der richtcharakteristik zu tun. für alle genannten varianten kann man beides grundbauweisen verwenden.

    das 'schöne' an recorderman ist, dass es von haus aus schon einen guten startpunkt gibt und automatisch ein paar anfängerfehler vermieden werden.

    es bietet eine gute balance vom set ohne das man 500 mikros braucht.

    überhaupt machen viele mikros die ganze sache nicht unbedingt einfacher da man sich viele neue probleme ins boot holen kann.

    wenns eure ersten aufnahmen sind, dann würd ich sogar dazu raten euch nur auf diese 4 mikros zu konzentrieren und dafür lieber auf schlagzeugstimmen usw. beschäftigen und ggf. in ein paar neue felle investieren.

    auch die spielweise und balance des schlagzeugers ist sehr wichtig.

    wenn auf den overheads die becken und hihat zu laut sind und die kessel zu leise, dann liegts in den allermeisten fällen daran, dass er das blech eben zu stark anspielt und die kessel dafür zu schwach.
SignaturWe, in post sound, are illusionists, not magicians.
At least most of the time...
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Recording & Mikrofonierung > Drum mit 4 Mikros Positionierung > Post

Re: Drum mit 4 Mikros Positionierung Geschrieben 24.07.2014 18:19 #15

  • kickback
  • Avatar kickback
  • rangErfahrener User
  • rang_star Mitglied seit: 14.12.2005 Punkte: 27700
  • Ja, das klappt. Abgesehen davon:
    Du hast, was du hast und damit kann man durchaus schon loslegen.
    Einige gute ´Vorschläge hast du bekommen und offenbar gibt's keinen Stress und um's letzte bisschen Qualität geht es auch nicht.

    Ich würde daher vorschlagen, dass du dir in Ruhe ansiehst, was es mit den Techniken auf sich hat - zu Recorderman und Glyn Johns gibt's sicher youtube-Videos - was die wichtigen Punkte sind (zB Abstand zur Snare) und es dann einfach einmal probierst.

    Versuch ein paar Varianten, hör sie dir an. Überleg dir, was die klanglich gefällt oder nicht; und warum das so sein könnte.
    Wenn es dann Fragen gibt (oder auch jetzt noch vorab), werden die sicher gerne beantwortet.

    Ich wünsche dir jedenfalls gutes Gelingen und viel Spaß!
Signatur284 - 100011100 8

- Monarchieminister der freien dichtheitsgeprüften Republik Absurdistan.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Recording & Mikrofonierung > Drum mit 4 Mikros Positionierung > Post

Re: höf dynamic master kalibrieren Geschrieben 24.07.2014 18:18 #16

  • LM18
  • Avatar LM18
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 05.05.2010 Punkte: 13183
  • Meiner ist in einer +4 dB Umgebung eingebunden und die Inputregler stehen bei ca. 13 Uhr und Ausgang bei 15 Uhr
Signatur

"Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich sofort das Lesen auf." (Henny Youngman, geb. 1906, amerikanischer Schauspieler)
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Pro Audio > höf dynamic master kalibrieren > Post

Sänger/in gesucht! Geschrieben 24.07.2014 18:12 #17

  • vinixdism
  • Avatar vinixdism
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 22.10.2013 Punkte: 308
  • heyho,

    ich suche Sänger/in für Symphonic Metal Projekt ala Nightwish; Within Temptation etc,
    Das ganze soll über Email Dropbox oder Drive funktionieren.

    Für Songbeispiele bitte bei mir melden !

    Danke !
PM schreiben Suchen_und_Finden > Music Cooperation > Sänger/in gesucht! > Post

Re: Drum mit 4 Mikros Positionierung Geschrieben 24.07.2014 18:10 #18

  • Kriege ich die recorderman Technik auch mit den kleinmembraner hin?auf dem Foto sieht es ja mehr nach einem geöffneterem mikro aus also mit größerem Einfall Bereich oder sehe ich das falsch?
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Recording & Mikrofonierung > Drum mit 4 Mikros Positionierung > Post

Re: One Day ich brauch Hilfe [Deep/House] Geschrieben 24.07.2014 17:54 #19

  • EVO-MK
  • Avatar EVO-MK
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 14.02.2013 Punkte: 417
  • Na,alsohttp://recording.de/uploads/smil46ff8ac10ec0e.gif ,eeeeh,ich weiß ja nicht mit den deep Vocals, die kommen mir so Satanistisch http://recording.de/uploads/smil62.gif klingend rüber.

    Na jut, Dir gefällt es und damit hats auch seine Berechtigung.

    Viele Grüße
SignaturKeine DAW? Kein Problem! Machs Online
http://www.audiosauna.com/studio/
PM schreiben Homerecording > Feedback gesucht > One Day ich brauch Hilfe [Deep/House] > Post

Re: Verkablung Patchbay - Y Adapter Geschrieben 24.07.2014 17:53 #20

  • Yamo-CSB
  • Avatar Yamo-CSB
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.07.2014 Punkte: 47
  • AndiPaulo schrieb in #14:
    Ich würd mir in der DAW was basteln.

    Wenn du die Spuren in der DAW EQst musst du nicht bei jedem Wechsel den EQ vom Mischer neu einstellen. Spurwechsel geht bestimmt auch irgendwie. Anstatt Patchbay würd ich mir eher nen Controller kaufen.

    Welche DAW haste?



    Hey Danke,

    ich nutze Ableton Live und eine APC 40 für MIDI.
    Leider funzt Ableton bei fast all meinen Geräten nicht als Midi Master, deshalb DAW Slave.
    EQ was basteln. Meinst du Spuren mit EQ Einstellungen vorbereiten für einzelne Instrumente und dann in Ableton zuweisen.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Anschlusstechnik & Routing > Verkablung Patchbay - Y Adapter > Post
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ...89 Weiter
 
  • Neue BeiträgeNeue Beiträge
  • Neue Beiträge (populär)Neue Beiträge (populär)
  • Keine neuen BeiträgeKeine neuen Beiträge
  • Keine neuen Beiträge (populär)Keine neuen Beiträge (populär)
  • Thema geschlossenThema geschlossen
  • Thema wurde gepinntThema wurde gepinnt