RECORDING.de
Ausdocken
  • Im Forum  
  • 29 User und 86 Gäste
  • Im Chat  

  •  
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ...87 Weiter

Sustain Pedal für M-Audio Masterkeyboard Geschrieben 19.01.2017 11:16 #141

  • Hi,

    bin auf der Suche nach einem Sustain Pedal für meine M-Audio Keystation 49e. Hab auf Amazon ein universelles S.P. gefunden, allerdings auch oft gelesen, dass dieses Pedal nach geraumer Zeit zu knacken/ quietschen anfängt, sogar teils komplett den Geist aufgibt.

    -> M-Audio SP-2 | Universal Sustain Pedal / Dämpferpedal

    Hat jemand Erfahrungen/ Empfehlungen mit diesem/ anderem Sustain Pedal gemacht und hat eine Empfehlung?


    Danke!

    Bestes
PM schreiben Hardware_und_Software > Kaufberatung > Sustain Pedal für M-Audio Masterkeyboard > Post

Re: Dirty House Feedback Geschrieben 19.01.2017 11:14 #142

  • Nee nee, das ist schon voellig legitim was du sagst, ich nehm das auch genau so wahr. Das problem ist nur das mir n bischen die Ideen ausgegangen sind um das zusammen zu bringen. Ich guck mal ob mir ncoh was einfaellt.

    Edit: Bist dir sicher das du nicht ab 1:00 meinst? von 1:00 bis 2:00 ist das Thema doch recht durchgaengig.
PM schreiben Homerecording > Feedback gesucht > Dirty House Feedback > Post

Re: PRSDNTNWCHSL Geschrieben 19.01.2017 11:11 #143

  • hermestc
  • Avatar hermestc
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 20.10.2012 Punkte: 928
  • ...so zum Spass - wirklich!
PM schreiben Songwriting > Songtexte > PRSDNTNWCHSL > Post

Re: Mastering von 2 Tracks Geschrieben 19.01.2017 11:10 #144

  • flipnaut
  • Avatar flipnaut
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 05.01.2005 Punkte: 5879
  • Signalschwarz schrieb in #108:
    Ich weiß nicht, ob es die erste Regel ist, aber eine der ersten ist es sicherlich: Als Mastering Engineer muss man entscheiden/unterscheiden können, ob etwas anders gemacht werden MUSS oder wenigstens SOLLTE, weil es technisch bzw. musikalisch "schlecht" ist, oder ob man es selbst aufgrund des eigenen Geschmacks/der eigenen Vorlieben anders machen WÜRDE.

    Ich kann nicht ganz verstehen, warum hier scheinbar viele meinen die Songs auf Gedeih und Verderb durch alles was das Arsenal hergibt mangeln und somit verwursten zu müssen. Wenn ich lese, dass x Prozessoren angewendet werden und teils mit extremen Einstellungen, Stichwort "7dB boosten", dann frage ich mich, ob das Anliegen vielleicht falsch verstanden wurde und man es als so eine Art "Remix-Wettbewerb" interpretiert hat. Lächeln


    Wurde ja alles schon von Akai gesagt.

    Wie auch immer diejenigen, die hier erfreulicherweise abliefern etwas einschätzen: Am Ende muss der Fisch dem Kunden schmecken. That's it. Unter den Einreichungen ist sicherlich etwas dabei oder TE entscheidet sich, neu zu mischen.

    Eine Idee, die mir gerade kommt: Man könnte einen der beiden Songs für den Mixcontest öffnen. Der Gewinner darf auch den zweiten mischen. Danach externes Mastering bei Akai oder Karumba. Allerdings wird das der TE vermutlich eher nicht wollen - toll fürs Forum wäre es jedoch allemal.
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Mastering > Mastering von 2 Tracks > Post

Re: PRSDNTNWCHSL Geschrieben 19.01.2017 11:08 #145

  • Teestunde
  • Avatar Teestunde
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 23.09.2014 Punkte: 7513
  • Solche Übungen werden empfohlen, um sich locker zu machen. Ich empfinde den Aufwand als extrem groß. Das würde ich wirklich nur probieren, wenn mir mal einen Monat nichts mehr einfällt. Ansonsten ist es vergebliche Mühe. Ich zieh zwar den Hut, aber ich frage mich, wozu die Arbeit. Lächeln
PM schreiben Songwriting > Songtexte > PRSDNTNWCHSL > Post

Re: Dirty House Feedback Geschrieben 19.01.2017 11:07 #146

  • Wie meinst das genau?
    Was ich da meinte, war, dass bevor es ab 1:30 los geht, mir die Teile davor (4 insgesamt meine ich wahrgenommen zu haben) etwas zu unzusammenhängend erschienen.
    Nachdem ich den Song nun öfters gehört habe, erscheint es mir nicht mehr so gravierend, jedoch würde ich evtl. den "Kleber" rausholen und für eine bessere, smoothere Verbindung sorgen.
    Aber wie gesagt, das sind jetzt schon echt Feinheiten. Im Grunde entscheidet ja der persönliche Geschmack, und da ist der Song, wie er jetzt ist, ja durchaus schon in Ordnung.
Signaturhttps://soundcloud.com/of-men-and-wolves
Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik.
PM schreiben Homerecording > Feedback gesucht > Dirty House Feedback > Post

Re: Class D Bass Amps u. Leistung an 4 Ohm Geschrieben 19.01.2017 10:59 #147

  • ein bassamp sollte eher ca 150 - 300 watt haben röhre und tierisch schwer!
    alles andere ist kindergeburtstag! Lächeln
PM schreiben Instrumente > Gitarre & Bass > Class D Bass Amps u. Leistung an 4 Ohm > Post

Re: Halber Mann Geschrieben 19.01.2017 10:56 #148

  • Teestunde
  • Avatar Teestunde
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 23.09.2014 Punkte: 7513
  • @Saurus
    Dann fühlt sich´s nicht mehr locker an
    nur mit einem halben Mann

    In der letzten Zeile ist jetzt eine Silbe zuviel. Aber vielleicht so:
    Dann fühlt sich's nicht mehr locker an
    mit nem halben Mann.

    Lächeln
PM schreiben Songwriting > Songtexte > Halber Mann > Post

Re: Die Entmystifizierung der AD/DA Wandlung Geschrieben 19.01.2017 10:54 #149

  • schnuffke2
  • Avatar schnuffke2
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 19.06.2016 Punkte: 1194
  • Froschkapitaen schrieb in #120:
    schnuffke2 schrieb in #104:
    Fakt ist, das es ausreicht mit 44.1khz zu samplen um einen 20khz Ton "richtig" darzustellen.
    Was ist denn eigentlich, wenn der Ton "verschoben" ist, also der Wandler immer an den Nulldurchgängen samplet? Hat man dann ein Problem oder wird so etwas technisch verhindert?

    Nehmen wir mal einfach einen Sinuston bei 22.05.



    Dann wird gesamplet:
    0,Berg,0,Tal,0,Berg,0,Tal,....

    Es wird ja mit 44,1 khz abgetastet.

    Nö, das wären vier Abtastungen pro Umdrehung.



    fabtast = 2,2•fmax

    Das macht Sinn. Der Frequenzbereich wird nicht auf halbe Samplingrate begrenzt, sondern mit Sicherheitsabstand etwas darunter.
PM schreiben Homerecording > Tutorials > Die Entmystifizierung der AD/DA Wandlung > Post

Re: Logic X 10.3 erschienen Geschrieben 19.01.2017 10:53 #150

  • oschfreak
  • Avatar oschfreak
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 13.03.2004 Punkte: 447
  • rkdk schrieb in #13:
    Track Alternatives sind eben keine Revolvertracks aus Sam



    Was genau ist der Unterschied? Auf mich wirkte es funktional identisch.


    und: ich mag die Optik! :p
Signatur„Ein Mann ist erfolgreich, wenn er morgens aufsteht, abends ins Bett geht und dazwischen macht, was er möchte.“ Bob Dylan
PM schreiben Sequencer > Logic > Logic X 10.3 erschienen > Post

Re: Waves J37 Tape für 69 USD anstatt 299 USD Geschrieben 19.01.2017 10:53 #151

  • sehe ich auch so.
    das gedöns ist eher effekt und ja man kauft die teile nur im sale.
    bei waves hab ich einen richtwert von $50,- und nicht mehr.
PM schreiben Hardware_und_Software > Deal of the Day > Waves J37 Tape für 69 USD anstatt 299 USD > Post

Re: Subwoofer oder Monitor Upgrade? Geschrieben 19.01.2017 10:53 #152

  • SGW1
  • Avatar SGW1
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 29.10.2013 Punkte: 420
  • S.o. ... schon ausprobiert und zu ähnlichem Ergebnis gekommen.
SignaturHerzliche Grüße
Stefan
PM schreiben Recording_und_Studiotechnik > Pro Audio > Subwoofer oder Monitor Upgrade? > Post

Re: Slate Digital Virtual Recording Studio Geschrieben 19.01.2017 10:49 #153

  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.11.2009 Punkte: 32635
  • Signalschwarz schrieb in #3:
    Man kann ihm nicht abstreiten eine charismatische Persönlichkeit zu haben, wer sich davon nicht blenden lässt der erkennt aber, dass man ihn durchaus auch als Laberbacke bezeichnen kann, der mit dem Maul überall schnell dabei ist. Sein ultimatives Microphone-System war schon vor mindestens zwei Jahren als "fast fertig und kurz vor der Auslieferung" beschrieben worden, das Video wollte,ich mir gerade nicht geben, habe mal kurz reingeschaut, wiedermal jagt ein Satz gespickt mit Superlativen den nächsten und wie gesagt, wenn man nicht ganz unkritisch ist, dann langweilt einen das irgendwann nur noch. Wird schon nicht schlecht sein was er sich da ausgedacht hat, wie gut es ist müssen sowieso Andere bewerten und nicht er selbst.


    Endlich ist der Sound Messias erschienen. Zwei Jahre heißt zwei Jahre Läuterung und der Selbstfindung. Kann man ihm doch nicht übelnehmen, er wollte halt maximale Qualität.
PM schreiben Hardware_und_Software > Hardware- & Software-News > Slate Digital Virtual Recording Studio > Post

Re: Slate Digital Virtual Recording Studio Geschrieben 19.01.2017 10:47 #154

  • muffy
  • Avatar muffy
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 18.12.2016 Punkte: 446
  • Hm, auagerechnet UAD wuerde ich hier nicht unbedingt als Competitor sehen, aber ich habe auch kein Marketing-Degree.
SignaturDRCMDVUDNPGBW
PM schreiben Hardware_und_Software > Hardware- & Software-News > Slate Digital Virtual Recording Studio > Post

Re: Slate Digital Virtual Recording Studio Geschrieben 19.01.2017 10:42 #155

  • TonyPizza
  • Avatar TonyPizza
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.01.2012 Punkte: 14054
  • Slate hat UAD richtig hart an den Eiern!

    Kein wunder das die ihre Preise gedropped haben.

    Und wie geil ist den die Idee über HDMI zu gehen!?
Signatur
PM schreiben Hardware_und_Software > Hardware- & Software-News > Slate Digital Virtual Recording Studio > Post

Re: Cubase mit UAD-Plugins beim Mixen Geschrieben 19.01.2017 10:33 #156

  • Glutamatjunkie schrieb in #28:
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Universal-Audio-Apollo-Twin-MKII-QUAD-Thunderbolt-Audio-Interface/art-PCM0014424-000

    jo! 13 grüne für eine komplett veraltete technologie.

    die haben sie nicht mehr alle!

    mal schauen was die noch so auf die namm werfen.

    hatte gehofft, dass da mehr als nur ein mkII kommt.

    Ja, jetzt auf den zweiten Blick, nachdem sich mein Puls etwas gesenkt hat, passt das schon mit der DUO. Die extra 600 Peseten für 2 Sharcs mehr hätte ich wohl nicht berappt.
Signaturhttps://soundcloud.com/of-men-and-wolves
Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik.
PM schreiben Sequencer > Cubase & Nuendo > Cubase mit UAD-Plugins beim Mixen > Post

Class D Bass Amps u. Leistung an 4 Ohm Geschrieben 19.01.2017 10:27 #157

  • NicoleJS
  • Avatar NicoleJS
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 06.10.2016 Punkte: 3
  • Wie seht Ihr das? Da werden immer wieder Kilowattmonster als Bassamp auf den Markt geworfen, die an einer 4 ohm Kombination einknicken. Je billiger, desto schlimmer. In den Tests wird immer wieder von tollem Sound gesprochen. Aber das Lastverhalten des Amps scheint keine Rolle zu spielen. Wenn der Amp aber einknickt, weil das Netzteil zu weich ist, drückt er nicht mehr oder er geht in die Zerre über. Wie sind Eure Erfahrungen?
PM schreiben Instrumente > Gitarre & Bass > Class D Bass Amps u. Leistung an 4 Ohm > Post

Re: GANZ NAH DRAN - HOFA XMAS MIX CONTEST 2016 Geschrieben 19.01.2017 10:26 #158

  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.11.2009 Punkte: 32635
  • altessockenfach schrieb in #256:
    synthpark schrieb in #253:
    meine Finalversion

    heut nochmal Hand angelegt. Lächeln

    http://songcheck.hofa.de/song/1161/


    Find ich gut, gefällt mir von allen, die ich bis jetzt gehört hab, am besten Lächeln

    Stimme ist mir n bisschen zu mumpfig, gefühlt hat die Dame unten rum ja gar nichts, und ich find den Raum n bisschen zu groß, hätte es wohl ein bisschen kleiner gemacht, die Stimme mehr nach vorne, und auch auf den Drums etwas weniger Raum.
    Aber ist schon schwer, vom Orchester kann man ja fast nur die Hauptsysteme nehmen, weil die intonationsmäßig so schlecht sind und dann muss der Rest notgedrungen auch mehr Raum kriegen,
    ist wahrscheinlich ein ganz guter Kompromiss.
    Das Fagott am Anfang fällt im Vergleich zu den späteren Bläsern in der Strophe n bisschen raus und die Akustikgitarre ist von der Tiefenstaffelung vielleicht etwas unentschieden, vor allem im Refrain.

    Und schön dynamisch ist er auch, geht gut auf zum Refrain hin. Und ist vielleicht auch die einzige Möglichkeit, dass die Stimme nicht hart abkackt im Refrain Lachen
    Trotzdem mutig, wenn man bedenkt, dass die Konkurrenz wieder laut prügelt bis zum geht nicht mehr Lachen 


    Aber ist sowieso komisch produziert das Ding. Wer kommt auf die Idee, bei sonem Song keinen Bass einzuspielen? Und die Kontrabässe sind dann nicht mal richtig drauf Schulterzuck

    Das Schlagzeug könnte auch ne tiefe Snare gebrauchen.. naja.
     
    Mal sehen, wer gewinnt, ich bin gespannt Lächeln


    Danke. Also mir war das Fagott immer zu leise. Ich wollte bestimmte Instrumente in der Melodieführung herausstellen, haben die ja auch so gemacht. Die Ac Gitarre übertönt das ja. Also mir ist mein Mix etwas zu defensiv geraten, passiert häufiger hier mit den Lautsprechern. LG

    Mal sehen, wer gewinnt. Werde allen Teilnehmern hier mal nen Punkt geben zwinker

    Verschwörung !!
PM schreiben Community_und_Events > Contests > GANZ NAH DRAN - HOFA XMAS MIX CONTEST 2016 > Post

Re: GANZ NAH DRAN - HOFA XMAS MIX CONTEST 2016 Geschrieben 19.01.2017 10:23 #159

  • synthpark
  • Avatar synthpark
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 11.11.2009 Punkte: 32635
  • flipnaut schrieb in #258:
    synthpark schrieb in #253:
    meine Finalversion

    heut nochmal Hand angelegt. Lächeln

    http://songcheck.hofa.de/song/1161/


    well done Sir, mir ist nur die BD zu dominant und insgesamt fehlen mir die Höhen, als läge eine Decke über dem Mix. Falls Du noch Zeit hast, versuch das mal zu checken.

    Ich wollte meinen Mix die Tage auch nochmal angehen, aber es wurde immer nur wieder schlechter. So habe ich ihn also dann so gelassen, wie er war.


    Hallo Flipnaut,

    ja vielleicht. Ich weiss auch nicht ... mit einem bestimmten KH klingts eher dosig (zu wenig Bass/Höhen) plus zu wenig Breite. Aber mal gucken.
PM schreiben Community_und_Events > Contests > GANZ NAH DRAN - HOFA XMAS MIX CONTEST 2016 > Post

Re: Dirty House Feedback Geschrieben 19.01.2017 10:19 #160

  • Danke!

    Kosaken-Kaffee schrieb in #2:
    Geil. Ab 1:30 macht's richtig Laune.
    Davor war ich noch etwas zwiegespalten, wo die Reise hingehen soll. Vielleicht wäre da weniger etwas mehr?


    Wie meinst das genau? Gerade Intros sind fuer mich witziger Weise recht schwierig... das Songthema runter zu brechen auf moeglichst wenig Noten (damit es fuer den Dj leicht mixbar wird mit anderen Songs), dabei trotzdem ne Spannungskurve aufzubauen und gleichzeitig interessant zu klingen, das ist ne Herausforderung fuer sich!

    Kosaken-Kaffee schrieb in #2:
    Die Frequenzen werden gut ausgenutzt und Dampf ist auch dahinter!


    Uhh das geht runter wie Oel Lachen

    Ich hab hier gerade auf den Punkt laaaaaange hin gearbeitet, immer wieder A/B vergleiche gemacht und zum Schluss dann nochmal Kick und Tiefbass gewechselt. Ob mans glaubt oder nciht, aber gerade hierfuer (Ausnutzung des Frequenzspektrums, besodners des oberen Bassbereiches und der unteren Mitten und Bewertung der Durchsetzungsfaehigkeit des Kicks) waren die Bruellwuerfel extrem hilfreich. Wenn der Bass auf denen druckvoll klingt, ist er das auch.


    Btw., der Track hier ist der erste bei dem mir auffaellt wie brutal Soundcloud die Musik runter rechnet fuer den eigenen Stream. Da liegen Welten zwischen der original Wav und dem SC Stream.
PM schreiben Homerecording > Feedback gesucht > Dirty House Feedback > Post
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ...87 Weiter
 
  • Neue BeiträgeNeue Beiträge
  • Neue Beiträge (populär)Neue Beiträge (populär)
  • Keine neuen BeiträgeKeine neuen Beiträge
  • Keine neuen Beiträge (populär)Keine neuen Beiträge (populär)
  • Thema geschlossenThema geschlossen
  • Thema wurde gepinntThema wurde gepinnt