RECORDING.de
Ausdocken
  • Im Thread  
  • 1 Gast
  • Im Chat  
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 11:59 #161

  • wye
  • Avatar wye
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 04.10.2012 Punkte: 3574
  • Mich interessiert ja neben Audeze vor allem Fostex TH900 (MK2?), ist ja einigermaßen bei Amazon bezahlbar (MK1) und stellt ja eine Weiterentwicklung meines geliebten Denon AHD 2000 (wurde von Fostex hergestellt) dar. Ja, auch der Denon ist etwas zu höhenlastig, aber witzigerweise beim Musikhören nicht nervig.
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 13:12 #162

  • FIXXXER
  • Avatar FIXXXER
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 25.11.2005 Punkte: 9095
  • wye schrieb in #159:
    Ja, so blödes Einschaltknacken/Rumsen über die Monitore habe ich mit dem Adi auch (allerdings lange nicht so laut wie bei der AIO, wenn man vergessen hat die Monitore auszuschalten, wenn man Rechner an oder ausschaltet), nachdem das Mac Air aus dem Tiefschlaf mal erwacht ist, das sollte eigentlich nicht sein.....gibt es eigentlich ne schnelle Möglichkeit den ADI zu muten? Beim UAD Apollo drückt man schnell aufs "Rad", praktisch.

    @Fixxxer verbinde mal den ADI über optisches Kabel mit der AIO, dann haste den Klang der ADI (die Clock vom Adi nehmen) und wahrscheinlich die Funktionalität der AIO wie früher....


    ja das hast du recht bei der AIO ist es deutlich lauter, im Ganzen stört es mich aber nicht.
    Das einzige was momentan stört ist das ich den analogen XLR Eingang net abhören kann, also im Normalbetrieb ohne Cubase. Ich spiele gerne Gitarre zu Youtube etc. aber weis jetzt nicht wie ich das bewerkstelligen soll.

    Die AIO ist gar net mehr im PC, hab alles ausgebaut eingepackt und bereite den Verkauf vor!

    Ich überlege gerade ob dasUFX+ doch die bessere Lösung wäre, dank TotalMix habe ich direct Monitoring und das zu jeder Zeit, hab jetzt aber Angst das der geile Sound nicht mehr da ist, wobei dasUFX+ ja auch net schäbig sein sollte. Echt schwierige Entscheidung...
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 13:15 #163

  • wye
  • Avatar wye
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 04.10.2012 Punkte: 3574
  • Kann man das Axefx nicht optisch mit dem ADI verbinden, das AXE hat doch optischen Ausgang, oder nicht?

    Ja klar, man müsste den klanglichen Unterschied RME ADI2pro vs RME UFX mal checken, mein Kumpel hat nur das Fireface 802 und das UC, muss ich mir mal leihen, dauert.....mache ich aber....angeblich (RME Eigenaussage) ist das ADI technisch und klanglich überlegen.

    Die zwei Wandlereingänge des ADI sind mir für den Preis auch etwas zu wenig.....muss mal gucken.
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 14:12 #164

  • FIXXXER
  • Avatar FIXXXER
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 25.11.2005 Punkte: 9095
  • Das AXE FX II hat leider keinen optischen Ausgang sosnt wäre es perfekt!
    Ich muss aber auch sagen, ich verwede das AXE zu 98% in mono bedeutet ich kann den
    ersten analogen Eingang fürs AXE nehemn und den zweiten für den Vocal Preamp.
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 14:19 #165

  • wye
  • Avatar wye
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 04.10.2012 Punkte: 3574
  • Stimmt für dich wäre es fast perfekt, ich brauche aber zusätzlich noch die RME AIO für E-drum für Midi am PC, man kann scheinbar ja den ADI zusätzlich mit dem Mytek Wandler um 2 weitere Wandler erweitern.....für echte Drums sind mir 4 AD aber auch zu wenig, 6 würden mir reichen, ich brauch die Apollo noch für Gitarre (bei dir ist das ja das AxeFX), weil dort auf dem DSP die tollen Marshalls und der Tweed und der SVT in Echtzeit drauf sind.......ja ja....alles ein bisschen doof, muss ich mal gucken....hätte auch lieber nur ein Gerät....zur Zeit aber nicht machbar.

    Auch wichtig ist für mich 3 KH zeitgleich zum Musizieren zu versorgen und zu Routen, das müsste mit dem ADI ja auch alleine gehen, mal gucken, genug laute!!! Ausgänge hat der ja.

    Die Bedienung des ADI 2 pro finde ich null intuitiv, wer denkt sich so ne doofe Menüsteuerung/Menüstruktur/Werteeingabe aus, nur etwas für Kafka Fans....habe es immer noch nicht drauf, soooo blöd und ärgerlich....

    Update, habe gerade verstanden, dass die beiden rechten druckfähigen Drehregler gleichzeitig auch ne Art Pfeiltasten (nach oben/nach unten) sind, mit denen man durchs Menü steppt, aha, jetzt kann ich die verschiedenen DA Filter checken.....na ja, so riesig viel bringt das nicht.....mal gucken.....

    [Geändert von wye am 11.01.2017 16:06 Uhr]
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 16:44 #166

  • FIXXXER
  • Avatar FIXXXER
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 25.11.2005 Punkte: 9095
  • ja stimmt für multi mic Aufnahmen ist das nichts, aber als homerecording Zentrale
    durchaus nett!

    Das Menü, ja stimmt ich habe auch Anfang wie verrükt an den Reglern gedreht bevor ich gemerkt habe das man die zuerst drückenmuss und sich dann druchwählen kann. Ich denke mal es braucht etwas Eingewöhnungszeit danach sollte aber jede Einstellung fix gehen.

    Eine Sache ist aber komisch, ich habe die Samplerate auf 48000 gestelt da mein AXE FX II
    fest auf 48000 läuft und meine Cubase Projekte auch, da sosnt das Reamping mit dem AXE net klappt. Allerdings stellt sich die Samplerate nachjedem Ein/Ausschalten auf 44100 um.
    Kann man das irgendwie speichern?
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 16:55 #167

  • akl
  • Avatar akl
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 29.03.2011 Punkte: 7190
  • FIXXXER schrieb in #158:

    Beim Einschalten und laufenden Boxen gibt es dann aber doch einen kleinen BUMMS, ich glaube mal gelesen zu haben das da irgend eine Schutzmechanik ist damit eben so etwas nicht passiert.
    Es kann aber auch sein das ich es grad mit einem anderen Gerät verwechsle.

    Ich konnte leider nicht das UFX+ dazu bestellen da ich noch auch Geld warte bin aber momentan
    am überlegen ob das überhaupt sein muss.


    Das UFX+ (und ich meine auch beim UFX) hat auf allen analogen Ausgängen "Anti-BUMMS" zwinker
Signatur"Nach über 30 Jahren Computertechnik müssten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, dass Tastaturen unten Abflusslöcher für den Kaffee brauchen." (Peter Becker)
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 16:57 #168

  • akl
  • Avatar akl
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 29.03.2011 Punkte: 7190
  • FIXXXER schrieb in #166:
    ja stimmt für multi mic Aufnahmen ist das nichts, aber als homerecording Zentrale
    durchaus nett!

    Das Menü, ja stimmt ich habe auch Anfang wie verrükt an den Reglern gedreht bevor ich gemerkt habe das man die zuerst drückenmuss und sich dann druchwählen kann. Ich denke mal es braucht etwas Eingewöhnungszeit danach sollte aber jede Einstellung fix gehen.

    Eine Sache ist aber komisch, ich habe die Samplerate auf 48000 gestelt da mein AXE FX II
    fest auf 48000 läuft und meine Cubase Projekte auch, da sosnt das Reamping mit dem AXE net klappt. Allerdings stellt sich die Samplerate nachjedem Ein/Ausschalten auf 44100 um.
    Kann man das irgendwie speichern?


    Es gibt User 9 presets wobei ich der Meinung bin, dass das Gerät sich die letzten Einstellungen speichert.
Signatur"Nach über 30 Jahren Computertechnik müssten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, dass Tastaturen unten Abflusslöcher für den Kaffee brauchen." (Peter Becker)
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 17:31 #169

  • wye
  • Avatar wye
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 04.10.2012 Punkte: 3574
  • Du kannst doch Cubase und You Tube zusammen laufen lassen, mach ich auch immer, spiele dann auch zu Sachen aus dem Netz oder gestreamten Fernsehen Schlagzeug, Gitte oder Bass, Cubase lasse ich laufen, damit ich immer meinen Schrott aufnehme, geht zwar auch mit BFD3 Standalone, mit Cubase aber komfortabler.

    Ich glaube, die AD Wandler des Adi sind ziemlich gut, muss ich aber noch länger begutachten....klar hörbar bessere Auflösung und Tiefe, nächste Woche nehme ich mal nen Flügel ner Bekannten und ne Jazzsängerin damit auf....ne Rock Ü-Raum mit echtem Schlagzeug und Gitte mit Amps mach ich auch noch......es scheint einfach plastischer und offener zu sein (Vergleich Apollo).

    Mal gucken....

    Witzig wäre auch ein Vergleich mit der 200 Zoom Tac2r Karte und deren Mik Preamps.....hihi....
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 21:10 #170

  • flipnaut
  • Avatar flipnaut
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 05.01.2005 Punkte: 5911
  • SymbiontRecordings schrieb in #6:
    wie wäre es denn mit 'nem Fireface UC? ist nicht so teuer wie das UCX. Ich hab das seit ein paar monaten im einsatz und und bin mehr als begeistert

    http://www.thomann.de/de/rme_fireface_uc.htm

    der preis ist hier leider etwas gestiegen aber das ist wahrscheinlich gestärkter nachfrage geschuldet Lachen


    used 600 Euro... klar zzgl zum Adi 2 pro wäre das für ihn ne gute Lösung. Das ufx hat aber bessere preamps und insgesamt einfach hochwertiger.
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 11.01.2017 21:32 #171

  • akl
  • Avatar akl
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 29.03.2011 Punkte: 7190
  • Und Durec ... !
Signatur"Nach über 30 Jahren Computertechnik müssten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, dass Tastaturen unten Abflusslöcher für den Kaffee brauchen." (Peter Becker)
PM schreiben
Weniger Werbung?
Angemeldete User sehen diese Anzeige nicht.
Zum Log-In

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 12.01.2017 15:12 #172

  • FIXXXER
  • Avatar FIXXXER
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 25.11.2005 Punkte: 9095
  • @akl
    stimmt jetzt fällt es mir wieder ein!
    Ich habe das Geld von der vorherigen Bestellung zurück bekommen dh ich werde
    morgen das UFX+ dazu ordern dann kann ich endlich vergleichen!

    Am ADI-2 Pro stört mich bisher nur dieeine Sache mit dem Monitoring vom analogen Eingang, aber wer weis, vllt ist es ja doch möglich mit einer neuen Firmware. Im Februar soll ja eine neue Version komen, dan mit nativer ASIO unterstützug, nur was bedeutet das...

    Diesmal hat es mit der Samplingfrequenz geklappt, kp woran es vorher gelegan hat!

    @wye
    ja klar geht das, aber ich denke halt praktisch. Bei der AIO kann man sofort loslegen, hier muss man erst Cubase starten, eine Spur anlegen, das Monitoring einschalten und dann noch den Pegel anpassen. Das ist auch keine grosse Sache aber schon umständlicher...
PM schreiben

Re: Kaufberatung für neues Audio Interface Geschrieben 17.01.2017 03:24 #173

  • FIXXXER
  • Avatar FIXXXER
  • rang 
  • rang_star Mitglied seit: 25.11.2005 Punkte: 9095
  • Ich habe mich dazu entschlossen das UFX+ nun doch nicht anzutesten,
    das ADI-2 PRO bietet alles was ich brauche und ich will es nicht mehr her geben!

    Das Problem mit den Anschlüssen lässt sich auch regeln, ich habe ja nur zwei externe Geräte,
    ich kann also beide in mono betreiben oder eins davon in stereo (Modeler) und den Preamp dann
    über den Modeller einschleifen. Das soll mit dem AXE FX II sehr gut und einfach gehen.

    Es scheint als wäre meine Suche beendet!

    Ich danke allen Beteiligten und besonders an akl für die vielen Tips! Lächeln
PM schreiben
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 
Um dieses Feature zu nutzen einloggen oder registrieren!
 
  • Neue BeiträgeNeue Beiträge
  • Neue Beiträge (populär)Neue Beiträge (populär)
  • Keine neuen BeiträgeKeine neuen Beiträge
  • Keine neuen Beiträge (populär)Keine neuen Beiträge (populär)
  • Thema geschlossenThema geschlossen
  • Thema wurde gepinntThema wurde gepinnt